Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Miez hat Kaktus abgebrochen... noch zu retten?!

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    19.06.2011
    Beiträge
    4
    Renommee-Modifikator
    0

    Frage Miez hat Kaktus abgebrochen... noch zu retten?!

    Hallo,

    ich bin neu hier und brauche dringend Eure Hilfe.

    Ich war heute nicht zu Hause und als ich wieder heim kam, habe ich meinen geliebten Kaktus wie auf den Fotos zu sehen vorgefunden.
    Mit ganz großer Wahrscheinlichkeit hat unser Kater ihn bei einer wilden Fliegenjagd abgebrochen. Der Bruch ist etwa in der Mitte, an einer Stelle wo er leicht schmaler wurde (hatte das Gefühl, dass ab dieser Stelle wieder einen "Wachstumsschub" hatte damals... ich hoffe Ihr versteht wie ich das meine). Nun hängt der obere Teil runter, allerdings kann man innen (mittig) eine Art Strang erkennen (nur dadurch fällt das obere Stück nicht ganz ab).
    Nun weiss ich nicht, ob man den Kaktus noch retten kann und falls doch, wie?! (ich hänge sehr an ihm^^)
    Da ich mich mit Kakteen nicht wirklich gut auskenne und dieser auch mein einziges Exemplar ist, kann ich leider auch nicht wirklich sagen, was es genau für einer ist. Vielleicht weiss auch das einer von Euch.

    Für Eure Hilfe wäre ich sehr dankbar.

    Liebe Grüße,
    Adianis
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #2
    Moderator ***** Avatar von MarcoPe
    Registriert seit
    11.10.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.635
    Renommee-Modifikator
    351

    Standard

    Hi Adianis,

    kein Problem: Schneide den Kater - äh den Kaktus an der Stelle ab und lege ihn eine Woche zum Trocknen der Wunde zur Seite. Dann kannst du den oberen Teil wieder einpflanzen. Trockenes Substrat. Anfangs nur ansprühen. Wenn sich die ersten Würzelchen bilden, kannst du gießen. Der untere Teil wird wieder austreiben.

    Nettes Kätzchen! Meine fängt auch Fliegen und das geht hier wild zur Sache.

    Viel Erfolg!
    Marco
    http://www.kakteenfreunde-berlin.de/
    Kakteenversteher, Autor bei Wikipedia, Mitglied und Samenspender bei der Deutschen Kakteengesellschaft

  3. #3
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von schimanski
    Registriert seit
    05.08.2005
    Ort
    Bei Augsburg
    Beiträge
    196
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Also ich würde vorschlagen zur Desinfektion mit einem heißen Messer vorsichtig über die Bruchstellen zu streichen. Man darf dabei nur auf keinen Fall das Leitbündel in der Mitte beschädigen. Mit ganz viel Glück, Vorsicht und Geduld sind die Flächen anschließende so klebrig, dass die Bruchstücke aufeinander gesetzt werden können und einigermaßen halten. Der so quasi auf sich selbst gepfropfte Kaktus wird dann wieder in seiner ganzen Pracht stehen. Verwachsen wird das quasi sofort, da es sich ja um ein und dieselbe Pflanze handelt.
    Einziges Manko: Blühen wird er leider nie mehr.
    Leider ist so ein Unterfangen wirklich sehr schwierig und ohne das schonmal gemacht zu haben kaum zu bewältigen.
    Bei einem solchen Exemplar lohnt ein Versuch aber allemal.
    Gruß

    rooman

  4. #4
    Moderator ***** Avatar von MarcoPe
    Registriert seit
    11.10.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.635
    Renommee-Modifikator
    351

    Daumen runter Das glaubst du selber nicht!

    Also so etwas habe ich ja noch nie gehört!

    Bitte niemals mit einem heißen Messer versuchen, Verletzungen an Pflanzen zu verkleben oder eine Pfropfung durchzuführen! Bei Propfungen desinfiziert man das Messer und macht einen sauberen Schnitt, bevor man die Pflanzenteile zusammensetzt.

    Das eine gepfropfte Pflanze nicht blühen wird ist der zweite Unsinn. Neben der besseren Wurzelbildung und Nährstoffversorgung pfropft man gerade, damit und weil dann Pflanzen leichter blühen und fruchten.

    Marco
    http://www.kakteenfreunde-berlin.de/
    Kakteenversteher, Autor bei Wikipedia, Mitglied und Samenspender bei der Deutschen Kakteengesellschaft

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    19.06.2011
    Beiträge
    4
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hallo ihr Lieben,

    als erstes möchte ich mich bei beiden für die schnelle Hilfe bedanken.

    Da ich wie gesagt null Ahnung auf dem Gebiet habe, kann ich nicht beurteilen ob schimanskis Vorschlag nun Sinn macht oder nicht.

    Aber da mir dessen Methode sowieso (dafür, dass ich mich nicht auskenne) zu riskant erscheint, werde ich nun Marcos Rat befolgen bzw. bin schon dabei

    Irgendwie ist aber mein Kakteeninteresse durch diesen "Vorfall" noch gewachsen und ich werde mich auf jeden Fall noch weiter belesen und informieren usw.
    Habe schon eben meinem 8jährigen Sohn erklärt, dass wir nun nicht mehr nur ein Tierkind haben, sondern auch ein Pflanzenkind *lach*

    Zitat Zitat von MarcoPe Beitrag anzeigen
    Schneide den Kaktus an der Stelle ab und lege ihn eine Woche zum Trocknen der Wunde zur Seite.
    das Unterstück aber derweile weiterhin im Topf lassen und ggf. gießen/ besprühen?!

    Zitat Zitat von MarcoPe Beitrag anzeigen
    Trockenes Substrat.
    Bisher wuchs und gedeihte er in Sand. Ist mit "trockenem Substrat" was spezielles gemeint?!

    Komische Fragen... ich weiss. Will aber eventuelle Missverständnisse vermeiden^^

    Zitat Zitat von MarcoPe Beitrag anzeigen
    kein Problem: Schneide den Kater........
    [...]
    Nettes Kätzchen! Meine fängt auch Fliegen und das geht hier wild zur Sache.
    ... wobei es bei ihm (Kater GizMoe) auch schon langsam an der Zeit ist, gewisse "Dinge" abzuschneiden *g* Vielleicht beruhigt sich sein wildes Gemüt wenigstens ein wenig^^

    LG und einen schönen Abend noch
    Adianis


    edit: das hatte ich fast vergessen. Hat vll. jemand noch eine Ahnung was es für ein Kaktus ist?!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von schimanski
    Registriert seit
    05.08.2005
    Ort
    Bei Augsburg
    Beiträge
    196
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Also es tut mir wirklich leid, wenn ich hier etwas Verwirrung gestiftet habe. Ich möchte weder jemanden ärgern noch ver****. Aber ich dachte es handelt sich um einen Witz.

    Der Kaktus ist doch eine Wachskerze!!!! Der Docht hängt in der Mitte und auch das Loch für den Docht ist gut erkennbar. Zugegebenermaßen sind die Fotos nicht die besten und ich habe auch 1 Tag mit meiner Antwort gewartet, weil ich mir nocht soooo 100%ig sicher war. Aber ich finde das sieht man doch recht deutlich.

    Sorry nochmal und 1000 .

    PS.: Mit einer echten Wundversorgung, bzw. Pfropfen hat meine Antwort natürlich nichts zu tun.
    Gruß

    rooman

  7. #7
    Moderator ***** Avatar von elkawe
    Registriert seit
    21.03.2006
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    3.424
    Renommee-Modifikator
    315

    Standard

    Wenn dies eine Kerze ist, was man auf den ersten Blick vermuten könnte, ist die aber täuschend echt nachempfunden worden
    Ich habe aber schon beobachtet, dass wenn man ein Kindel an einer Echinopsis bzw. Tricho abreisst, dann mittig solch ein "Docht" zu sehen ist.

    Hier hilft ein schärferes Foto von der "Kerzenspitze"
    Der Beitrag kann Rechtschreibfeler enthalten.

    Dieser Beitrag wurde bereits 12 mal von elkawe editiert, zuletzt vor 8 Minuten. Grund: Hab mirs anders überlegt
    Eine Reise durchs Kakteenjahr

  8. #8
    Erfahrener Benutzer **
    Registriert seit
    02.03.2010
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    174
    Renommee-Modifikator
    76

    Standard

    Zitat Zitat von schimanski Beitrag anzeigen
    Der Kaktus ist doch eine Wachskerze!!!!
    Ehrlich gesagt hab ich das auch gedacht und mir deshalb eine Antwort verkniffen. Bei Schimanski`s Antwort habe ich dann laut gelacht...

  9. #9
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von Philodendron
    Registriert seit
    29.03.2011
    Beiträge
    133
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    So, jetzt bin ich wirklich neugierig, ob es sich hier nun um einen Kaktus oder eine Kerze handelt.
    Adianis, könntest du uns bitte aufklären?
    Gruß, Jessica

    Hast du ein Gärtchen und eine Bibliothek, so wird dir nichts fehlen. Cicero

  10. #10
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    19.06.2011
    Beiträge
    4
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    ihr denkt doch nicht wirklich ich melde mich hier extra an, um so ne Späßchen mit euch zu machen?!

    Oder soll ich mich da in den letzten Jahren SO getäuscht haben oder aufn krassen Trip gewesen sein, das Ding in nem Topf gepflanzt, gegossen und gepflegt... ja, sogar wachsen sehen. xDDD

    Nein, es ist in der Tat ein waschechter Kaktus! Nix Wachskerze.

    Kann leider keine besseren Fotos liefern, da ich momentan nur auf die Handykamera angewiesen bin. Und dass die keine schöne Bilder macht, sieht man ja :/

Ähnliche Themen

  1. Kaktus noch zu retten?
    Von Unregistriert im Forum Offener Bereich
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.12.2012, 23:43
  2. Kaktus noch zu retten?
    Von Cherry im Forum Krankheiten und Schädlinge
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 04.07.2012, 10:34
  3. Kaktus noch zu retten?
    Von megagain im Forum Kakteen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.02.2012, 16:02
  4. Kaktus noch zu retten?
    Von Nordcorer im Forum Krankheiten und Schädlinge
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.04.2010, 12:06
  5. SOS- Kaktus noch zu retten?
    Von Lynne im Forum Offener Bereich
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.07.2009, 17:11

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG