Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Kakteenhaus - Heizung im Winter?

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    31.08.2011
    Beiträge
    1
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard Kakteenhaus - Heizung im Winter?

    Hallo alle Miteiander

    Ich habe ein Anlehn-Gewächshaus (ca. 2x4 m). Innenseite Glas, Außenseite Wellplaste, Gründung frostfrei, Lichte Höhe ca. 2m.

    Bisher wuchsen da prächtige Tomaten, demnächst schöne Kakteen.

    Wie bzw. was für eine preiswerte Heizungsvariante kann man da installieren. Vorzugsweise elektrisch. Vielleicht auf Solar-Basis.

    Im Moment habe ich meine Kakteen im Hausgarten, aber das Raus-Rein-Geschleppe 2x im Jahr wird immer beschwerlicher.

    Zur Zeit treibt eine Aloe Vera gerade eine Blüte aus (Das 3. Jahr in Folge).

    Hat jemand ein paar Tips bzw. Anregungen, wie ich das Heizungsproblem lösen kann?

    Vielen Dank im Voraus.

    Bis später

  2. #2
    Erfahrener Benutzer **** Avatar von Jürgen_Kakteen
    Registriert seit
    09.12.2007
    Ort
    Konstanz (Bodensee)
    Beiträge
    990
    Renommee-Modifikator
    106

    Standard

    Hallo

    Erst einmal kommt es darauf an welche Kakteen du hier überwintern willst.
    Winterharte, gering winterharte oder solche die keine Kälte vertragen.
    Ich denke mal mit Solar kommst du nicht weit. Bei -15 Grad wird dir der erzeugte Strom nicht lange halten.
    Die billigste Methode ist halt immer noch Gas wobei du hier auch mit Tücken rechnen muss. Wie du ja weißt braucht jede Verbrennung Sauerstoff und dies musst du halt in den Griff bekommen.
    Altenativer ist da schon Strom aber halt wesentlich teurer.

    Gruß Jürgen
    Gruß Jürgen

  3. #3
    Neuer Benutzer *
    Registriert seit
    29.01.2009
    Beiträge
    10
    Renommee-Modifikator
    0

    Lächeln Heizen im Gewächshaus

    Hallo,

    ich habe ein Gewächshaus 16 m² und ich heize es elektrisch. Und zwar mit der Hochleistungs-Heizkanone "Phoenix" von der Firma Beckmann.
    Bin sehr zufrieden damit.

    Gruß Karina

  4. #4
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von hawkeye
    Registriert seit
    21.08.2002
    Ort
    Kösching/Bayern
    Beiträge
    132
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hallo,

    einige Voraussetzungen müssten noch geklärt werden. Erstens, was willst Du überwintern? Winterharten reicht der Regenschutz. Zweitens braust Du die ungefähren Dämmwerte (k-Werte) Deiner Aussenhaut und musst eventuelle Undichtigkeiten suchen, um die Heizung richtig zu dimensionieren (Formel findest Du bei GW-Anbietern). Erst danach kannst Du die richtige Heizung auswählen, meist ist Elektro am einfachsten, für frostfrei reicht aber vielleicht schon eine Kerze (geht auch als Notfallheizung) z.B. in Form von Grablichtern. So wie Du oben schreibst, scheinen die Materialien ja eher einfach/dünn zu sein, dann werden die Betriebskosten ev. unrentabel.

    Mit Gruß
    Hawkeye

  5. #5
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von Kaktusfan
    Registriert seit
    21.01.2009
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    180
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hallo, ähm, wie soll es denn eine Kerze (oder mehrere) schaffen, das GH frostfrei zu halten (als Notfallheizung)??? Die bräuchte ja auch wieder Sauerstoffzufuhr, also einen offenen Fensterspalt, oder? Und selbst wenn alles zu wäre, Sauerstoff nur durch undichte Stellen käme, sollen so ein paar Flämmchen für Wärme sorgen??? Ich suche nämlich auch etwas notfallmäßiges (außer Gas), falls meine Elektroheizung mal ausfällt oder der Strom!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer **
    Registriert seit
    22.10.2002
    Ort
    Nordhausen
    Beiträge
    222
    Renommee-Modifikator
    70

    Standard

    Als Sicherheit/für den Notfall hab ich hier eine Petroleum-Heizung.

    Dirk

  7. #7
    Moderator ***** Avatar von elkawe
    Registriert seit
    21.03.2006
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    3.408
    Renommee-Modifikator
    299

    Standard

    Zitat Zitat von Kaktusfan Beitrag anzeigen
    Ich suche nämlich auch etwas notfallmäßiges (außer Gas), falls meine Elektroheizung mal ausfällt oder der Strom!
    Das gibts nicht Umgedreht schon, aber mit Gas. Wenn die Gas- oder Katalytheizung mal ausfällt, springt die Elektroheizung automatisch an, andersrum nicht.
    Der Beitrag kann Rechtschreibfeler enthalten.

    Dieser Beitrag wurde bereits 12 mal von elkawe editiert, zuletzt vor 8 Minuten. Grund: Hab mirs anders überlegt
    Eine Reise durchs Kakteenjahr

  8. #8
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von hawkeye
    Registriert seit
    21.08.2002
    Ort
    Kösching/Bayern
    Beiträge
    132
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Kaktusfan Beitrag anzeigen
    Hallo, ähm, wie soll es denn eine Kerze (oder mehrere) schaffen, das GH frostfrei zu halten (als Notfallheizung)??? Die bräuchte ja auch wieder Sauerstoffzufuhr, also einen offenen Fensterspalt, oder? Und selbst wenn alles zu wäre, Sauerstoff nur durch undichte Stellen käme, sollen so ein paar Flämmchen für Wärme sorgen??? Ich suche nämlich auch etwas notfallmäßiges (außer Gas), falls meine Elektroheizung mal ausfällt oder der Strom!
    Für ein kleines Haus reicht eine Kerze schon, so dicht, dass der Sauerstoff ausgeht ist kein Gewächshaus/Gebäude und das ist eine Notfallösung, wenn man kein anderes Konzept hat oder Unerwartetes geschieht. Ich kann aus eigener Erfahrung berichten, dass eine Kerze z.B. im Zelt die Sache bei niederen Temperaturen um Einiges gemütlicher macht.

    Mit Gruß
    Hawkeye

  9. #9
    Neuer Benutzer *
    Registriert seit
    27.09.2011
    Ort
    Winnenden
    Beiträge
    15
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Die Teelicht/Kerzen Geschichte wurde hier schon öfter diskutiert.
    Das scheint gar nicht mal so schlecht zu funktionieren.
    Siehe hier:
    http://www.unbeirrbar.de/de/teelichtwatt
    Demnach bringt ein Teelicht ca. 35 Watt. 10 Stück bringen dann 350 Watt Dauerleistung.
    Das Hauptproblem bei Gas/Kerzen dürfte auf Dauer aber die Feuchtigkeit sein!
    Eine elektrische Lösung wäre, nicht eine "große" Heizung zu verwenden, sondern zwei kleine. Diese müssen getrennt abgesichert werden. (z.B. mit flinken Feinsicherungen, wenn sie auf der gleichen Stromversorgung hängen)
    Fällt eine aus (in der Regel brennt etwas durch und schmeist die Sicherung raus! deshalb die getrennte Sicherung...) läuft zumindest noch die zweite weiter.
    Stromausfall ist in Deutschland extrem selten und wenn, dann nur ein paar Minuten. Orkane, die ganze Gewächshäuser wegfegen sind wesentlich häufiger...
    In der Art habe ich es in meinem Frühbeet realisiert.

  10. #10
    Moderator ***** Avatar von elkawe
    Registriert seit
    21.03.2006
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    3.408
    Renommee-Modifikator
    299

    Standard

    Interessanter Link

    Jedoch deine angeführte entstehende Feuchtigkeit stellt hier aber das kleinere Problem dar - die kann getrost vernachlääsigt werden.
    Ich sehe hier die Brenndauer als Problem: Bei -15°C nachts um 2.00Uhr im Schlafanzug raus ins GH und neue Kerzen anbrennen? Nö nö.
    Der Beitrag kann Rechtschreibfeler enthalten.

    Dieser Beitrag wurde bereits 12 mal von elkawe editiert, zuletzt vor 8 Minuten. Grund: Hab mirs anders überlegt
    Eine Reise durchs Kakteenjahr

Ähnliche Themen

  1. Kakteenhaus Botanischer Garten Berlin
    Von MarcoPe im Forum Gärten & Sammlungen
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 05.01.2014, 20:19
  2. Neuigkeiten aus meinem Kakteenhaus - 2012
    Von wolf44 im Forum Bilder Querbeet
    Antworten: 148
    Letzter Beitrag: 31.12.2012, 15:15
  3. Kakteenhaus für mich gebaut....
    Von Sonnenkind im Forum Technik im und ums Gewächshaus
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.08.2011, 22:49
  4. Neuigkeiten aus meinem Kakteenhaus
    Von wolf44 im Forum Bilder Querbeet
    Antworten: 165
    Letzter Beitrag: 04.12.2010, 16:58
  5. Kakteenhaus in der EGA
    Von Kathi im Forum Gärten & Sammlungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.03.2009, 18:59

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG