Seite 13 von 13 ErsteErste ... 3910111213
Ergebnis 121 bis 129 von 129

Thema: Nomenklatur

  1. #121
    Erfahrener Benutzer **** Avatar von Paddler
    Registriert seit
    17.08.2003
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    572
    Renommee-Modifikator
    126

    Standard

    Hallo Wolfgang,

    es ist schon manchmal zum weinen. Wenn die genetischen Untersuchen Klarheit bringen, dann sollte dies auch in die Nomenklatur eingehen. Soweit mir bekannt ist, trifft dies auch zu den neueren Untersuchungen zur Problematik Notocactus und Parodia zu. Auch hier haben sich Abgrenzungen und Gemeinsamkeiten herausgestellt.

    Gruß Klaus

  2. #122
    Moderator ***** Avatar von Michael Wolf
    Registriert seit
    08.03.2002
    Ort
    Niedersteinbach
    Beiträge
    1.828
    Renommee-Modifikator
    154

    Standard

    Hallo Wolfgang,

    Zitat Zitat von treiberw Beitrag anzeigen
    Und was sagt ihr, die ihr euch so (un-)heimlich ins Fäustchen lacht, zu der Ausage in dem Artikel, dass Sulcorebutia, Cintia und Weingartia auf Gattungsebene nicht getrennt werden können?
    Das ist sicher ein herber Schlag für den einen oder anderen. Gab da ja in der Vergangenheit einen Herrn Brandt, der immer wieder Sulcos zu den Weingartien gestellt hatte. Auf jeden Fall liegt da noch ne Menge Arbeit vor den Systematikern und im Moment kann niemand vorhersagen wohin das Ganze führt. Aber ich denke es ist der richtige Weg (genetische Untersuchungen).

  3. #123
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von AstrophytumX
    Registriert seit
    28.08.2005
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    2.380
    Renommee-Modifikator
    113

    Standard

    Laut der ISO ist die Gattung Astrophytum um viele Arten angewachsen,denn die Fraileen gehören jetzt zu den Astrophyten.
    Was haltet ihr davon?

  4. #124
    Erfahrener Benutzer **** Avatar von Achims
    Registriert seit
    05.07.2007
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    771
    Renommee-Modifikator
    80

    Standard

    Zitat Zitat von AstrophytumX Beitrag anzeigen
    Laut der ISO ist die Gattung Astrophytum um viele Arten angewachsen,denn die Fraileen gehören jetzt zu den Astrophyten.
    Was haltet ihr davon?
    Sei wann den Dieses !!!! ????
    Gruß Achims

  5. #125
    Moderator ***** Avatar von Michael Wolf
    Registriert seit
    08.03.2002
    Ort
    Niedersteinbach
    Beiträge
    1.828
    Renommee-Modifikator
    154

    Standard

    Zitat Zitat von AstrophytumX Beitrag anzeigen
    Laut der ISO ist die Gattung Astrophytum um viele Arten angewachsen,denn die Fraileen gehören jetzt zu den Astrophyten.
    Was haltet ihr davon?
    Eine Fehlentscheidung! Zumal die Gründe dafür ja nur in den Samenmerkmalen liegen können. Ein Merkmal allein reicht aber bei weitem nicht für eine solche Zuordnung aus. Das weiß aber ansich auch die IOS, von daher verstehe ich es nicht. Aber naja, es ist ja auch immer so eine Sache, nicht alle taxonomischen Veränderungen werden "allgemein anerkannt".

    my2cents
    michael

  6. #126
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von BerndF
    Registriert seit
    28.08.2002
    Ort
    Köln
    Beiträge
    194
    Renommee-Modifikator
    81

    Standard

    Moin zusammen,

    solche Untersuchungen sind nur Meilensteine in einem Prozess. D.h. wenn man nach diesen Untersuchungen umfangreiche nomenklatorische Änderungen einführen würde, müsste man sie nach den nächsten Untersuchungen wahrscheinlich auch wieder ändern. Die Autoren warnen eindeutig: "The results of our molecular phylogenetic analyses do not support either rigorous and schematic lumping of genera [...] or extensive splitting."
    (Durch die Untersuchung lässt sich weder starkes schematisches Zusammenfassen oder starkes Splitting von Gattungen begründen.) In der Arbeit sind viele gute Hinweise und soweit ich es beurteilen kann, ist sie handwerklich sauber durchgeführt. Aber die Ergebnisse müssen mit anderen Fakten zusammengebracht werden, auch solchen die wir vielleicht noch nicht kennen.

    Es ist interessant diese Geschichten zu beobachten, zu hektischem Umschreiben von Etiketten besteht aber weder Grund noch Notwendigkeit. Der Frust des ständigen Umschreibens sollte man sich sparen. Namen sind nur Mittel sich über etwas zu verständigen, nicht Selbstzweck.

    Vor allem sind die Ergebnisse in erster Linie auf Gattungsniveau von Bedeutung. Als Sammler geht es aber meist um Arten oder noch darunter. Ich frage mich immer, warum es für so manchen eine Glaubensfrage wird, ob der Gattungsname Müller oder Meier heißt.

    Man lebt sehr viel ruhiger, wenn man sich darauf beschränkt statt theoretischer taxonomische Konstruktionen, die je nach Wissensstand und persönlicher Interpretation ständig in Änderung begriffen sind zu sammeln, auf Individuen von bestimmten Herkünften (= Feldnummern) beschränkt. Wenn man das konsequent macht, stellt man schnell fest, dass sich diese Feldnummern oft ziemlich unterschieden können - obwohl sie doch einer "Art" angehören (sollen). Wenn man dann mal eine Anzahl solcher Standortformen gesehen hat, dann erweitert sich oft auch das Verständnis für systematische Fragestellungen.

    Möglicherweise wird dann das Stammtischgeschimpfe etwas sachlicher. Spannend bleibt es aber noch lange, lange Zeit und Namensänderungen werden an der Tagesordnung bleiben ... nur die Feldnummern bleiben

    Viele Grüße

    Bernd
    Geändert von BerndF (04.12.2007 um 00:52 Uhr) Grund: Rechtschreibung :-(
    ---
    ... blogged ...

  7. #127
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von AstrophytumX
    Registriert seit
    28.08.2005
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    2.380
    Renommee-Modifikator
    113

    Standard

    Zitat Zitat von Michael Wolf Beitrag anzeigen
    Eine Fehlentscheidung! Zumal die Gründe dafür ja nur in den Samenmerkmalen liegen können. Ein Merkmal allein reicht aber bei weitem nicht für eine solche Zuordnung aus. Das weiß aber ansich auch die IOS, von daher verstehe ich es nicht. Aber naja, es ist ja auch immer so eine Sache, nicht alle taxonomischen Veränderungen werden "allgemein anerkannt".

    my2cents
    michael
    Sehe ich genauso.Annehmen werd ichs jedenfalls nicht und ich denke die mehrheit denkt darüber ähnlich

  8. #128
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von Echinopsis spez.
    Registriert seit
    03.03.2006
    Ort
    50° 42′ 9″ N, 12° 51′ 6″ E
    Beiträge
    4.293
    Renommee-Modifikator
    212

    Standard

    Hallo Bernd.

    Du kannst Sachen erklären wie kein anderer, echt super.
    Gruss
    Thomas

  9. #129
    Erfahrener Benutzer **
    Registriert seit
    07.06.2011
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    112
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Find ich auch toll!!!!!!!!!!

Ähnliche Themen

  1. Botanische Nomenklatur
    Von turmtobi im Forum Off Topics & Test
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 07.04.2011, 19:53
  2. Anfängerfrage zu Nomenklatur
    Von mdatab im Forum Off Topics & Test
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.04.2007, 12:21
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.01.2007, 01:05
  4. Nomenklatur von MAMMILLARIA
    Von Stefan Hübner im Forum Ethnobotanisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.06.2003, 15:29
  5. Lophophora vs. Peotl - Retro-nomenklatur ?
    Von Ulrich Haage im Forum Ethnobotanisches
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.02.2003, 11:57

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG