Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Es geht um Leben und Tot - Kaktus erfroren oder übergossen - wie vermehren ?

  1. #1
    Neuer Benutzer *
    Registriert seit
    24.01.2010
    Beiträge
    16
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard Es geht um Leben und Tot - Kaktus erfroren oder übergossen - wie vermehren ?

    Hallo,

    ich habe meinen geliebten Kaktus entweder übergossen oder er ist beim Vögel füttern erfroren.

    Von unten her wird er immer gelber und matschiger.

    Deshalb habe ich seine Arme abgetrennt - und auf Erde gelegt aber auch sie schrumpfen von unten her zusammen.

    Was kann ich noch machen ?

    Es ist so viel schon verloren. Vielleicht kann ich ja nur einen einzigen Ast retten.

    Hier ein Foto:
    http://s7.directupload.net/images/100124/temp/jw6psksz.jpg
    Das Bild konnte nicht geladen werden oder ist nicht mehr verfügbar!


    Ich weiß nichteinmal was für eine Sorte das ist.

    MfG
    Jada

  2. #2
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von Yaksini
    Registriert seit
    07.07.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.893
    Renommee-Modifikator
    112

    Standard

    Hallo Jada ein deutlicheres Bild wäre bestimmt von Vorteil.
    Brigitta

    Wer nichts zu verlieren hat, ist reich .(aus China)

  3. #3
    Neuer Benutzer *
    Registriert seit
    24.01.2010
    Beiträge
    16
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Yaksini Beitrag anzeigen
    Hallo Jada ein deutlicheres Bild wäre bestimmt von Vorteil.
    Hallo, habe mein Bestes getan und es nochmal fotografiert.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  4. #4
    Erfahrener Benutzer *****
    Registriert seit
    08.02.2009
    Beiträge
    4.523
    Renommee-Modifikator
    210

    Standard

    Hallo Jada,
    von dem was ich erkennen kann, handelte es sich um eine Opuntia subulata monstrosa. Die ist sehr wuchsfreudig und sollte aus Ablegern leicht weiterzukultivieren sein.
    Es grüßt Josef

  5. #5
    Neuer Benutzer *
    Registriert seit
    24.01.2010
    Beiträge
    16
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hallo,

    Ja genau das ist sie.

    kannst Du mir eventuell ein paar Tipps geben wie ich das machen soll.

    Ich könnte heulen - der war riesig - und von einem auf dem anderen Tag ist er hellgelb gewesen und umgeknickt - und seitdem fault er und der Rest von seinen Ablegern vor sich hin.

    MfG

  6. #6
    Erfahrener Benutzer *****
    Registriert seit
    08.02.2009
    Beiträge
    4.523
    Renommee-Modifikator
    210

    Standard

    Hallo Jada,
    einen Steckling hast du ja schon geschnitten. Vielleicht reicht es ja noch für ein paar mehr.
    Den kannst du jetzt erst mal ein zwei Wochen trocken liegen lassen.
    Dann steckst du ihn in trockenes Substrat. Von Zeit zu Zeit wird er dann mit der Sprühflasche besprüht.
    Im Frühjahr sollten sich bereits Wurzeln gebildet haben. Dann kannst du auch vorsichtig mit dem Gießen beginnen.
    Es grüßt Josef

  7. #7
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von Yaksini
    Registriert seit
    07.07.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.893
    Renommee-Modifikator
    112

    Standard

    Hallo Jada , das neue Bild ist nicht so verschwommen, das ist viel besser. Viel Glück beim bewurzeln.
    Brigitta

    Wer nichts zu verlieren hat, ist reich .(aus China)

  8. #8
    Neuer Benutzer *
    Registriert seit
    24.01.2010
    Beiträge
    16
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Okay, aber ich habe schon alle Ärmchen abgeschnitten und wenn ich sie einfach trocknen lasse werden die ganz schlaff und sind zuletzt dunkelgrün zusammengetrocknet. Ist das normal ?

    Wie ist das mit dem Vogelsand ? Habe davon etwas hier im Forum gelesen - wäre das auch möglich ?

    Das mit den Makro-Aufnahmen ist irgendwie nicht mein Ding. :-D

    Vielen Dank schonmal Euch Beiden.

    MfG

  9. #9
    Erfahrener Benutzer *****
    Registriert seit
    08.02.2009
    Beiträge
    4.523
    Renommee-Modifikator
    210

    Standard

    Hallo Jada,
    wenn die Stecklinge eintrocknen, waren sie auch schon geschädigt.
    Bei dieser Art brauchst du die "Vogelsandmethode" nicht. Die ist eigentlich unverwüstlich. Falls es nicht klappt, kannst du über die "Suche" im Frühjahr hier sicher einen neuen Ableger bzw. sogar eine Jungpflanze finden.
    Es grüßt Josef

  10. #10
    Neuer Benutzer *
    Registriert seit
    24.01.2010
    Beiträge
    16
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Okay, dann werde ich einfach abwarten und hoffen.

    Noch etwas - könnte es tatsächlich die Eiseskälte draußen gewesen sein oder hätte ich nicht gießen sollen ?

    MfG

Ähnliche Themen

  1. Kaktus übergossen...bzw. Schädling?
    Von Saloon78 im Forum Kakteen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.02.2011, 00:29
  2. Was ist das für ein Kaktus und wie kann man ihn vermehren?
    Von bertschulze im Forum Bestimmungsecke
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.03.2007, 22:17
  3. Mein Kaktus geht ein
    Von Andrea261065 im Forum Kakteen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.01.2007, 10:52
  4. Mein Kaktus geht ein
    Von philipp im Forum Kakteen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.10.2005, 12:03
  5. hilfe was geht mit meinem kaktus?
    Von Loui im Forum Kakteen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.03.2005, 21:07

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG