Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Astrophytum asterias wird braun

  1. #1
    Erfahrener Benutzer **
    Registriert seit
    29.06.2008
    Ort
    SO-NRW - Zwischen Sauerland und Hessen ;-)
    Beiträge
    179
    Renommee-Modifikator
    0

    Frage Astrophytum asterias wird braun

    Hallo,

    Nach meiner Umtopfaktion Mitte Februar in neues, staubtrockenes Substrat (vorsichtiger Gießbeginn Anfang März) begann sich dieser Asterias "Baujahr 2009" leider bald braun/gelb zu färben.
    Er ist dabei nicht weich oder matschig, eher fest und lederartig.
    Die Verfärbung schreitet langsam fort.
    Ich nehme an da gibt es nichts mehr zu retten, oder?
    Die Wurzeln waren beim Umtopfen übrigens völlig Ok, auch jetzt scheint er (wieder) fest im Substrat zu sitzen.
    Abwarten, wegwerfen, isolieren, austopfen und nochmal nachsehen?

    http://h45.img-up.net/astroab45.jpg
    Das Bild konnte nicht geladen werden oder ist nicht mehr verfügbar!

  2. #2
    Moderator ***** Avatar von micha123
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.788
    Renommee-Modifikator
    137

    Standard

    Sieht aus als würde er von innen wegfaulen. Nimm ihn halt mal aus dem Topf und schau dir an was unten passiert.

    Gruß,
    Micha

  3. #3
    Moderator ***** Avatar von MarcoPe
    Registriert seit
    11.10.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.525
    Renommee-Modifikator
    338

    Standard

    Ich denke, dass der hin ist. Das passiert immer mal wieder. Schade.

    Marco
    Berlin: Wir können alles - auch Großflughäfen! Toll. Und jetzt fliegt keiner...
    http://www.kakteenfreunde-berlin.de/
    Kakteenversteher, Autor bei Wikipedia, Mitglied und Samenspender bei der Deutschen Kakteengesellschaft

  4. #4
    Erfahrener Benutzer **
    Registriert seit
    29.06.2008
    Ort
    SO-NRW - Zwischen Sauerland und Hessen ;-)
    Beiträge
    179
    Renommee-Modifikator
    0

    Ausrufezeichen

    Ich brauche dringend Rat.
    Ich überprüfte eben alle Kakteen erneut und mußte feststellen:
    Das Problem hat sich innerhalb der letzten Tage massiv ausgeweitet.
    Inzwischen sehen rund 30 Kakteen aus der Nachbarschaft so aus:

    http://u76.img-up.net/pic29021.jpg
    Das Bild konnte nicht geladen werden oder ist nicht mehr verfügbar!


    oder so:

    http://h67.img-up.net/pic1c9be.jpg
    Das Bild konnte nicht geladen werden oder ist nicht mehr verfügbar!


    Rund 15 Astrophyten und Gymnos sind befleckt.
    Ich habe sofort Saprol gekauft und alles dick eingenebelt.
    Kann ich vielleicht auch irgendwie über die Erde diesen Scheiss Pilz(?) bekämpfen?
    Ich habe nämlich den Verdacht das dieser Mist über die neue Erde aus einer im Februar gekauften Erdbox Kakteenerde die Kakteen befällt.
    Jetzt wo ich angefangen habe zu gießen scheint es los zugehen.


    PS: Ach ja, da fault überhaupt nichts. Die Wuzeln sind auch Ok.
    Geändert von docbrown76 (04.04.2013 um 14:38 Uhr) Grund: Ergänzung

  5. #5
    Moderator ***** Avatar von MarcoPe
    Registriert seit
    11.10.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.525
    Renommee-Modifikator
    338

    Standard

    Naja, ob es ein Pilz ist?

    Wenn du Kulturfehler (Kälte, Besprühen zur Unzeit) ausschließen kannst, könnte es auch ein Bakterium sein, welches durch Insekten oder Rote Spinne verbreitet wird.

    Viel Glück!
    Marco
    Berlin: Wir können alles - auch Großflughäfen! Toll. Und jetzt fliegt keiner...
    http://www.kakteenfreunde-berlin.de/
    Kakteenversteher, Autor bei Wikipedia, Mitglied und Samenspender bei der Deutschen Kakteengesellschaft

  6. #6
    Erfahrener Benutzer **** Avatar von Paddler
    Registriert seit
    16.08.2003
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    572
    Renommee-Modifikator
    131

    Standard

    Deine Kakteen haben die Gelbsucht. Fachbegriff Chlorose - http://de.wikipedia.org/wiki/Chlorose - . Das Schadbild ist eindeutig, nur der Auslöser ist nicht eindeutig zu bestimmen. Meine Vermutung - zu wenig Licht und die Nährstoffzufuhr ist gestört.

    Mit freundlichen Grüßen

  7. #7
    Erfahrener Benutzer **
    Registriert seit
    29.06.2008
    Ort
    SO-NRW - Zwischen Sauerland und Hessen ;-)
    Beiträge
    179
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Naja, also eine Chlorose ist es sicherlich keine.
    Da täuschen die Fotos vielleicht etwas.
    Die waren bis letzte Woche makellos dunkelgrün und sind es neben den Flecken eigentlich noch immer.
    Die Astrophyten (auch der mehrfarbige auf dem letzten Bild) sind teilweise sehr panaschiert/variegat, gerade deshalb habe ich sie behalten und großgezogen.
    Licht ist auch kein Problem, da Standort direkt am sonnigen SW-Fenster wie schon seit Anbeginn.
    Ich tippe mittlerweile auf einen Rostpilz der sich seit dem ersten Angießen und Nebeln eingenistet hat.
    Ich hoffe mal Saprol bekommt das in den Griff.
    Trotzdem Danke für die Anregungen.


    Grüße
    Zitat Zitat von Paddler Beitrag anzeigen
    Deine Kakteen haben die Gelbsucht. Fachbegriff Chlorose - http://de.wikipedia.org/wiki/Chlorose - . Das Schadbild ist eindeutig, nur der Auslöser ist nicht eindeutig zu bestimmen. Meine Vermutung - zu wenig Licht und die Nährstoffzufuhr ist gestört.

    Mit freundlichen Grüßen

  8. #8
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von muddyliz
    Registriert seit
    30.12.2009
    Ort
    Reiffelbach
    Beiträge
    1.220
    Renommee-Modifikator
    185

    Standard

    Wie man im 1. Bild von Beitrag 4 sieht, ist das ein Pilz (?), der bevorzugt über die Areolen eindringt. Sowas hatte ich auch vorletztes Jahr im Hochsommer nach dem Gießen bevorzugt an Trichocereushybriden. Interessant war, dass dieses Erscheinungsbild immer auf der der Sonne zugewandten Seite auftrat, und v.a. an den Pflanzen, welche in der Nähe von Apfelbäumen standen. Ob da ein Zusammenhang besteht? Ich habe daraufhin alles was im Freiland stand mit einem Fungizid eingesprüht und nicht mehr gegossen. Wenn nur einzelne Areolen betroffen waren, konnte ich durch rechtzeitiges Ausschneiden bis ins gesunde Gewebe noch einige Kandidaten retten.
    Gruß Ernst
    Meine Kakteenhomepage: Infos, Tipps, Basteleien, Hybriden http://esp-kakteen.npage.de/

  9. #9
    Erfahrener Benutzer **
    Registriert seit
    21.04.2009
    Beiträge
    162
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hallo,

    wenn es wie muddyliz/Ernst schreibt, Sonnenseite und Apfelbäume in der Nähe, dann könnte es so in der Art wie Birnenrost sein.
    Ob es bei Dir auch so was sein könnte, keine Ahnung. Aber natürlich ist es gut möglich, dass es am Substrat liegt. Vielleicht sind Pilzsporen drin, die jetzt im Frühjahr aktiv werden.
    Rote Spinne ist auch noch so eine Vermutung, allerdings ist es dann schon recht weit damit, und zu retten gibt es dann nicht immer das Meiste.

    Ich wünsch Dir Glück, damit wenigsten einige überleben, die besser aussehen.
    Obwohl es meist besser ist, befallene Kakteen zu entsorgen, auch wenn es schwer ist. Aber besser so als wenn andere auch noch befallen werden.

    LG

    Kato

Ähnliche Themen

  1. Mein Kaktus wird braun
    Von SternBlau im Forum Kakteen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 04.03.2012, 11:36
  2. Euphorbie wird braun
    Von SommerLena im Forum Krankheiten und Schädlinge
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.01.2011, 09:37
  3. Kaktus wird von unten her braun
    Von Schwarzer_Daumen im Forum Krankheiten und Schädlinge
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.02.2010, 12:13
  4. Kaktus wird braun?
    Von chordadorsalis im Forum Kakteen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.02.2009, 11:57
  5. Aloe wird braun
    Von Jessy im Forum andere Sukkulente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.04.2008, 08:48

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG