Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Echinofossulocactus

  1. #1
    Erfahrener Benutzer *** Avatar von Aheike
    Registriert seit
    13.01.2010
    Ort
    im Vogtland
    Beiträge
    321
    Renommee-Modifikator
    71

    Beitrag Echinofossulocactus

    Ich habe einen Echinofossulocactus ochoterenaus v. rosasianus. Im Buch Kakteen von A-Z, von W. Haage steht, daß dieser eine Wüstenpflanze ist und somit keine Feuchtigkeit mag. Heißt dies, daß man hier auch nicht sprühen sollte? LG Andrea

  2. #2
    Erfahrener Benutzer **
    Registriert seit
    06.06.2009
    Ort
    östliches Dreiländereck
    Beiträge
    225
    Renommee-Modifikator
    75

    Standard

    Echinofossulocactus, heute gerne wieder zu Stenocactus gezählt, benötigt durchaus ausreichend Feuchtigkeit.
    Bedingt durch seine vielen Rippen verdunstet auch viel Wasser.
    Ich halte meine 'ganz normal'.
    Das heißt ich gieße sie im üblichen Rythmus wie die anderen auch.
    Hab einen sogar in teils humoser Erde mit viel Gesteinszeugs stehen.
    Nicht klatschnass aber immer im Wechsel trocknen lassen, gießen.
    Sprühen tue ich kaum welche von meinen Kakteen.Sollte aber kein Problem sein.
    Sonderlich schwehr zu ziehen sind die nicht.
    Im Winter halte ich meine nicht ganz so kalt wie andere.So um die 10 bis 12 Grad und trocken.Sie sind aber jetzt erst 2 Jahre alt und meine Methode scheint zu funktioniern-trotz na ja, Wüstenpflanze.(warme Steppengebiete USA/Mexico)

Ähnliche Themen

  1. Echinofossulocactus
    Von Kaktussy im Forum Bilder Querbeet
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 28.04.2009, 14:24
  2. Echinofossulocactus
    Von Lupus im Forum Kakteen im Bild
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.04.2008, 17:06
  3. Echinofossulocactus ... ?
    Von austrian_cactus im Forum Bestimmungsecke
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.08.2006, 16:41

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG