Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 33

Thema: Ständig Wollläuse - 100 Kakteen bereits verloren

  1. #11
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von marcu
    Registriert seit
    03.11.2008
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.022
    Renommee-Modifikator
    80

    Standard

    Spuckst aber dicke Töne, Rudi!
    Ich habe zwar keine Erfahrung mit Bi,
    aber die Anderen sicherlich mehr als Du.....
    Erfolg besteht zu 10 % aus Inspiration, -
    zu 90 % aus Transpiration. (Philip Rosenberg)

  2. #12
    Erfahrener Benutzer **** Avatar von Inéea
    Registriert seit
    24.11.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    654
    Renommee-Modifikator
    107

    Standard

    Hallo zusammen

    Ich hatte letzten Winter auch eine Pflanze, drei mal geduscht, verschiedene Mittel ausprobiert, auch gekaufte Chemie. Diese verflixten Mistviecher sind nicht weg, erst mit einmal Duschen samt Wurzeln, dann besprühen mit:
    1.2 l Wasser, 1Löffel Olivenöl und ein bisschen reine Schmierseife, weg waren sie und sind bis jetzt nicht wieder gekommen.

    Ob das bei einer Grossinvasion hilft, der Aufwand wäre vielleicht zu gross.

    viele Grüsse Inéea

  3. #13
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von marcu
    Registriert seit
    03.11.2008
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.022
    Renommee-Modifikator
    80

    Standard

    Arndt und ich haben von Frau Reinecke 'nen guuuuuten Tipp bekommen:
    Die Viechers sitzen AUCH unter den Rändern von den Töpfen!!!!
    Und - siehe da: War so.
    Bei den Hängetöpfen und auch sonst.....
    ALLE eleminiert inzwischen....
    Erfolg besteht zu 10 % aus Inspiration, -
    zu 90 % aus Transpiration. (Philip Rosenberg)

  4. #14
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von muddyliz
    Registriert seit
    30.12.2009
    Ort
    Reiffelbach
    Beiträge
    1.220
    Renommee-Modifikator
    185

    Standard

    Gegen diese Mistviecher hilft wirklich nur die chemische Keule.
    Ich bin jetzt bei ACTARA gelandet und vollauf zufrieden:
    - Wirkt systemisch, dringt also in die Pflanze ein und vernichtet auch versteckt sitzende Woll- und Wurzelläuse, vorausgesetzt, man gießt damit durchdringend.
    - Hält mehrere Wochen lang an, also auch neu schlüpfende Larven werden sicher abgetötet.
    - Stinkt nicht, im Gegensatz zu Bi58.
    - Ist sparsam in der Anwendung und bedeutend preisgünstiger als vergleichbare Mittel.

    @ marlice:
    "Doch grau, meine Freundin, ist alle Theorie."
    Wenn du was biologisches nehmen willst, dann nimm Tabaksud, 5-10 Kippen in 1 Liter Wasser 2-3 Stunden einweichen, dann abfiltern und gießen. Allerdings ist die Dosierung schwieriger, und ob Tabaksud sooooo biologisch ist, ist die andere Frage. Und wenn du im Gewächshaus großflächig mit Tabaksud gießt, dann läufst du hinterher rum wie gedopt , selbst bei guter Lüftung.
    Gruß Ernst
    Meine Kakteenhomepage: Infos, Tipps, Basteleien, Hybriden http://esp-kakteen.npage.de/

  5. #15
    Erfahrener Benutzer *****
    Registriert seit
    09.07.2006
    Beiträge
    5.704
    Renommee-Modifikator
    283

    Standard

    Wenn man bereits so viele Pflanzen durch Wollläuse verloren hat, dann ist das mit ein bißchen Gepinsel nicht mehr getan. Dann sitzen die Viecher höchstwahrscheinlich schon in den Wurzelballen und da kommt man ja nicht so einfach ran. Also sollte man was Systemisches nehmen, wo die Pflanze den Wirkstoff aufnimmt und im ganzen Körper verteilt.
    Provado stinkt nicht. Zu den anderen kann ich nichts sagen.

    Sehr kühle Überwinterung scheint die Krabbler aber auch zu killen. Meine Kakteen stehen bei bis zu null Grad im Gwh, bevor sie eingeräumt werden. Das scheint den Warmduschern von Wollläusen nicht so richtig zu schmecken.


    lg
    Gärtnerei ist die langsamste der darstellenden Künste.

  6. #16
    Erfahrener Benutzer **
    Registriert seit
    21.10.2009
    Beiträge
    210
    Renommee-Modifikator
    51

    Standard

    Wenn uns der Sommer noch um die 0°C beschert werde ich die Biester wahrscheinlich auch los, heute habe ich sie auch an den Ceropegien entdeckt und das ist schon Härte 10, da hilft nur noch die Ch. Keule
    Wenn ich alles abtupfen würde, bin ich noch bis zum nächsten Frühjahr dran ohne einräumen

  7. #17
    Erfahrener Benutzer **
    Registriert seit
    21.01.2009
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    182
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hallo, wir haben auch das Problem mit den Wollläusen, es sind auch schon einige Kakteen eingegangen. Wir haben zwar auch zwischendurch Promanal von Neudorff benutzt, aber leider krepieren scheinbar nur die, die es abkriegen und nicht die unter der Erde am Wurzelhals oder so sitzen. Und dann vergisst man mal wieder das Nachbehandeln für die neu geschlüpften und außerdem 250 Kakteen (so in etwa) raustragen - spritzen - reintragen ins GH, nee danke. Schließlich möchte ich das ölige Zeug nicht an den Scheiben haben. Also will ich nun nach Überwindung auch die chemische Keule nehmen. Bi 58 ist mir aber zu kriminell. Wer hat Erfahrungen mit Axoris Insekten-frei Spritz- und Gießmittel gemacht (Wirkstoff ist Thiamethoxam) ??? Ich möchte es gern gießen und hoffe dass vielleicht auch etwas durch die porösen Tontöpfe dringt, leider sitzen sie auch außen an den Töpfen...Weiß jemand, ob das die Aluminiumplatte des GH-Tisches angreift? Oxidation oder ähnliches?

  8. #18
    Erfahrener Benutzer **
    Registriert seit
    21.01.2009
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    182
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    @ muddyliz: habe gerade über Actara mal gegoogelt, ist ja auch der Wirkstoff Thiamethoxam wie bei Axoris von Compo. Und wenn du damit gute Erfahrungen gemacht hast....also wird es auch von allen Kakteen gut vertragen??? Oder ???? Wenn ja, muss ich nur noch wissen, ob es die Alutische aushalten....!!! Muss ich im Zweifelsfall mal die GH-Firma anrufen...

  9. #19
    Moderator ***** Avatar von MarcoPe
    Registriert seit
    11.10.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.525
    Renommee-Modifikator
    338

    Standard

    Besser als das, was elkawe geschrieben hat geht hier nicht mehr!

    Bei solch einem massiven Befall hilft nur gründliches Gießen oder Anstauen mit einem systemischen Insektizid, welches für Wolläuse zugelassen ist. Die Behandlung muss nach 10 bis 14 Tagen wiederholt werden, da ansonsten Eier überleben und sich der Befall erneut aufbaut.

    Marco
    Berlin: Wir können alles - auch Großflughäfen! Toll. Und jetzt fliegt keiner...
    http://www.kakteenfreunde-berlin.de/
    Kakteenversteher, Autor bei Wikipedia, Mitglied und Samenspender bei der Deutschen Kakteengesellschaft

  10. #20
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von muddyliz
    Registriert seit
    30.12.2009
    Ort
    Reiffelbach
    Beiträge
    1.220
    Renommee-Modifikator
    185

    Standard

    Zitat Zitat von Kaktusfan Beitrag anzeigen
    @ muddyliz: habe gerade über Actara mal gegoogelt, ist ja auch der Wirkstoff Thiamethoxam wie bei Axoris von Compo. Und wenn du damit gute Erfahrungen gemacht hast....also wird es auch von allen Kakteen gut vertragen??? Oder ???? Wenn ja, muss ich nur noch wissen, ob es die Alutische aushalten....!!! Muss ich im Zweifelsfall mal die GH-Firma anrufen...
    Actara ist wesentlich billiger als Axoris. Dem Alu macht es nichts aus und die Pflanzen vertragen es gut. Das sind nicht nur meine Erfahrungen sondern die vieler anderer Hybridenzüchter.
    Gruß Ernst
    Meine Kakteenhomepage: Infos, Tipps, Basteleien, Hybriden http://esp-kakteen.npage.de/

Ähnliche Themen

  1. Wollläuse, kleine Fliegen, Herbst für den Geldbaum und schlaffe Kakteen! :-(
    Von Unregistriert im Forum Krankheiten und Schädlinge
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 13.12.2010, 16:09
  2. Namensschild verloren gegangen :(
    Von lophario im Forum Bestimmungsecke
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15.06.2009, 15:03
  3. Namensschild verloren
    Von Hülsmann im Forum Bestimmungsecke
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.06.2009, 19:21
  4. Ständig Schildläuse!!!
    Von Kakteen-Fan im Forum Krankheiten und Schädlinge
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 23.10.2008, 16:07
  5. Pereskiopsis bringen ständig Neutriebe
    Von magnificus im Forum Veredeln und Pfropfen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.05.2007, 04:15

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG