Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Fusarium Bekämpfung - überhaupt möglich ?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer **** Avatar von Bernhard
    Registriert seit
    17.04.2006
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    714
    Renommee-Modifikator
    121

    Frage Fusarium Bekämpfung - überhaupt möglich ?

    Hallo Kollegen,

    ich habe lange gesucht und nichts konkretes gefunden außer ein für mich interessanter Fakt:
    Die Fusariumwelke auch Panamakrankheit genannt tritt vor allen nach kurzen Hitzeperioden auf. Die Krankheiten wird von dem Pilz Fusarium oxysporum verursacht. Der Pilz liebt warme Böden (27-30°C) und ist daher auch gerne in Gewächshäusern, wo er erhebliche Schäden anrichtet.


    ich hatte letztes Jahr in meinem Gewächshaus (Anzuchthaus) einige extreme Hitzeeinwirkungen zu verzeichnen und habe nun bei den bisher ausgefallenen Pflanzen (ca. 5-10 Stück) eine rot-braun-Verfärbung des Gewebes und der Leitbündel bemerkt.

    Um eine unkontrollierte Ausbreitung dieser Krankheit im Vorfeld zu vermeiden, suche ich nach Möglichkeiten Fusarien (auch prophylaktisch) zu bekämpfen.
    Wie sind eure Erfahrungen, welche Mittel setzt ihr dafür ein ?

    Danke und Grüße
    Bernhard

  2. #2
    Erfahrener Benutzer *** Avatar von dev
    Registriert seit
    26.07.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    303
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    In einem meiner Kakteenbücher (müsste KuaS von GU sein - habs leider nicht zur Hand) steht (habe ich zumindest in guter Erinnerung) dass angeblich gutes Düngen prophylaktisch hilft, ist ne Pflanze befallen aber sofort wegwerfen und das nicht in den Kompost.

    Hoffe dir damit zumindest ein wenig geholfen haben zu können.

    Gruss,

    der dev

  3. #3
    Erfahrener Benutzer **** Avatar von Bernhard
    Registriert seit
    17.04.2006
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    714
    Renommee-Modifikator
    121

    Standard

    Hi,

    gibts denn sonst keine Erfahrungen mit der Bekämpfung von Fusarien ?
    Ich habe gelesen, dass starkes Düngen genau das falsche ist ... und die Pflanzen dann um so anfälliger gegenüber Pilzen und Bakterien werden.

    Grüße
    Bernhard

  4. #4
    Benutzer *
    Registriert seit
    16.12.2004
    Ort
    zu Hause
    Beiträge
    33
    Renommee-Modifikator
    85

    Standard

    Hallo Bernhard,

    ich hatte letzes Jahr erstmals mit Fusarium im Freibeet zu tun.
    Es hat eine sehr große Opuntia erwischt, in der Hitzeperiode im Sommer.

    Im Schweiße meines Angesichts habe ich sie dann ausgebuddelt und entsorgt - einschließlich ca. zwei Eimer Erde.
    Danach habe ich alle Pflanzen im GH mit Euparen gespritzt.
    Ich hatte keine weiteren Verluste.

    Sicherheitshalber habe ich auch noch vorher mit der Firma Bayer telefoniert, der mir aber auch nichts anderes empfehlen konnte.
    Aber es hat ja geholfen

    Viele Grüße
    Ingrid

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.07.2008, 08:21
  2. überhaupt ein kaktus??
    Von sharka im Forum Bestimmungsecke
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.06.2008, 12:21
  3. Welche Echinopsis-Hybride?Wenn überhaupt...
    Von Sternchen im Forum Bestimmungsecke
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.06.2008, 09:40
  4. Geht so was überhaupt?!?
    Von Aztekium im Forum Off Topics & Test
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 20.07.2006, 16:12
  5. Bekämpfung
    Von Anonymous im Forum Kakteen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.05.2004, 19:44

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG