Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Wolllausbefall auf Obregonia

  1. #1
    Erfahrener Benutzer **** Avatar von Aztekium
    Registriert seit
    16.08.2005
    Ort
    Saarlouis
    Beiträge
    529
    Renommee-Modifikator
    74

    Standard Wolllausbefall auf Obregonia

    Hallo Leute!
    Hab heute an meiner Obregonia denegrii einen leichten Wolllausbefall bemerkt. Ich hab das ganze mit Sima Plant Guard behandelt. Das hab ich von Haage und da steht drauf, es würde bei Wolllausbefall helfen, wenn man es unverdünnt aufträgt.
    Was muss ich jetzt tun? Kennt sich jemand mit diesem Stoff aus?

    Danke für eure Hilfe!

    Aztekium

  2. #2
    Erfahrener Benutzer **** Avatar von Aztekium
    Registriert seit
    16.08.2005
    Ort
    Saarlouis
    Beiträge
    529
    Renommee-Modifikator
    74

    Standard

    So, mittlerweile is die Obregonia dahin und liegt auf m Kompost .
    Da war das Mittelchen wohl doch nicht so das ware.....

  3. #3
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von AstrophytumX
    Registriert seit
    28.08.2005
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    2.380
    Renommee-Modifikator
    122

    Standard

    Wie jetzt?Ist die Pflanze wirklich hin?
    Warum greifst Du nicht auf bewährte mittel zurück und experimentierst rum?
    Habe vereinzelt Wolläuse bei meinen Ariocarpen und superkabutos gesichtet,nachher wird die komplette Sammlung behandelt.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer **** Avatar von Aztekium
    Registriert seit
    16.08.2005
    Ort
    Saarlouis
    Beiträge
    529
    Renommee-Modifikator
    74

    Standard

    Naja, ehrlich gesagt, wie ich das zeugs eingesetz hab, war es schon zu spät. ich glaub nicht nur, dass da wollläuse am werk waren, ziemlich matschig war sie auch.......

  5. #5
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von AstrophytumX
    Registriert seit
    28.08.2005
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    2.380
    Renommee-Modifikator
    122

    Standard

    Das ist immer sehr ärgerlich wenn so eine seltene Rarität eingeht.
    Meine haben vor kurzem noch geblüht.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer **** Avatar von Aztekium
    Registriert seit
    16.08.2005
    Ort
    Saarlouis
    Beiträge
    529
    Renommee-Modifikator
    74

    Standard

    Ja, das is wahr .
    Meine war auch schon blühfähig.. hat aber dann auch net geblüht...und so nahm das Unheil seinen Lauf

    Mit freundlichen Grüßen

    Jan Paulus

  7. #7
    Benutzer * Avatar von Peter
    Registriert seit
    21.05.2006
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    75
    Renommee-Modifikator
    64

    Standard

    Guten Abend,

    ich glaube, wenn eine ohnehin schon angeschlagene Pflanze noch mit Schädlingen UND einem (möglicherweise überdosierten) Mittelchen konfrontiert wird, dann bleibt wohl nur der Suizid. Habe auch Simaplant im Regal, aber noch nie verwendet. Dachte auch, es wäre eher zur "innerlichen Anwendung", also ins Gießwasser. Habe es auch sonst noch nirgends im www gefunden. Werde also sehr vorsichtig sein.

    Gruß und Beileid
    Peter H.

Ähnliche Themen

  1. Frage zu Obregonia
    Von Kaktusjo im Forum Aussaat
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 14.03.2010, 22:51
  2. Obregonia denegrii
    Von Helga im Forum Bilder Querbeet
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.07.2007, 16:08
  3. Pflege Uebelmannia, Obregonia
    Von uwem im Forum Kakteen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.05.2005, 19:33
  4. obregonia
    Von Anonymous im Forum Kakteen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.03.2005, 11:55
  5. Obregonia vollgesoffen
    Von Anonymous im Forum Kakteen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.03.2005, 18:35

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG