Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Thema: Mammillaria wrightii SB86

  1. #11
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von Hardy_whv
    Registriert seit
    06.09.2008
    Ort
    Wilhelmshaven
    Beiträge
    2.186
    Renommee-Modifikator
    212

    Standard

    Zitat Zitat von micha123 Beitrag anzeigen
    Meine M. tetrancistra Sämlinge sind mir allesamt im Winter vertrocknet. Offenbar sind die sowohl für Nässe als auch für Trockenheit empfindlich.
    Wie alt/groß waren die denn? Gegen Trockenheit ist die Art eigentlich sehr unempfindlich. Selbst junge Sämlinge muss man frühhzeitig auf sehr sparsame Wassergaben umstellen. M.E. ist M. tetrancistra in Deutschland nicht hinreichend frosthart, um draußen zu überrwintern. Ich vermute, es war entweder die Kälte oder die Feuchtigkeit.


    Gruß,

    Hardy

  2. #12
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von micha123
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    1.912
    Renommee-Modifikator
    105

    Standard

    Zitat Zitat von Dr. Dietmar Beitrag anzeigen
    wenn ich das mit dem ersten Foto vergleiche, scheint er das Wasser zu verlieren wie eine Opuntie oder kommt das von der Trockenheit? Ab wann hast Du das Gießen eingestellt?
    Ich glaube im Oktober hat er das letzte Mal Wasser bekommen. Zum Vergleich M. barbata im Juli:
    http://micha.freeshell.org/PDB/HTML/...a_HK1331_c.jpg
    Und im folgenden Dezember:
    http://micha.freeshell.org/PDB/HTML/...ata_HK1331.jpg

    Extrem starke Schrumpfung beobachte ich auch bei diversen Escobaria Arten.
    Beispiel im Winter:
    http://micha.freeshell.org/PDB/HTML/...lbaueriana.jpg
    Und ein halbes Jahr später im Sommer:
    http://micha.freeshell.org/PDB/HTML/...lbaueriana.jpg

    Auch die frostharten Gymnos ziehen sich mit ihren Rüben bis unter Bodenniveau hinunter:
    http://micha.freeshell.org/PDB/HTML/...alochlorum.jpg
    Da ist der Volumenverlust der Körper aber nicht so groß.

    Gruß,
    Micha

  3. #13
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von micha123
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    1.912
    Renommee-Modifikator
    105

    Standard

    Zitat Zitat von Hardy_whv Beitrag anzeigen
    Wie alt/groß waren die denn?
    So sahen sie damals im Sommer vor ihrem Ableben aus:
    http://micha.freeshell.org/PDB/HTML/...stra_LZ107.jpg
    Sie wurden 2 Jahre alt.

    Zitat Zitat von Hardy_whv Beitrag anzeigen
    Gegen Trockenheit ist die Art eigentlich sehr unempfindlich. Selbst junge Sämlinge muss man frühhzeitig auf sehr sparsame Wassergaben umstellen. M.E. ist M. tetrancistra in Deutschland nicht hinreichend frosthart, um draußen zu überrwintern. Ich vermute, es war entweder die Kälte oder die Feuchtigkeit.
    Ich hatte sie absolut trocken im Hausflur überwintert. Da ist es ziemlich warm (ca. 12-15 Grad Celisus) und das hat ihnen wohl den Rest gegeben. Sie haben das Frühjahr zwar noch erlebt, haben sich aber allesamt (es waren 5 Stück) nicht mehr aufgepumpt und sind nacheinander vertrocknet.

    Die Frosthärte habe ich bei denen nicht getestet, nur gelesen, dass sie wohl auch ein paar Minusgrade aushalten.

    Gruß,
    Micha

  4. #14
    Erfahrener Benutzer **
    Registriert seit
    09.12.2014
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    212
    Renommee-Modifikator
    39

    Standard

    Hallo Micha,

    das ist eine sehr schöne Dokumentation. Bei den Escobaria-Fotos könnte man noch einwenden, das der Größenzuwachs dem Neutrieb geschuldet wäre - was ich nicht glaube -, aber bei M. barbata ist das Schrumpfen überdeutlich!

    Gruß

    Dietmar

  5. #15
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von Hardy_whv
    Registriert seit
    06.09.2008
    Ort
    Wilhelmshaven
    Beiträge
    2.186
    Renommee-Modifikator
    212

    Standard

    Zitat Zitat von micha123 Beitrag anzeigen
    Ich hatte sie absolut trocken im Hausflur überwintert. Da ist es ziemlich warm (ca. 12-15 Grad Celisus) und das hat ihnen wohl den Rest gegeben. Sie haben das Frühjahr zwar noch erlebt, haben sich aber allesamt (es waren 5 Stück) nicht mehr aufgepumpt und sind nacheinander vertrocknet.

    Die Frosthärte habe ich bei denen nicht getestet, nur gelesen, dass sie wohl auch ein paar Minusgrade aushalten.
    Ah, okay, verstehe. So warm hab ich meine Sämlinge der Art - auch vor dem Gewächshausbau - nie überwintert. Vor dem GWH-Bau überwinterten sie bei 5 bis 10°C in der Speisekammer. Mag sein, dass sie bei der Temperatur in deinem Hausflur einfach zuviel Wasser verbraucht haben.


    Gruß,

    Hardy

  6. #16
    Moderator ***** Avatar von Marc
    Registriert seit
    02.05.2002
    Ort
    Lausanne
    Beiträge
    1.224
    Renommee-Modifikator
    91

    Standard

    Kann ich mir auch vorstellen. Lieber etwas kuehler ueberwintern.
    Keine Signatur.

  7. #17
    Erfahrener Benutzer **
    Registriert seit
    09.12.2014
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    212
    Renommee-Modifikator
    39

    Standard

    Oder den Sämlingen unter solchen Bedingungen doch mal einen kleinen Schluck Wasser gönnen?

  8. #18
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von kaktusy
    Registriert seit
    30.10.2007
    Ort
    süd-ost-bayern
    Beiträge
    2.109
    Renommee-Modifikator
    122

    Standard

    meine ebenso grossen Sämlinge dieser mammi stehen im unbeheiztem gw - die sind auch einiges geschrumpelt. es vertrocknen aber immer einige.

    wenn der grosse frost vorbei ist, fang ich sowieso mit dem aufwecken an - d.h. an warmen tagen vorsichtig nebeln -
    stachlige grüsse, kaktusy
    besuche meine stachligen babys
    www.kaktussnake.de

  9. #19
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von micha123
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    1.912
    Renommee-Modifikator
    105

    Standard Update

    Mammillaria wrightii ssp. wrightii SB86:

    (145KiByte)

    Gruß,
    Micha

  10. #20
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von micha123
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    1.912
    Renommee-Modifikator
    105

    Standard Update

    Bild von Ende Juli:

    (182KiByte)

    Jeden Winter draußen gewesen.

    Gruß,
    Micha

Ähnliche Themen

  1. Glandulicactus wrightii X uncinatus
    Von Nopal im Forum Kakteen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.02.2012, 11:41
  2. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.08.2011, 16:59
  3. Mammillaria
    Von ferox im Forum Bestimmungsecke
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 02.10.2010, 23:01
  4. Welche Mammillaria? = Mammillaria schiedeana
    Von Gysmo im Forum Bestimmungsecke
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.08.2009, 20:07

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG