Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Thema: Lithops bildet kein neues Blattpaar

  1. #11
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.01.2019
    Beiträge
    8
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Einer meiner Lithops ist jetzt tatsächlich leider eingegangen. Er ist in der Mitte immer weiter auseinandergefallen und nach einer Woche habe ich bemerkt, dass er irgendwie matschig aussah. Tatsächlich war er nur noch Schleim.

    Habe ihn sofort aus der Schale gezogen und das "Substrat" aussenherun weggelöffelt, damit evtl. Keime/Bakterien sich nicht ausbreiten können.

    Die anderen sehen gut aus.
    Ich hoffe alles geht gut

    Grüße an euch und viel Erfolg weiterhin.

  2. #12
    Erfahrener Benutzer *** Avatar von Sprotte
    Registriert seit
    13.09.2018
    Ort
    SH
    Beiträge
    268
    Renommee-Modifikator
    12

    Standard

    ...und auf dem Schild meiner neuen Lithops stand "für Anfänger"...

    Tja, so einfach scheint es mit den kleinen Scheißern ja doch nicht zu sein. :-)

    Aber matschig / Schleim klingt irgendwie nicht nach vertrocknet oder?

    Bettina
    Es ist wirklich hart ein Kaktus zu sein.
    Ständig bist Du spitz und keiner will Dich anfassen.


  3. #13
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.01.2019
    Beiträge
    8
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Nein, vertrocknet sicher nicht.
    Und nachdem sie vor 5 Monaten zum letzten mal Wasser gesehen haben schließe ich auch zu viel Feuchtigkeit als Fehlerquelle aus.
    Vll einfach natürliche Auslese. Den anderen geht es gut. Alle haben (auch eine Woche nach diesem Fund) festes, wenn auch leicht schrumpelndes Gewebe. Ich bin optimistisch.

    LG

  4. #14
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von Dalaja
    Registriert seit
    06.09.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    139
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Mein größter Lithops sieht noch super aus, dann habe ich noch zwei andere, die leiiiicht weich werden. Vielleicht ist das normal nach der Winterruhe, ich weiß es nicht. Ich bange mit ihnen und freue mich dann auf meine Aussaat.

    @ Sprotte: Ja, wenn man genug Licht hat oder für genug Licht sorgen kann, dann geht die Herbstaussaat sicher gut. Vielleicht versuche ich das dieses Jahr mal. Ich habe eigentlich ja mit Kakteen und Sukkulenten nur angefangen, weil ich Pflanzen gesucht habe, die mit den Bedingungen auf meinem Balkon klarkommen. Ich wollte ein Jahr lang "testen", ob die mir empfohlenen damit zurechtkommen. Nun ja, inzwischen sind zu meinem Geburtstag Ende Oktober noch Kakteen dazu gekommen (Schuld eigene, wenn ich das in der Familie herumplappere) und ich werde noch welche aussäen. Bin schon gespannt, wie das so funktioniert. Ich glaube im Übrigen auch, dass eine Herbstaussaat bei mir, eben wegen des verglasten Balkons, gut funktionieren würde. Immerhin bekommen die Kakteen in ihrer Winterruhe bei mir sogar Wintersonne, also sollte tatsächlich in einer schattigen Ecke genug Licht für eine Aussaat vorhanden sein.

    So. Nach dieser wall of text wünsche ich allen, vor allem den Lithops-Liebhabern, weiterhin gutes Gelingen.
    Dalaja

  5. #15
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.01.2019
    Beiträge
    8
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Bei mir passiert grade etwas interessantes. Ich beobachte dies nun seit etwa 2-3 Wochen.

    Immer, wenn ich morgens die Lampe anmache, ist einer meiner Lithopse recht "unauffällig". Nach einigen Stunden der Beleuchtung sieht man mittig, dass er sich... aufwölbt? Ich weiß nicht, wie ich es beschreiben soll. Aber ich glaube, hier strebt ein Blattpaar heraus. Was meint ihr?

    Morgens
    20190209_153358.jpg

    Nachmittags/Abends
    20190209_153024.jpg

  6. #16
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von Dalaja
    Registriert seit
    06.09.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    139
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Oh ja, ganz bestimmt! Das sieht doch super aus!

  7. #17
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von kakteenfritze
    Registriert seit
    11.02.2016
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.217
    Renommee-Modifikator
    44

    Standard

    Hallo,

    ich habe zwar null Ahnung von den Steinchen, aber das sieht doch verheißungsvoll aus.

    Beste Grüße.
    Ingo

  8. #18
    Erfahrener Benutzer *** Avatar von Sprotte
    Registriert seit
    13.09.2018
    Ort
    SH
    Beiträge
    268
    Renommee-Modifikator
    12

    Standard

    Zitat Zitat von kakteenfritze Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich habe zwar null Ahnung von den Steinchen,
    Dann wir hier ja schon zu dritt.
    Es ist wirklich hart ein Kaktus zu sein.
    Ständig bist Du spitz und keiner will Dich anfassen.


Ähnliche Themen

  1. 25 Jahre alter Säulenkaktus bildet Seitentriebe?
    Von postscriptangi im Forum Bestimmungsecke
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.10.2010, 17:52
  2. neues hobby = neues problem (camera)
    Von ramponade im Forum Fotoecke
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 25.07.2010, 02:27
  3. Pfröpfling bildet Wurzeln auf Unterlage
    Von Unregistriert im Forum Offener Bereich
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.06.2010, 20:16
  4. Aeonium bildet Luftwurzeln - bedenklich oder?
    Von uwe_01 im Forum andere Sukkulente
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.04.2008, 22:28
  5. Cephalocerus bildet keine neuen Wurzeln :-(
    Von Trichocereus im Forum Kakteen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.07.2006, 20:27

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG