Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 42

Thema: lophophora

  1. #11
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von Pantalaimon
    Registriert seit
    13.11.2005
    Ort
    München
    Beiträge
    1.007
    Renommee-Modifikator
    181

    Standard

    Servus,

    ich kenn mich mit Lophophoren nicht so aus, aber bzgl. des Mescalingehalts als Bestimmungsmerkmal:

    Einen einzelnen Stoff zur Bestimmung (mit-) zu verwenden ist albern, aber von den Aloen kenne ich es, dass die chemische Zusammensetzung des Blattsaftes zur Artbestimmung herangezogen werden kann. Evtl. wäre das auch bei Lophophoren möglich, wobei man sich halt eher 30-50 verschiedene Inhaltsstoffe ansehen müsste statt nur einem. Die Frage "welche Stoffe werden gebildet / nicht gebildet?" dürfte dabei dann interessanter sein (um zu ner Art "chemischem Fingerabdruck" zu gelangen) als irgendwelche Mini-Unterschiede bei der Menge, da solche immer zufällig sein können (wetterbedingt, standortbedingt oder jahreszeitlich bedingt). Allerdings ist es immer möglich, dass bestimmte Stoffe womöglich nur standortbedingt oder jahreszeitlich bedingt auftreten ... das müsste erst mal abgeklärt werden ... soll heißen: da müsste noch viel Forschung den Bach runtergehen, bevor man auf diesem Weg zu einer realistischen Aussage kommen kann ...

    Viele Grüße!
    ~Pan

  2. #12
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von lophario
    Registriert seit
    01.07.2008
    Beiträge
    2.053
    Renommee-Modifikator
    190

    Standard

    Mein Beitrag war übrigens ironisch gemeint (für alle die keinen Sinn dafür haben )
    Es gibt definitiv Unterschiede in der Zusammensetzung des Alkaloidcocktails bei williamsii und diffusa. Nachzulesen z:B. im Reisebericht von Herr Köhres oder bei unzähligen anderen Quellen im Netz.
    So und jetzt wünsch ich mir selber einen schönen Feierabend!
    Bye bye

  3. #13
    Erfahrener Benutzer ***
    Registriert seit
    25.03.2010
    Beiträge
    358
    Renommee-Modifikator
    59

    Standard

    [quote=elkawe;145004]Ich würde sogar noch einen Schritt weiter gehen und behaupten, dass die Leuchtenbergia und die ACM eigentlich nur Standortvarietäten des Ariocarpus agavoides sind. Die sehen nur durch die Sonneneinstrahlung etwas anders aus.

    Eh, ihr Helden: Eine L.jourdaniana z.B ist keine richtige Lophophora und Hr.Köhres, dessen L.koehresii, jedenfalls bei mir, anders als die L.williamsii aussieht, als Hobbybotaniker zu bezeichnen - naaa ja.[/

    Man kann sich botanische Fachkompetenz gewiss auch ausserhalb eines Biologiestudiums aneignen und für wissenschaftliches Arbeiten muss man nicht auf einer Universität gewesen sein. Es gibt allerdings ein paar einfache Kriterien, um diese Kompetenz zu prüfen - wissenschaftliche Publikationen (und Patente). Also fragt man: Was hat Herr Kohres wo publiziert und welchen Widerhall hat das in der Fachwelt gefunden. Die Antwort kannst Du Dir selber geben...

    Ich versteh von Botanik wenig und Lophophora fast nix, aber ich hab gelernt, wissenschaftliche Arbeiten zu beurteilen. Lass Dir gesagt sein, bei diesen Meskalinuntersuchungen hapert es schon an der Statistik.....
    Ich weiss nicht, wieviele Lophophoraarten es gibt. Da bist Du bestimmt kompetenter. Um aber da zu validen Aussagen zu kommen, müsste man umfängliche Feldstudien und genetische sowie molekularbiologische Untersuchungen machen mit einer ordentlichen Statistik. Ich kenn ein bisschen die Haworthiapopulationen in RSA und sehe da Paralellen.....anders gesagt, Arten mit einem grossen Verbreitungsgebiet sind halt oft polymorph.

  4. #14
    Erfahrener Benutzer ***
    Registriert seit
    25.03.2010
    Beiträge
    358
    Renommee-Modifikator
    59

    Standard

    Zitat Zitat von lophario Beitrag anzeigen
    Es gibt definitiv Unterschiede in der Zusammensetzung des Alkaloidcocktails bei williamsii und diffusa. Nachzulesen z:B. im Reisebericht von Herr Köhres oder bei unzähligen anderen Quellen im Netz.
    So und jetzt wünsch ich mir selber einen schönen Feierabend!
    Bye bye
    Woher weisst Du das? Reiseberichte taugen dafür nicht. Um diese Frage zu beantworten müsste man jeweils n Pflanzen der beiden Arten von verschiedenen Herkünften unter identischen Bedingungen aufziehen und dann mit einer validierten Methodik - vielleicht HPLC - das Alkaloidspektrum bestimmen. Wenn man signifikante Unterschiede fände, hiesse das aber noch nicht, dass man zwei Arten hat. Es sind vielleicht nur unterschiedliche Klone der selben Art.... Es gibt da interessante ähnliche Beispiele z. B. bei Psilocybe......

  5. #15
    Moderator ***** Avatar von Michael Wolf
    Registriert seit
    08.03.2002
    Ort
    Niedersteinbach
    Beiträge
    1.832
    Renommee-Modifikator
    156

    Standard

    Zitat Zitat von hawanafsu Beitrag anzeigen
    Also fragt man: Was hat Herr Kohres wo publiziert und welchen Widerhall hat das in der Fachwelt gefunden. Die Antwort kannst Du Dir selber geben...
    Gegenfrage; Hunt publiziert sehr viel, zum Teil widersprüchlich zueinander (sic!), aber hat seine Meinung Wert?

  6. #16
    Erfahrener Benutzer *****
    Registriert seit
    09.07.2006
    Beiträge
    5.704
    Renommee-Modifikator
    279

    Standard

    Gärtnerei ist die langsamste der darstellenden Künste.

  7. #17
    Moderator ***** Avatar von elkawe
    Registriert seit
    21.03.2006
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    3.408
    Renommee-Modifikator
    301

    Standard

    Zitat Zitat von Pantalaimon Beitrag anzeigen

    Einen einzelnen Stoff zur Bestimmung (mit-) zu verwenden ist albern, aber von den Aloen kenne ich es, dass die chemische Zusammensetzung des Blattsaftes zur Artbestimmung herangezogen werden kann. Evtl. wäre das auch bei Lophophoren möglich, wobei man sich halt eher 30-50 verschiedene Inhaltsstoffe ansehen müsste statt nur einem. Die Frage "welche Stoffe werden gebildet / nicht gebildet?" dürfte dabei dann interessanter sein (um zu ner Art "chemischem Fingerabdruck" zu gelangen) als irgendwelche Mini-Unterschiede bei der Menge, da solche immer zufällig sein können (wetterbedingt, standortbedingt oder jahreszeitlich bedingt). Allerdings ist es immer möglich, dass bestimmte Stoffe womöglich nur standortbedingt oder jahreszeitlich bedingt auftreten ... das müsste erst mal abgeklärt werden ... soll heißen: da müsste noch viel Forschung den Bach runtergehen, bevor man auf diesem Weg zu einer realistischen Aussage kommen kann ...

    Viele Grüße!
    ~Pan
    So groß ist ja nun der Unterschied nich.

    Du hast Recht, es sind mehrere Inhaltsstoffe, aber wenn einer als Hauptbestandteil fehlt, ist dies wohl ein Merkmal.

    Allerdings ist es immer möglich, dass bestimmte Stoffe womöglich nur standortbedingt oder jahreszeitlich bedingt auftreten ... das müsste erst mal abgeklärt werden .
    Es geht auch nur standortbedingt. Das was bei uns unter heimischer Sonne gebildet wird, reicht zur Bestimmung bzw. Analyse nicht aus. Untersucht wurde dies jedoch schon.
    Der Beitrag kann Rechtschreibfeler enthalten.

    Dieser Beitrag wurde bereits 12 mal von elkawe editiert, zuletzt vor 8 Minuten. Grund: Hab mirs anders überlegt
    Eine Reise durchs Kakteenjahr

  8. #18
    Erfahrener Benutzer ***
    Registriert seit
    25.03.2010
    Beiträge
    358
    Renommee-Modifikator
    59

    Standard

    Zitat Zitat von Michael Wolf Beitrag anzeigen
    Gegenfrage; Hunt publiziert sehr viel, zum Teil widersprüchlich zueinander (sic!), aber hat seine Meinung Wert?
    Die Arbeten Hunts kann ich nicht beurteilen. Da fehlt mir das Spezialwissen und das Interesse. Aber Hunt hat in Cambridge seinen Abschluss gemacht und in Reading promoviert UND er war in Leitungsfunktionen diverser Fachgesellschaften. Also, man kann Hunt wohl als Wissenschaftler von internationalem Rang bezeichnen. Herrn Köhres kann ich nicht einordnen. Wissenschaftliche Arbeiten von ihm kenne icht nicht. Ich habe nur gehört dass er eine Gärtnerei an der Bergstrasse betreibt.
    Auf die Zahl der Publikationen kommt nicht immer an. Denke an den Herrn Higgs, da gibt es nur eine wesentliche Publikation.

  9. #19
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von lophario
    Registriert seit
    01.07.2008
    Beiträge
    2.053
    Renommee-Modifikator
    190

    Standard

    Zitat Zitat von Michael Wolf Beitrag anzeigen
    Gegenfrage; Hunt publiziert sehr viel, zum Teil widersprüchlich zueinander (sic!), aber hat seine Meinung Wert?
    Nicht nur der, der werte hawanafsu auch

    Man beachte diesen Post: http://www.kakteenforum.de/showpost....57&postcount=7

    es gibt wohl nur eine Art: L. williamsii


    Und hier erwähnt er: http://www.kakteenforum.de/showpost....9&postcount=13

    ich weiß nicht, wieviele Lophophoraarten es gibt


    Soll sich jeder seine eigene Meinung bilden

  10. #20
    Erfahrener Benutzer *****
    Registriert seit
    09.07.2006
    Beiträge
    5.704
    Renommee-Modifikator
    279

    Standard

    Ich weiß nicht ganz, was ihr hier für einen Aufriß macht.
    Bei anderen Gattungen wird sich nicht aufgeregt, daß da eine Art in fünfzig Unterarten und Formen aufgespalten wird und hier besteht ihr auf einzelnen Arten. Wer sich nicht dafür interessiert, für den sehen die alle mehr oder weniger gleich aus.

    Was er sagt, ist schon richtig. Publikationen in irgendwelchen Magazinen zählen im Ranking der Wissenschaft nicht. Es kommt darauf an, wo man publiziert und wie oft man zitiert wird.
    Danach bemißt sich u.a. der Wert eines Wissenschaftlers.


    lg
    Gärtnerei ist die langsamste der darstellenden Künste.

Ähnliche Themen

  1. Lophophora
    Von sonyach im Forum Bilder Querbeet
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 23.07.2013, 14:32
  2. Lophophora ? & ? ?
    Von nicita im Forum Bestimmungsecke
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.08.2010, 20:47
  3. lophophora
    Von sbambam im Forum Krankheiten und Schädlinge
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.05.2009, 22:24
  4. Lophophora!
    Von Anonymous im Forum Off Topics & Test
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.03.2006, 16:33

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG