+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Hat jemand Erfahrung mit Oroya peruviana

  1. #1
    Unregistriert
    Gast

    Standard Hat jemand Erfahrung mit Oroya peruviana

    Hallo Zusammen !

    Hab schon wieder ne Frage, hat schon hier im Forum jemand Erfahrung mit Oroya peruviana
    gemacht, habe bei Kakteen-Haage einen bestellt.

  2. #2
    karlchen
    Gast

    Standard

    Hallo,

    habe vor 2 Jahren welche ausgesäht, bis jetzt wachsen sie ohne Probleme. Habe sie von Ende März bis Anfang Oktober unter freiem Himmel und überwintere kalt und trocken im ungeheizten Wintergarten. Haben die letzten 2 Winter ohne Probleme auch mit Frost überstanden.
    Habe noch eine Oroya borchersii und die bekommt die gleiche Pflege.
    Ich denke sie sollten als Hochgebirgspflanzen so viel frische Luft und Sonne wie möglich bekommen. Habe gelesen das es an den Standorten während der Regenzeit auch mal nass und kalt sein kann.
    Ich denke das man sie von der Pflege her, ähnlich wie Lobivien, Rebutien und Sulcorebutien behandeln kann.

    P.s.
    Wenn jemand noch mehr weiss, würde ich mich über Tipps auch sehr freuen.

    Gruß Karlchen

  3. #3
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von Yaksini
    Registriert seit
    07.07.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.893
    Renommee-Modifikator
    99

    Standard

    Meine Oroya wird auch im Sommer auf den Balkon getan, ebenso gepflegt wie alle anderen Kakteen die dort stehen, Im Winter trocken und kalt.
    Brigitta

    Wer nichts zu verlieren hat, ist reich .(aus China)

  4. #4
    Erfahrener Benutzer **
    Registriert seit
    11.05.2007
    Ort
    ABG
    Beiträge
    124
    Renommee-Modifikator
    61

    Standard

    Hallo,

    die O. peruviana ist in Zentral- Peru sehr weit verbreitet und wächst in Höhen über 3000m. Sie ist starken Temperaturschwankungen ausgesetzt.
    In der Gegend von Huancayo ist sie auch sehr oft als große Pflanze auf den Dächern bei der Landbevölkerung zu finden.
    Die O. borchersii findet man in der Nähe von Huaraz in einer Höhe von ca. 4000m. Dort können sie auch mal einschneien.

    Viele Grüße

    Frank

    [url]www.Lobivia-Online.de[/url]
    Jeder Vogel baut sein Nest, aber nicht jeder ist im Stande ein Ei zu legen.

  5. #5
    Benutzer *
    Registriert seit
    08.05.2007
    Ort
    Göppingen
    Beiträge
    70
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Doch leider muss man auf Blüten lange warten, es blühen nur ältere Pflanzen.

    Gruß Manne

  6. #6
    karlchen
    Gast

    Standard

    Hallo,
    falls es noch jemanden interessiert, habe hier zufällig was zum Thema Oroya gefunden (neben Tephrocactus floccosus):

    [url]http://www.werc.usgs.gov/seki/pdfs/Crassulacean%20acid%20metabolism%20(CAM)%20in%20high%20elevation%20tropic.pdf[/url]

    Das wäre vielleicht auch für ein Freibeet interessant (natürlich mit winterlichem Regenschutz), wenn man sich die Daten so anschaut.

  7. #7
    Benutzer *
    Registriert seit
    29.12.2009
    Ort
    BW
    Beiträge
    40
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Ich besitze auch eine Oroya peruviana und habe absolut keine Probleme sie jedes Jahr zum Blühen zu bringen.Über den Sommer steht sie auf einem Südbalkon ich konnte noch nicht feststellen,dass ihr diese extreme Hitze schadet kaum ist sie die ersten warmen Tage draußen schiebt sie dann ihre Blüten.Im Winter steht sie an einem kühlen Winterplatz mit nie mehr als 10C°.Gedüngt wird sie sehr sparsam so ca. alle 1-2 Monate die Sommerzeit über wenn sie draußen steht.Gegoßen wird einmal die Woche in der Winterruhe dann gar nicht.
    An Erde steht sie in einem Erde,Sand,Bims Gemisch.
    Im großen und ganzen kann ich sagen sie ist nicht anspruchsvoller wie meine anderen Kakteen und gehört zu meinen zuverlässigen Blühern.
    Liebe Grüße Marla

  8. #8
    Unregistriert
    Gast

    Standard Oroya peruviana

    Ich habe in humosem Substrat schon zweii mal ältere Pflanzen verloren; kann die Robustheit aber in mineralischem Substrat bestätigen.
    HAbe die mior-Form, die nach ca 5-6 Jahren mit ca 6-7 cm Durchmesser angefangen hat zu blühen.
    Meine sind von (März - wenn sonnig) April bis Mitte Oktober (ohne Dauerfrost!!! auch bis November) auf der Südost-Fensterbank im Freien. Gießen erfolgt nur im Sommer (ca Mai bis August).
    Viel Erfolg und Freude an ten tüpisch bonbonfarbenene Blüten!
    Dirk

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Aloe plicatilis, hat jemand Erfahrung damit?
    Von mikhael im Forum andere Sukkulente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.06.2012, 20:48
  2. Pflegenaleitung für Rauhia peruviana
    Von schneggle im Forum Offener Bereich
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.10.2011, 19:24
  3. Oroya peruviana ???
    Von DieterR im Forum Bestimmungsecke
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 24.03.2011, 18:20
  4. Oroya perpuviana
    Von Anonymous im Forum Kakteen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.04.2004, 20:42

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG