Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Pflege dies Trichocereus pachanoi / San Pedro

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    14.07.2012
    Beiträge
    2
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard Pflege dies Trichocereus pachanoi / San Pedro

    Hallo Ihr,

    damals habe ich mir diesen San Pedro Kaktus, Trichocereus pachanoi, via ebay gekauft. Er kam als dieser in Bild 2 sichtbare Basisstrunk an. Leider bekam er bald darauf einen Sonnenbrand..

    Nun ist er, bzw. hauptsächlich seinen Arm, 85cm groß, dabei aber sehr ungelenk.

    Relativ krumm, der Stammdurchmesser variiert und sehr wackelig.

    Ich habe immer Angst, dass er jeden Moment abbrechen könnte, - ihr seht ja die dünne Stelle am unteren Stamm.
    An der Spitze wächst er ganz gut, in Bild 3 seht ihr das. Ich habe ihn mal ein wenig gedüngt - ist dieses (scheinbar) explosive Wachstum in Ordnung so?

    Was mache ich jetzt am besten mit dem Kaktus?
    Umtopfen möchte ich ihn quasi sofort, aber vielleicht habt ihr noch andere Ideen.
    Gerade wegen der Wackeligkeit wäre ein Zerteilen evtl. sinnvoll.
    Was wäre sonst noch dem Wohle des Kaktus' zuträglich?

    Ich bitte um eure Meinung und Hilfe



  2. #2
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von kaktusy
    Registriert seit
    30.10.2007
    Ort
    süd-ost-bayern
    Beiträge
    2.110
    Renommee-Modifikator
    123

    Standard

    dein kaktus leidet in 1. linie unter lichtmangel.
    ich würde das dünne stück komplett abschneiden, ihn umtopfen und heller stellen - dann kommt sicher bald ein schöner, kräftiger neutrieb.
    stachlige grüsse, kaktusy
    besuche meine stachligen babys
    www.kaktussnake.de

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    14.07.2012
    Beiträge
    2
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Ja, der Kaktus hat eine Zeit unter ungünstigen Lichtverhältnissen hinter sich.

    Du meinst den Kaktus zerschneiden so wie zur Stecklingsgewinnung?

    Deiner Meinung nach idealerweiserweise in Etwa in Höhe der Glaskaramik-Linie auf dem Bild? So dass der Stumpf mit einen kleinen Steckling und ein neuer Setzling aus dem ganzen oberen Teil übbrigbleibt?
    Letzteren müsste ich doch dann neu Wurzeln bilden lassen, mitsamt Wurzelhormon, Holzkohle, etc.?

    Wäre denn dafür noch Zeit in diesem Jahr?

    Welche Anleitung dazu ist zu empfehlen?
    (ich möchte ja nicht, dass etwas schiefläuft..)

    Danke Dir!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer **** Avatar von roli
    Registriert seit
    11.04.2009
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    622
    Renommee-Modifikator
    82

    Standard

    Hallo Fronten,
    sieh mal hier: http://www.kakteenforum.de/showthrea...fte+Echinopsis
    Von der Jahreszeit her, dürfte das kein Problem sein.
    Mfg roli

    Wenn ich ein See seh, brauch ich kein Meer mehr.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 12.09.2009, 09:13
  2. Trichocereus pachanoi oder Trichocereus bridgesii ??
    Von Anonymous im Forum Ethnobotanisches
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 23.05.2009, 17:25
  3. Sämlingspfropfung auf Trichocereus pachanoi (San Pedro)
    Von Bernhard im Forum Veredeln und Pfropfen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.07.2006, 20:22
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.07.2006, 20:22

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG