Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Forumuser im Bild

  1. #1
    Moderator ***** Avatar von MarcoPe
    Registriert seit
    11.10.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.525
    Renommee-Modifikator
    338

    Idee Forumuser im Bild

    Am 21.6.2007 begann Ralf Holzheu den Thread Forumuser im Bild mit folgenden Worten:

    „Hallo an alle,
    beim diesjährigen Forumtreffen wurde beiläufig vom "Meister" http://coteamweb.dyndns.tv/kakteen/images/smilies/confused.png
    Das Bild konnte nicht geladen werden oder ist nicht mehr verfügbar!
    die Anregung gegeben das man doch zum besseren kennen lernen mal einen Bilderthread über uns User eröffnen solle. Seine Worte waren sinngemäß "da könnte sich jeder mal mit einem Bild kurz vorstellen"
    Ich hoffe das es regen Anklang findet und wir Uli seinen kleinen Wunsch erfüllen können und viele dabei mitmachen.“
    Bis Juni 2012 folgten 121 Beiträge, in denen Forumnutzer sich kurz vorstellten, meistens mit einem Bild von sich. Man lernte sich irgendwie kennen und beim Forumtreffen erkannte man den Einen oder die Andere auch wieder.

    Leider verschwand der Thread im Juni 2012 nach ein SPAM-Löschaktion und lies sich nicht wiederherstellen. In einer Kopie des Forums sind die Beiträge und einige Bilder noch vorhanden. Leider kann man das alles nicht ohne sehr großen Aufwand zurückholen. Aus diesem Grund habe ich vorgeschlagen, den Thread neu zu eröffnen. Da es aus dem Moderatorenteam nur Zustimmung gab, eröffne ich ihn hiermit wieder und hoffe, dass sich möglichst viele von euch mit einem (neuen) Beitrag und Bild verewigen!

    Und mache auch gleich den Neubeginn:
    Berlin: Wir können alles - auch Großflughäfen! Toll. Und jetzt fliegt keiner...
    http://www.kakteenfreunde-berlin.de/
    Kakteenversteher, Autor bei Wikipedia, Mitglied und Samenspender bei der Deutschen Kakteengesellschaft

  2. #2
    Moderator ***** Avatar von MarcoPe
    Registriert seit
    11.10.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.525
    Renommee-Modifikator
    338

    Standard MarcoPes Kakteengeschichte

    Im Februar 2008 schrieb ich das hier und heute ist es immer noch gleich:

    Als Kind sagte mir mal die Mutter eines Klassenkameraden, dass man meinen Weg daran erkennt, dass ich eine Humusspur hinter mir herziehe. Ab dem 12. Lebensjahr waren Pflanzen eines meiner großen Interessen. Von damals habe ich sogar noch eine Pflanze, eine riesige Monstera.
    Klar, dass ich dann Gärtner geworden bin. Bis heute habe ich mit dem Gartenbau zu tun. Kakteen habe ich schon lange. Früher meistens tot gegossen, weil ich die Dinger nie verstanden habe. Seit ein paar Jahren wurden es immer mehr. Jetzt haben sie die Tomaten aus meinem kleinen Gewächshaus verdrängt.
    Ich suche noch eine Gattung zum Sammeln. Vielleicht Escobaria? [Habe ich immer noch nicht alle...]
    Am Forum finde ich gut, dass hier viele Menschen sind, die sich beim gemeinsamen Hobby mit einem großen Fachwissen helfen.
    Mein Motto: Keinen anderen mit Absicht ärgern!

    Seit Jahren vermehre ich regelmäßig durch Aussaaten und Stecklinge. Jedes Jahr gebe ich davon einige hundert Pflanzen für gute Zwecke weg und fördere so gemeinnützige Vereine. Für den Berliner Kakteenverein mache ich die HP (siehe unten) und hier im Forum lösche ich fast täglich SPAM...

    Es grüßt:
    http://www.bildercache.de/minibild/20131202-213023-307.jpg
    Das Bild konnte nicht geladen werden oder ist nicht mehr verfügbar!
    Das Bild ist leider NICHT in meinem Garten entstanden!
    Berlin: Wir können alles - auch Großflughäfen! Toll. Und jetzt fliegt keiner...
    http://www.kakteenfreunde-berlin.de/
    Kakteenversteher, Autor bei Wikipedia, Mitglied und Samenspender bei der Deutschen Kakteengesellschaft

  3. #3
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von kjii
    Registriert seit
    29.08.2009
    Ort
    Namibia
    Beiträge
    1.116
    Renommee-Modifikator
    118

    Standard

    Tja,vor 50 Jahren,vielleicht waren es auch nur 48, verbrachte ich stets -Grossstadtkind - die Ferien bei Onkel und Tante. Die hatten eine Gaertnerei auf dem Land. Und im Gewaechshaus stand eine ausgesprochen unansehnliche Koenigin der Nacht. Grosse Aufregung, denn es hatte sich eine Knospe entwickelt und alle durften aufbleiben, um die Bluete zu sehen... Damals bin ich lieber mit den Huehnern ins Bett gegangen, Fernsehen gab es ohnehin nicht.
    Gestern war das dann doch anders. Jede Stunde war ich in meinem Garten, um zu sehen, wie sich die Bluete entfaltet. Vielleicht war es gar keine Koenigin der Nacht,denn die sollen ja duften ...
    Ich hatte damals mit Sicherheit die schoensten Ferien, die man sich wuenschen kann. Und noch immer kann ich mit jemanden durch einen Garten gehen und darueber reden, wie sich denn nun die Pflanzen in diesem Jahr entwickelt haben.
    LG Elke

  4. #4
    Erfahrener Benutzer **
    Registriert seit
    10.05.2011
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    129
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hallo an alle,
    mit etwa 12 Jahren hat mich das Kakteenfieber erstmals gepackt. Später als junger Erwachsener hatte ich einige Zeit keine guten Bedingungen Kakteen erfolgreich zu pflegen. Doch seit etwa 10 Jahren bin ich wieder aktiv und es werden mehr und mehr Pflanzen. Es sind etwa 100 Stück. 6 davon in einem Außenbeet, der Rest im Sommer auf dem Balkon und im Winter im Treppenhaus bzw. einer Kammer in welcher sich früher einmal eine Toilette befunden hat. (Altbau). Meine Favoriten sind Sulcorebutien, Rebutien und Chamaecereus. Also kleine Burschen, die kleine rasenbildende Gruppen bilden. Ich werde demnächst noch ein Gruppenfoto der Pflanzen in den Thread "Alles fertig für den Winter" stellen.
    Grüße aus Freiburg
    Stefan

    Bild 063.jpg

  5. #5
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von stefang
    Registriert seit
    19.03.2008
    Ort
    Rheinhessen
    Beiträge
    2.006
    Renommee-Modifikator
    165

    Standard

    Ok, da mache ich gerne wieder mit.


    http://www.bildercache.de/bild/20131203-203057-470.jpg
    Das Bild konnte nicht geladen werden oder ist nicht mehr verfügbar!
    http://www.bildercache.de/bildercache_80x15.gif
    Das Bild konnte nicht geladen werden oder ist nicht mehr verfügbar!
    Viele Grüße
    Stefan

  6. #6
    Erfahrener Benutzer *****
    Registriert seit
    09.07.2006
    Beiträge
    5.704
    Renommee-Modifikator
    282

    Standard

    Hallo!

    Vor einiger Zeit habe ich schon gegrübelt, wo es denn überhaupt anfing mit den Pflanzen und ich glaube, jetzt weiß ich´s:
    Wir standen damals, ich war wohl sechs, mit dem Wagen an einer Grenze in einer endlosen Schlange und mein Vater brachte von der Paßkontrolle eine Blüte mit, um sie mir zu zeigen. Es war eine Passiflora caerulea.
    In der Verwandtschaft war ich sowieso schon als das Kind mit der Leidenschaft am Viehzeug bekannt, da war das nur eine Erweiterung des Spektrums und fast voraus zu sehen, was passieren würde.
    Das war so ungefähr 1975 und inzwischen ziemlich lange her, wie ich immer wieder mit Schrecken feststelle.
    Ab da ging´s los und ich umkreiste abends bei der Hunderunde den Blumenladen und den Laden für Gartenbedarf, um mir im Winter die Nase an den beschlagenen Scheiben platt zu drücken.
    Später kam die Pflanzenbörse in Braunschweig und die ersten Kakteen zogen ein, eine Opuntie, eine Mammillaria bocasana, eine Aylostera albiflora und eine Echinopsis. Die roten Epiphyllen gab´s schon von meiner Uroma und auch einen Weihnachtskaktus. Meine Mutter hatte sowieso schon viele Pflanzen in der Wohnung von Monstera bis Begonie.
    Ich zog also auf unserem Balkon alles groß, von der Eisbegonie bis zum Cereus. Ein Schulpraktikum im BoGa BS folgte und das BGJ Agrarwirtschaft, aber ich fand keine Lehrstelle.
    Mit achtzehn zog ich dann von Zuhause aus, lernte ganz was anderes und die Interessen änderten sich.
    Der Partner wechselte irgendwann, der neue Mann an meiner Seite teilte die Leidenschaft und war fast noch besessener.
    Darum fing ich ca. 1999 wieder damit an, Pflanzen zu sammeln. Ein paar Echinocereen zogen ein.
    Bis 2005 mußte ich die Sammelleidenschaft noch drosseln, dann zogen wir aufs Land in unsere alte Hütte mit den zwei Gewächshäuschen und dem Gärtchen.
    Und seitdem erweitert sich die Sammlung ständig.

    Meinen Namen und Foto mag ich nicht veröffentlichen, aber man kann uns jedes Jahr in BS auf den Kakteenbörsen und auf den Pflanzentagen in Hannover am Samstag Mittag treffen.
    Erkennungszeichen: Jeder hat eine Klappkiste unterm Arm oder wohlgefüllt in der Hand.

    Sorry, wegen des langen Textes, aber es macht einen Großteil meines/unseres Lebens aus.


    lg
    Gärtnerei ist die langsamste der darstellenden Künste.

  7. #7
    Moderator ***** Avatar von elkawe
    Registriert seit
    21.03.2006
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    3.408
    Renommee-Modifikator
    304

    Standard

    Naja, ich kann ein Bild von mir schlecht verheimlichen, denn komm ich mal in eine Kontrolle, kann ich ja nicht sagen, ich bins nicht.

    http://www.bildercache.de/bild/20131204-184715-746.jpg
    Das Bild konnte nicht geladen werden oder ist nicht mehr verfügbar!


    Ein Zusammenhang zwischen Usernamen und Bild ist reiner Zufall.
    Der Beitrag kann Rechtschreibfeler enthalten.

    Dieser Beitrag wurde bereits 12 mal von elkawe editiert, zuletzt vor 8 Minuten. Grund: Hab mirs anders überlegt
    Eine Reise durchs Kakteenjahr

  8. #8
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von Dicke
    Registriert seit
    28.08.2017
    Beiträge
    132
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Ein Hallo ins Forum mit lieb gemeinten Neujahrsgrüßen und zwei Vorstellungsbildchen. Es ging wohl auch anderen Zweibeinern so, dass sie von Kakteen, die neue Adoptiveltern suchten, gefunden wurden. Vom gärtnern war ich stets weit entfernt, und von Kakteen hatte ich nicht die Bohne Ahnung, als mein Vater pflegebedürftig wurde. Ich brachte es nicht übers Herz, die paar Kakteen meines Vaters zu entsorgen. Wegen ihrer gemeinen Merkmale sollten mir Echinopsen nie ins Haus kommen. Aber im Herbst wollte sie auch keiner der Nachbarn und keiner der Bekannten geschenkt haben. So habe ich sie dann separiert und neu getopft (im Spätherbst!!) Im kommenden Frühsommer möchte ich noch einmmal versuchen, sie zu vermitteln, wohlwissend/ ahnend, dass sich um diese Allerweltskakteen eigentlich niemand reißen wird. Mal sehen, vllt gelingt es mir, sie bis dahin gut zu pflegen (ich will schon mehr, als sie nur aufhübschen). Sie werden bestimmt blühen (wie die Jahre zuvor) und in ihren neuen Pflanzgefäßen gut aussehen.
    Gefunden haben mich auch ein paar Ableger von Blattkakteen. Die sind mir auch recht sympathisch und könnten neben der Liebe zu Ratten bestehen, obwohl ich weiß, dass die Epikakteen mit ihren Bedürfnissen nicht ins Klima meiner Wohnung passen.

    ..

  9. #9
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von Rhipsalina
    Registriert seit
    28.07.2017
    Beiträge
    167
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Die Fotos von den hübschen Ratten finde ich allerliebst !
    Ich hätte ja auch mal gerne eine oder zwei....aber mit ner Katze im Haus geht das nicht.
    So blieb es bisher immer bei einem Hamster, zur Zeit ist es ein Zwerghamster.

    Danke fürs Fotos zeigen @ Dicke (ähm....du bist doch nicht dick ).

    DSC05372.jpg

    LG R.
    Home ist wo mein kleiner grüner Kaktus steht

  10. #10
    Moderator ***** Avatar von MarcoPe
    Registriert seit
    11.10.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.525
    Renommee-Modifikator
    338

    Standard

    Aber dein Hamster ist ziemlich dick Rhipsalina, finde ich
    Berlin: Wir können alles - auch Großflughäfen! Toll. Und jetzt fliegt keiner...
    http://www.kakteenfreunde-berlin.de/
    Kakteenversteher, Autor bei Wikipedia, Mitglied und Samenspender bei der Deutschen Kakteengesellschaft

Ähnliche Themen

  1. Rübenwurzel im Bild
    Von Tatjana im Forum Bilder Querbeet
    Antworten: 204
    Letzter Beitrag: 13.09.2020, 21:33
  2. Mal ein Bild
    Von Alte Säule im Forum Krankheiten und Schädlinge
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.07.2012, 20:59
  3. Schädlinge im Bild
    Von Bernhard im Forum Bilder Querbeet
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 05.06.2009, 22:29

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG