Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 37

Thema: Pediocactus simpsonii

  1. #11
    Erfahrener Benutzer *** Avatar von Tatjana
    Registriert seit
    25.05.2005
    Ort
    Leverkusen
    Beiträge
    306
    Renommee-Modifikator
    72

    Standard

    Anscheinend, war es das Richtige. Auf dem Bild sieht er gar nicht "erbärmlich fast tod" aus. Ganz im Gegenteil.
    Gruß
    Tatjana

  2. #12
    Moderator ***** Avatar von micha123
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.423
    Renommee-Modifikator
    124

    Standard Rip

    Dem Kleineren geht es gut, der hat sich wieder gefüllt und ist auch schon wieder am wachsen. Beit dem Größeren hat sich dagegen gar nichts getan, ich habe ihn mal rausgenommen und gesehen, dass er am Wurzelhals vertrocknet ist:
    http://micha.freeshell.org/tmp/Kaktus/2009-03-17_Pediocactus_simpsonii_RIP_small.jpg
    Das Bild konnte nicht geladen werden oder ist nicht mehr verfügbar!

    (34KiByte)

    Der hätte wohl auch etwas mehr Wasser gebraucht.

    Gruß,
    Micha

  3. #13
    Travelbear
    Gast

    Standard

    Hallo Micha,
    die Wurzeln sehen noch ok und im Saft aus. Wenn Du Glück hast ist das Leitsystem noch in Ordnung und der Kleine kommt wieder in Saft wenn Du ihm wieder etwas Wasser gibst. Ein Versuch ist es ganz bestimmt wert! Noch würde ich den Kleinen nicht aufgeben.

    Gruß Peter

  4. #14
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von Tephrofan
    Registriert seit
    07.12.2007
    Ort
    Chiemgau/Bayern
    Beiträge
    133
    Renommee-Modifikator
    78

    Standard

    Pedio simpsonii und knowltonii bekommen bei mir auch im Winter etwas
    Wasser, wobei ich sagen muss, dass diejenigen, die ich diesen Winter
    völlig ohne Regenschutz im Topf ins Freie gestellt hatte (Versuch) um ein
    Vielfaches gesünder und praller aussehen. Bei mir bekommen die Sämlinge
    keinerlei Sonderbehandlung, ich wüsste auch nicht wozu. Schließlich
    möchte ich sie ja Frosthart ziehen und nicht verweichlichen lassen. Der
    Samen keimt hervorragend, sofern man gutes bekommt. Was sie nicht ab-
    können, sind plötzlich auftretende Hitzeperioden zur Knospenbildung. Die
    gebildeten Knospen können innerhalb weniger Tage wieder einziehen.
    Pfropfen ist bei diesen Pflanzen völlig unnötig

  5. #15
    Moderator ***** Avatar von micha123
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.423
    Renommee-Modifikator
    124

    Standard

    Ich habe den Großen recht trocken gehalten weil ich in der Wohnung Vergeilung im Winter befürchtet hatte. Ich kann ja mit dem Kleinen den Versuch machen und ihn nächsten Winter auf dem Balkon stehen lassen. Dass Kakteen die im Winter draussen stehen Wasser _brauchen_ war mir jetzt eigentlich nur von Maihuenia bekannt (meinen gieße ich im Winter weil es da nicht hinregnet). Bei allen anderen bin ich bisher davon ausgegangen, dass sie das Wasser maximal tolerieren es aber lieber trocken haben.

    @Tatjana:
    Ich habe ihn wieder eingepflanzt, aber eigentlich habe ich ihn schon abgeschrieben. Gegossen wurde er dieses Jahr schon mehrmals, hat das Wasser aber nicht angenommen. Erst als sich nichts tat habe ich ihn rausgenommen um zu sehen was los ist.

    Es müssten aber noch ein paar Körner übrig sein, ich kann ja dieses Jahr nochmal ein paar aussäen ...

    Gruß,
    Micha

  6. #16
    Moderator ***** Avatar von micha123
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.423
    Renommee-Modifikator
    124

    Standard Er hat überlebt!

    Ich bin mal wieder eines besseren belehrt worden, der größere hat tatsächlich überlebt:
    http://micha.freeshell.org/tmp/Kaktus/2009-05-23_Pediocactus_simpsonii_small.jpg
    Das Bild konnte nicht geladen werden oder ist nicht mehr verfügbar!

    (83KiByte)

    http://micha.freeshell.org/tmp/Kaktus/2009-05-23_Pediocactus_simpsonii_2_small.jpg
    Das Bild konnte nicht geladen werden oder ist nicht mehr verfügbar!

    (114KiByte)

    Den kleineren habe ich pikiert damit er aus dem gemischten Topf rauskommt:
    http://micha.freeshell.org/tmp/Kaktus/2009-05-24_Pediocactus_simpsonii_small.jpg
    Das Bild konnte nicht geladen werden oder ist nicht mehr verfügbar!

    (157KiByte)

    Gruß,
    Micha

  7. #17
    Moderator ***** Avatar von micha123
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.423
    Renommee-Modifikator
    124

    Standard

    Erstmal: Die beiden leben noch. Der kleinere wollte aber letztes Jahr nicht weiterwachsen weswegen ich ihn nochmal umgetopft habe in feineres Substrat. Der größere ist weitergewachsen aber mächtig vergeilt. Der stand zwar am Südfenster in der vollen Sonne, aber die Scheibe filtert wohl zu viel. Beide haben dann den Winter draussen verbracht und keine Schäden davongetragen:


    Bilder von 2010-03-20:

    (103KiByte)


    (97KiByte)


    Und Bilder von heute:

    (73KiByte)


    (78KiByte)

    Gruß,
    Micha

  8. #18
    Moderator ***** Avatar von micha123
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.423
    Renommee-Modifikator
    124

    Standard

    Der größere heute:

    (89KiByte)

    Er ist gut durch den Winter gekommen und wächst schon wieder.

    Gruß,
    Micha

  9. #19
    Erfahrener Benutzer *** Avatar von Tatjana
    Registriert seit
    25.05.2005
    Ort
    Leverkusen
    Beiträge
    306
    Renommee-Modifikator
    72

    Standard

    Hallo Micha,
    Das sieht sehr gut aus! Der größere wächst schon aktiv. Und der kleinere ist auch OK.
    Bei mir ist auch ein überlebt. Ein nigrispinus. Ein von drei. Ich habe gelesen, dass v. nigrispinus viel empfindlicher ist. Am WE mache ich ein Foto von ihn.
    Gruß
    Tatjana

  10. #20
    Moderator ***** Avatar von micha123
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.423
    Renommee-Modifikator
    124

    Standard

    Zitat Zitat von Tatjana Beitrag anzeigen
    Das sieht sehr gut aus! Der größere wächst schon aktiv. Und der kleinere ist auch OK.
    Hallo Tatjana,
    ja, der kleinere wächst auch. Kann ich auch noch ein Bild davon machen.
    ... und hier ist es:

    (103KiByte)

    Interessant finde ich, dass die anfangs ziemlich heftige Vergeilung meiner beiden Exemplare offenbar keine negativen Auswirkungen auf die Frosthärte hat (zumindest nicht im Bereich bis -20 Grad Celsius).

    Zitat Zitat von Tatjana Beitrag anzeigen
    Bei mir ist auch ein überlebt. Ein nigrispinus. Ein von drei. Ich habe gelesen, dass v. nigrispinus viel empfindlicher ist. Am WE mache ich ein Foto von ihn.
    Mit der Variante nigrispinus habe ich noch keine Erfahrungen. Bilder von deinem würden mich sehr interessieren!

    Gruß,
    Micha
    Geändert von micha123 (09.04.2011 um 12:38 Uhr) Grund: Bild hinzugefügt

Ähnliche Themen

  1. Pediocactus simpsonii verliert im Winter Wurzeln
    Von plantboy im Forum Winterharte
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.05.2010, 21:19
  2. Pediocactus
    Von nl1133 im Forum Winterharte im Bild
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.05.2010, 09:48
  3. Pediocactus simpsonii + knowltonii gekeimt
    Von Uwe/Eschlikon im Forum Winterharte
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.10.2009, 21:26
  4. Pediocactus simpsonii
    Von komtom im Forum Winterharte im Bild
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.04.2009, 23:10
  5. Erste Blüten 2008 Pediocactus simpsonii
    Von Kaktuspeter im Forum Winterharte
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 07.05.2008, 13:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG