Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: Großes Kopfstück bewurzeln - bitte um Rat

  1. #1
    Benutzer * Avatar von Sassy_Sparrow
    Registriert seit
    14.01.2012
    Ort
    Wietze
    Beiträge
    51
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard Großes Kopfstück bewurzeln - bitte um Rat

    Letzten Samstag hab ich in einem "gelben" Baumarkt einen Kaktus gerettet, der am Ansatz komplett faul war.
    Nun kann ich das ja nicht ertragen, daß Pflanzen wegeworfen werden - habe also das ganze "Etwas" mitgenommen und das untere Drittel abgeschnitten.
    Meine Frage ist, ob ich die Schnittstelle konisch zuschneiden soll, denn der (mir unbekannte) Kaktus ist recht dick mit etwa 9cm Durchmesser ohne Stacheln.
    Und wie sollte ich das Kopfstück jetzt behandeln? Aufrecht stehend weiter abtrocknen lassen (die Stacheln heben ihn vom Boden ab, er schwebt praktisch)? Oder schon in Tongranulat stellen?

    Hier ist ein Foto um dem Thema auch Hand und Fuß zu geben

    http://img41.imageshack.us/img41/2192/kopfstueck.jpg
    Das Bild konnte nicht geladen werden oder ist nicht mehr verfügbar!


    Danke für Eure Hilfe!
    Viele Grüße, Saskia
    ~ Ein einzelnes Tier zu retten verändert nicht die Welt, aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier! ~

  2. #2
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von Torro
    Registriert seit
    03.09.2009
    Ort
    Randberlin
    Beiträge
    202
    Renommee-Modifikator
    49

    Standard

    Hallo Saskia,

    ich würde ihn unten konisch zuschneiden, abtrocknen lassen und dann
    aufrecht auf trockene Erde stellen, bis er anfängt zu wurzeln.

    Wobei: Einen Raucher hätte ich nicht mitgenommen. Ist doch sein Feuerzeug?

  3. #3
    Moderator ***** Avatar von elkawe
    Registriert seit
    21.03.2006
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    3.408
    Renommee-Modifikator
    298

    Standard

    Die langen Dornen im unteren Bereich schneide ich in solchen Fällen ab. So passt er in einen passenden kleinen Topf, durchwurzelt schneller und kommt somit eher in Trieb.
    Der Beitrag kann Rechtschreibfeler enthalten.

    Dieser Beitrag wurde bereits 12 mal von elkawe editiert, zuletzt vor 8 Minuten. Grund: Hab mirs anders überlegt
    Eine Reise durchs Kakteenjahr

  4. #4
    Erfahrener Benutzer **** Avatar von Blume
    Registriert seit
    18.02.2010
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    852
    Renommee-Modifikator
    70

    Standard

    Hallo,

    das könnte ein Trichocereus terscheckii sein. Um die Wurzelbildung anzuregen besprühe ich hin und wieder leicht mit lauwarmem Wasser. (Nicht bei "blau bereiften" Arten)

  5. #5
    Erfahrener Benutzer **
    Registriert seit
    02.03.2010
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    174
    Renommee-Modifikator
    58

    Standard

    Bei dem Duchmesser würde ich mir vor allem mindestens 1-2 Monate Zeit lassen, ihn wieder auf`s Substrat zu setzten!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer **** Avatar von roli
    Registriert seit
    11.04.2009
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    622
    Renommee-Modifikator
    89

    Standard

    Hallo Saskia,
    sie mal hier http://www.kakteenforum.de/showthrea...fte+echinopsis,
    hat bei mir wunderbar geklappt.
    Ich wünsch dir viel Erfolg mit deinem "Kopf".

    P.s. ich hoffe der Link geht.
    Mfg roli

    Wenn ich ein See seh, brauch ich kein Meer mehr.

  7. #7
    Benutzer * Avatar von Sassy_Sparrow
    Registriert seit
    14.01.2012
    Ort
    Wietze
    Beiträge
    51
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    VIELEN DANK Euch allen für die wertvollen Tips und Hilfestellungen! Ihr habt mir alle Fragen beantwortet - toll! Ich freu mich sehr.

    @Torro: Feuerzeuge kann man nie genug haben Darum durfte der kleine Schornstein auch mit...

    @roli: Danke für den Link! Das war sehr wertvoll für mich. Und ganz toll fand ich Deinen Beitrag mit den sieben Katzen - soll Dir schöne Grüße von meinen Sechs und der großen, schwarzen Dobi-Dame bestellen

    Jetzt mach ich mich ans konische zuschneiden.

    Obwohl... rolis Link hat mich da auf einen meiner andern "Rettungen" gebracht. Vor ein paar Jahren hab ich den von der Arbeit vor der totalen Vergeilung gerettet und seitdem explodiert er bei mir (vermute, es ist ein Mammilaria). Nur ist inzwischen das Verhältnis zwischen der vergeilten Stelle und dem Rest der Pflanze nicht mehr normal. Sieht für mich aus, als ob er demnächst abbricht.
    Was meint Ihr - soll ich den auch köpfen? Irgendwie trau' ich mich nicht.

    Schaut mal:

    http://img98.imageshack.us/img98/982/mammilariaklein.jpg
    Das Bild konnte nicht geladen werden oder ist nicht mehr verfügbar!
    Viele Grüße, Saskia
    ~ Ein einzelnes Tier zu retten verändert nicht die Welt, aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier! ~

  8. #8
    Erfahrener Benutzer **** Avatar von roli
    Registriert seit
    11.04.2009
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    622
    Renommee-Modifikator
    89

    Standard

    Hallo Saskia,
    danke für die grüße, unsere Samtpfoten und das "Hundilein" lässt zurück grüßen.
    Ich würd die Mammilaria auf alle fälle "köpfen". Den stumpf stehen lassen und den Kopf bewurzeln.
    Das sollte eigentlich mit Vogelsand gehen, bin mir aber nicht sicher, da ich es noch nie mit Mammilarien versucht hab.
    Bestimmt weiß wer anderes mehr.
    Ich wünsch Dir weiterhin viel Glück und Erfolg mit Deinen "Stachligen" und ein schönes Wochenende!
    Mfg roli

    Wenn ich ein See seh, brauch ich kein Meer mehr.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer **** Avatar von roli
    Registriert seit
    11.04.2009
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    622
    Renommee-Modifikator
    89

    Standard

    Ach ja, hab ich vergessen,
    wenn Du schneidest, verwende ein sehr scharfes Messer.
    Tapetenmesser, Skalpell oder Keramikmesser. Und desinfiziere das Messer zuvor,
    damit keine Pilzsporen in die Wunde kommen.
    Mfg roli

    Wenn ich ein See seh, brauch ich kein Meer mehr.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer **
    Registriert seit
    02.03.2010
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    174
    Renommee-Modifikator
    58

    Standard

    So hell, wie die oben zu sein schein, hat der aber jetzt wieder zu wenig Licht gesehen (im Winter gegossen?)...oder täuscht das?

    "Normale" Mammillarien waren bei mir bis jetzt immer einfach zu bewurzeln und seit ich sie richtig pflege, blühen die auch zuverlässig
    Geduld ist beim bewurzeln wichtig. Trockenheit ist fast nie ein Problem...zu schnell feucht führt aber schnell zu Pilzen!

    Das mit dem "Stumpf erstmal behalten" ist ein wichtiger Tip...bis sich das Oberteil sicher eingelebt hat. Ansonsten Kindel vom unteren Teil bewurzeln

Ähnliche Themen

  1. Großes Dankeschön
    Von Leinewirt im Forum Bestimmungsecke
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.04.2010, 18:26
  2. Großes Kakteenbeet in Berlin angelegt
    Von MarcoPe im Forum Winterharte im Bild
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.04.2009, 18:36
  3. Kopfstück von Eriocactus bewurzeln ?
    Von magnificus im Forum Kakteen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.05.2008, 21:22
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.10.2004, 14:22

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG