Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 42

Thema: Buddhas Temple

  1. #1
    Neuer Benutzer *
    Registriert seit
    22.08.2010
    Beiträge
    14
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard Buddhas Temple

    Hallo an Alle,

    Ich habe ein bisschen nach Foren über Kakteen und Sukkulenten gesucht und mir hat dieses Forum auf Anhieb gefallen.

    Ich habe auch gleich mal eine Frage, weiß allerdings nicht, ob ich hier im richtigen Unterforum bin. Meine Crassula Buddhas Temple hat vor kurzem das zeitliche gesegnet (keine Ahnung warum), allerdings habe ich noch Hoffnung nachdem ich folgenden Thread in der Suche gefunden habe:

    http://www.kakteenforum.de/showthread.php?t=12501

    Die eigentliche Frage ist, wie ich meine Pflanzen vor dem Tod bewahren kann. Um das besser beurteilen zu können, habe ich mal ein paar Bilder gemacht.

    http://img716.imageshack.us/img716/7964/img0430c.jpg
    Das Bild konnte nicht geladen werden oder ist nicht mehr verfügbar!


    Eine der Pflanzen habe ich bereits abgeschnitten, weil der Stamm total vertrocknet war. Kann ich diese Pflanze einfach als Steckling betrachten und hoffen das sie an wurzelt? Welches Substrat nehme ich da am besten? Zur Auswahl hätte ich ein Gemisch aus Sand/Blumenerde in dem auch meine anderen Sukkulenten prächtig gedeihen oder groben Sand (auf dem Foto zu erkennen)

    http://img832.imageshack.us/img832/4782/img0432b.jpg
    Das Bild konnte nicht geladen werden oder ist nicht mehr verfügbar!


    Das andere Problemkind habe ich noch nicht abgeschnitten weil da kleine Triebe kommen. Was würdet ihr machen um die Triebe und die Mutterpflanze zu retten?

    http://img529.imageshack.us/img529/2388/img0425xg.jpg
    Das Bild konnte nicht geladen werden oder ist nicht mehr verfügbar!



    http://img844.imageshack.us/img844/712/img0426ep.jpg
    Das Bild konnte nicht geladen werden oder ist nicht mehr verfügbar!



    http://img826.imageshack.us/img826/9392/img0427c.jpg
    Das Bild konnte nicht geladen werden oder ist nicht mehr verfügbar!


    Vielen Dank für eure Tips! Vielleicht sollte ich erwähnen, dass ich in Südspanien lebe und es hier noch relativ warm ist (wegen Wurzelbildung).
    Grüße, Torsten

  2. #2
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von eli-kaktus
    Registriert seit
    18.02.2009
    Ort
    Wanne-Eickel (Ruhrgebiet)
    Beiträge
    1.370
    Renommee-Modifikator
    97

    Standard

    Hallo und herzlich willkommen.

    Ich denke, das es kein Probem sein wird, die beiden neu zu bewurzeln.
    Die obere würd ich so wie sie ist in Vogelsand stecken (guck mal in "Suche" nach Vogelsand, da gibts n prima Thread zur Bewurzelung.
    Der untere sieht für mich gar nicht schlecht aus, man kann aber schlecht sehen, ob er richtige Wurzeln hat...
    Allein wegen der Kleinen würd ich versuchen, dn so wie er ist neu zu bewurzeln, falls er keine hat... eventuell auch mit der Vogelsandmethode...

    Meine Buddha hab ich aus dem Baumarkt. Das war wohl auch ein Steckling wie deiner, der einfach bewurzelt wurde.

    Wird schon werden!
    lg Michaela

    Ich bin kein Kaktus - ich bin eine akupunktierte Gurke!

  3. #3
    Moderator ***** Avatar von MarcoPe
    Registriert seit
    11.10.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.530
    Renommee-Modifikator
    341

    Standard

    Ich schließe mich Eli-kaktus an. Nur das mit dem Vogelsand würde ich nicht machen: Einfach in dein Substrat stecken, der Steckling wird bestimmt gut anwurzeln.

    Marco

    Und ein herzliches Willkommen hier im Forum von mir.
    http://www.kakteenfreunde-berlin.de/
    Kakteenversteher, Autor bei Wikipedia, Mitglied und Samenspender bei der Deutschen Kakteengesellschaft

  4. #4
    Moderator ***** Avatar von Morgans Beauty
    Registriert seit
    12.03.2009
    Ort
    bei Magdeburg
    Beiträge
    4.914
    Renommee-Modifikator
    270

    Standard

    willkommen torsten hier im forum! vielmehr kann ich nicht beisteuern als marco und eli schon geschrieben haben. blättchen zu bewurzeln stell ich mir bei der buddha allerdings etwas schwierig vor. nimm den groben sand mit in deine mischung, damit das substrat gut aufgelockert wird. alternativ gibts sicher auch in spanien baumärkte wo du diverse zuschlagstoffe bekommen kannst. meist dann in der aquarienecke oder baustoffabteilung!
    lg micha

  5. #5
    Neuer Benutzer *
    Registriert seit
    22.08.2010
    Beiträge
    14
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hallo und vielen Dank für eure Tips!

    Den Steckling habe ich letztendlich in "normales" Substrat gesteckt (Blumenerde und groben Quarzsand). Im Prinzip ist das ja das gleiche wie die Vogelsandmethode nur das das Substrat halt kein Vogelsand ist oder?

    Die andere Pflanze mit den kleinen Trieben habe ich erst mal dort gelassen wo sie ist, Wurzeln hat die schon nur ist der Stamm total vertrocknet und die Pflanze hat sich "hingelegt". Ich werde sie im Auge behalten, wenn die Blättchen anfangen zu vertrocknen muss ich sie wohl auch abschneiden und versuchen neu anzuwurzeln.

    Ich hätte da noch eine generelle Frage zum Buddha. Wie viel Wasser brauchen die eigentlich? Ich habe irgendwo mal gelesen, dass man die Buddhas nur ab und an mal mit dem Zerstäuber richtig schön einnebeln sollte und sonst nicht gießen braucht?
    Grüße, Torsten

  6. #6
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von Delphinium
    Registriert seit
    09.03.2009
    Ort
    in einem Kaff bei Bonn
    Beiträge
    218
    Renommee-Modifikator
    54

    Standard

    Ich gieße meine Buddhas grundsätzlich nur noch von unten und vermeide es, sie zu besprühen, da ich die Erfahrung gemacht habe, daß sich die Wassertropfen in den Blattachseln sammeln und die Pflanze dort zu faulen beginnt - so sind mir schon Buddhas ins Nirwana eingegangen.
    Die Dingerchen gehören wohl zu den durstigeren Crassulas, denn sie bekommen bei mir häufiger Wasser als die wirklich dickblättrigen wie z.B. Cr. falcata. Einen Gießplan kann ich dir allerdings nicht geben, denn ich gieße nach Gefühl. Sobald das Substrat trocken ist, wird Wasser in den Untersetzer gefüllt und alles, was nicht innerhalb von einer Viertelstunde aufgesogen wurde, wird weggekippt.

    LG,
    Ursula
    n jnj.tw. Drw Hmw.t - ...und die Grenze der Kunstfertigkeit ist noch nicht erreicht...
    aus der Lehre des Ptahhotep

  7. #7
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von marcu
    Registriert seit
    03.11.2008
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.022
    Renommee-Modifikator
    83

    Standard

    Auch im winter, Delphinium?
    Meinen ersten habe ich im Winter plattgekriegt, weil mir Viele sagten:
    Bloooooß auch nicht nur einen Tropfen Wasser.
    Der hing dann nachher wie eine Laterne. Konnte ihn nicht mehr retten.
    Erfolg besteht zu 10 % aus Inspiration, -
    zu 90 % aus Transpiration. (Philip Rosenberg)

  8. #8
    Gast
    Gast

    Standard

    Also ich habe meine immer gegossen Mary!
    Wenn du bis nächstes Frühjahr keinen neuen Buddhisten hast kann ich dir evtl einen Ableger schicken wenn ich alle übern Winter bekomme!
    Dann wird wieder geschnippelt nächstes Frühjahr!

  9. #9
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von Delphinium
    Registriert seit
    09.03.2009
    Ort
    in einem Kaff bei Bonn
    Beiträge
    218
    Renommee-Modifikator
    54

    Standard

    Ja, auch im Winter kriegen meine Crassis Wasser - viel, viel weniger zwar als im Sommer, aber ab und an ein Schlückchen, sonst wären insbesondere die durstigen Buddhas schon längst hin.

    Buddhas bekam man übrigens neulich (bzw. immer noch) für 3,99 € im hiesigen Pflanzencenter hinterhergeworfen - gehört zu "Grün erleben". Vielleicht gibt's das ja auch bei euch, Mary, und du kommst billig und heilsam an eine neue Pflanze
    n jnj.tw. Drw Hmw.t - ...und die Grenze der Kunstfertigkeit ist noch nicht erreicht...
    aus der Lehre des Ptahhotep

  10. #10
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von marcu
    Registriert seit
    03.11.2008
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.022
    Renommee-Modifikator
    83

    Standard

    Ich habe ja seit Juli schon 2 kleine neue - die hat Arndt mir von der Kakteen- und Sukkubörse in Essen mitgebracht.
    Sind jetzt doppelt so groß wie damals.
    Diesen Winter bekommen sie Wasser - sparsam, aber ich will keine neue *Laterne*!
    Erfolg besteht zu 10 % aus Inspiration, -
    zu 90 % aus Transpiration. (Philip Rosenberg)

Ähnliche Themen

  1. Crassula 'Buddhas Temple'
    Von Sempervivum im Forum andere Sukkulente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.01.2014, 00:47
  2. Buddhas Temple
    Von Kaktus-Freund-1988 im Forum Kakteen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.01.2012, 11:03
  3. Crassula Buddhas Temple - Bitte um Hilfe
    Von aspirin im Forum andere Sukkulente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.01.2012, 10:39
  4. Crassula buddhas temple umgefallen (abgefault?)
    Von devilbuddy im Forum Krankheiten und Schädlinge
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.05.2011, 19:58

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG