Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Kateengarten Tel Aviv (Gan HaKaktusim)

  1. #1
    Benutzer * Avatar von MediterianCactus
    Registriert seit
    08.04.2016
    Beiträge
    90
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard Kateengarten Tel Aviv (Gan HaKaktusim)

    Im späten Frühling war ich im Kakteengarten Tel Aviv, der zusammen mit dem "Felsengarten", einer Sammlung der im Land vorkommenden Gesteinsarten, in einem Teil des Yarkon Parks liegt. Die meisten der dort frei ausgepflanzten Kakteen, Euphorbien, Aloen und Agaven sind leider nicht bezeichnet. Die Pflanzen wachsen dort recht natürlich, so sind dort auch abgeknickte Säulen, Gruppen von Mammilarien inmitten von Wildkräutern oder Hylocereen, die "auf die Palme" gehen...

    Jüngere gärtnerische Eingriffe habe ich nicht erkennen können. Als wir den Park rund 1.5 Stunden besuchten, waren wir die einzigen Besucher.










    Palme mit Hylocereus



    Blühende Opuntie

  2. #2
    Erfahrener Benutzer **** Avatar von Pantalaimon
    Registriert seit
    13.11.2005
    Ort
    München
    Beiträge
    950
    Renommee-Modifikator
    170

    Standard

    Servus,

    da gab's wohl mal Echinocactus grusonii im Sonderangebot ... *lach* ... Trotzdem ist es für mich immer wieder interessant, Kakteen- und Sukkulenten-Gärten an Orten zu sehen, an die ich in absehbarer Zeit nicht reisen werden. Daher vielen Dank für Deinen Bericht!

    Viele Grüße!
    Chris

  3. #3
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von micha123
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    1.931
    Renommee-Modifikator
    106

    Standard

    Interessant ist, dass die Opuntien den Rest nicht überwuchern. Bei fehlender Pflege der Anlage hätte ich damit gerechnet ...

    Gruß,
    Micha

  4. #4
    Benutzer * Avatar von MediterianCactus
    Registriert seit
    08.04.2016
    Beiträge
    90
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Zitat Zitat von micha123 Beitrag anzeigen
    Interessant ist, dass die Opuntien den Rest nicht überwuchern.
    Es gibt zwar mehrere angelegte Opuntien-Gruppen unterschiedlicher Art, aber als "Plage" würde ich sie dort nicht bezeichnen wollen.

    Zitat Zitat von Pantalaimon Beitrag anzeigen
    da gab's wohl mal Echinocactus grusonii im Sonderangebot ... *lach*
    Echinocactus grusonii wächst hier recht genügsam und gut.
    Daneben befindet sich u.a. auch noch eine größere Gruppe von sowohl rechts-wie auch linksdrehenden ca 60cm hohen Ferokakteen.

    Der Kakteengarten ist immer noch ein ruhiger natürlicher Park, in dem sich die Pfanzen frei entwickeln können. Im Frühjahr haben etliche auch schön geblüht.
    Ich würde ihn wieder besuchen, wenn ich in der Gegend bin.

Ähnliche Themen

  1. Kateengarten
    Von Kaktuspeter im Forum Winterharte im Bild
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 13.10.2007, 16:48

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG