Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 40

Thema: Schlumbergera- vollkommen außer Mode geraten?

  1. #11
    Erfahrener Benutzer *****
    Registriert seit
    09.07.2006
    Beiträge
    5.704
    Renommee-Modifikator
    276

    Standard

    Zitat Zitat von Clopedio Beitrag anzeigen
    Darf ich fragen, was der 'Samba Brasil' beim Kaufland kostete?
    Fast zwei Euro. Ist nur ein kleines Pflänzchen.
    Dehner hatte die auch vor einem Jahr. Hätte ich das gewußt, die standen da auf dem Grabbeltisch. Großer Pott vier Euro. Ihr sagt aber auch nix!

    Ich wohne aber auch nicht gerade im Zentrum. Kaufland sind von mir ~15 km eine Strecke, Dehner ca. 40km.


    lg
    Gärtnerei ist die langsamste der darstellenden Künste.

  2. #12
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.04.2010
    Beiträge
    4
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hallo Andreas,
    ich habe sehr viele Schlumbergera kannst ja mal auf meine Homepage sehen.Ich werde in den nächsten Monaten Stecklinge machen.
    Heinz Peter
    www.seester-epikakteen-und-mehr.de

  3. #13
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von marcu
    Registriert seit
    03.11.2008
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.022
    Renommee-Modifikator
    74

    Standard

    Hier haben wir 2 groooße Baumärkte mit jeweils Pflanzencentern!
    Samba brazil kostete 1,99 - jetzt gibt es aber keine mehr.
    Auch orange mit weiß habe ich ?irgendwo? (nicht beschriftet)
    Die Auswahl ist im Winter groß.
    Erfolg besteht zu 10 % aus Inspiration, -
    zu 90 % aus Transpiration. (Philip Rosenberg)

  4. #14
    Moderator ***** Avatar von MarcoPe
    Registriert seit
    11.10.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.473
    Renommee-Modifikator
    330

    Standard

    Zitat Zitat von epispezi Beitrag anzeigen
    Hallo Andreas,
    ich habe sehr viele Schlumbergera kannst ja mal auf meine Homepage sehen.Ich werde in den nächsten Monaten Stecklinge machen.
    Heinz Peter
    www.seester-epikakteen-und-mehr.de
    Tolle HP, Hans Peter!
    Bei der Sammlung freue ich mich schon auf dein geballtes Wissen in vielen Beiträgen.
    Ist etwas offtopic: Wie lange benötigen Schlumbergera-Sämlinge bis zur Blüte?

    Marco
    Berliner Kakteentage vom 30. Mai bis 2. Juni 2019
    Berlin: Wir können alles - außer Großflughäfen!
    http://www.kakteenfreunde-berlin.de/
    Kakteenversteher, Mitglied und anonymer Samenspender bei der Deutschen Kakteengesellschaft

  5. #15
    Erfahrener Benutzer ****
    Registriert seit
    09.05.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    816
    Renommee-Modifikator
    84

    Standard

    Hallo Marco,

    sieh mal hier:

    http://forum.planten.de/index.php?topic=47672.0

    Da ist von 2-5 Jahren bis 10 Jahren Dauer die Rede.

    Gruß Gregor

  6. #16
    Erfahrener Benutzer **** Avatar von rudir1962
    Registriert seit
    15.05.2010
    Ort
    NRW
    Beiträge
    738
    Renommee-Modifikator
    96

    Standard

    Hallo Marco -

    4 - 6 Jahre würde Ich sagen - Zumindest wars bei Mir so -

    Grüße Rudi

    PS: Bin auch gespannt auf das geballte Wissen von Heinz Peter !
    Misserfolge sind die Säulen des Erfolgs -

    Meine Bilder Gallerie http://meineepibilder.xobor.net/

  7. #17
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von christinag
    Registriert seit
    26.01.2011
    Ort
    Schweden (früher Berlin)
    Beiträge
    102
    Renommee-Modifikator
    53

    Standard

    Ich muss Clopedio zustimmen. Die altmodischen Weihnachtskakteen verschwinden mehr und mehr. "Mutters Sorte" oder gar grossmutters (S. x buckleyi), sind nirgends mehr zu finden. Wenn ich heute eine sehe, zahle ich jeden Preis dafür.

    Die modernen Handelssorten von Schlumbis mit den zygomorphen Blüten vor ein paar Jahren noch in vier Farben zu haben, werden letztens nur von den Händlern in einer Farbe angeboten und weniger wirds jedes Jahr. Die Orchideen gibts aber in Massen. Gerade heute habe ich sie zum Schleuderpreis 3 Stück mit jeweils zwei Blütenstengeln für 10 euronen gesehen (hier normalerweise 65-70). Also neh.

    Manchmal entdecke ich andere Sorten und Farben wenn ich in Deutschland zu Besuch bin, hier in Schweden kann ich Schlumbis leider nur durch Privat bekommen, in verschiedenen Farben sowieso nicht mehr. Osterkakteen habe ich seit Jahrzehnten nicht mehr gesehen. Auch nicht bei Börsen. Alles das Gleiche. Sorten wie 'Exotica' gab es drei Jahre lang und dann nie wieder. So geht das hier, auch nicht in einschlägigen Geschäften. Meine habe ich aber immernoch, sie blüht fröhlich jedes Jahr, die ursprüngliche Bezeichnung ist aber bereits verschollen.

    Sicher hat das geringe Interesse der Händler und Kunden mit der viel schwierigeren Überwinterung in modernen zentralgeheizten Wohnungen zu tun. Früher gab es immer irgendwo eine nicht so doll geheizte Ecke, wo sich die Schlumbis, Rhipsalidopsis und andere wohl fühlten und bis zu hundert Jahre alt wurden.

    Meine 'Samba Brazil' blüht schon seit sechs Jahren und hat viele Ableger die auch schon blühen. Ableger blühen im zweiten Jahr oder so. Ausgesäht habe ich die nicht, dachte irgendwie die wären sterile Hybriden. Dem ist wohl nicht so. 4-6 Jahre bis zur Blüte für Sämlige hört sich sehr plausibel an. Rhipsalidopsis habe ich mal ausgesäht, da gings etwas schneller wenn die Pflanze gut drauf ist.

    MfG
    Christina G

  8. #18
    Erfahrener Benutzer *****
    Registriert seit
    09.07.2006
    Beiträge
    5.704
    Renommee-Modifikator
    276

    Standard

    Ich war heute bei Dehner und da standen wie immer Osterkakteen in vier Farben. Weiß, orange, und zwei verschiedene Rot.

    Daß die alte Schlumbergera-Form aus den Sortimenten raus ist, stimmt. Damals gab´s nur eine Farbe und die hatte eigentlich jeder.

    Früher wurde eben anders geheizt. Ich kenne das auch noch, wie es früher mit Ofenheizung war.
    Da wurden ein oder zwei Zimmer beheizt, der Rest der Wohnung blieb kalt. Die Pflanzen wurden in der Zeit nicht gegossen und hielten Winterruhe.


    lg
    Gärtnerei ist die langsamste der darstellenden Künste.

  9. #19
    Moderator ***** Avatar von Andreas75
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    Birkenbeul
    Beiträge
    1.208
    Renommee-Modifikator
    92

    Standard

    Vielen Dank für die weiteren Antworten und auch den sehr interessanten Link, Heinz- Peter, ich glaube, ich werde gerne zu Zeiten auf das Angebot zurück kommen !

    Ich selber hatte gerade bei ebay das Glück, eine Schlumbergera- Sorte wiederzufinden, die ich ein einziges Mal so Mitte der 90er (noch in Berlin) bei einem kleinen, nicht besonders gut laufenden Elektrofachgeschäft im Schaufenster sah. Da standen drei schon für damals absolut ungewöhnliche Pflänzchen, wohl private Vermehrung denke ich heute, ohne Zacken an den Phyllokladien und mit einer durchgängig zartrosa gefärbten, stark zygomorphen Blüte sowie leicht ockernen Pollen.
    Eine wunderschöne Pflanze, die aber, vermute ich, den winterlichen Transport nach Hause nicht verkraftete (obwohls nicht sooo weit war) und daher leider bald das Zeitliche segnete.
    Weil mir der so unheimlich gut gefiel und auch nach "alt" aussah von den Gliedern und der Blüte her (schon damals im Handel alles nur mit Zacken am Glied und in den drei Standardfarben Rot- weiß, rosa- weiß und ganz weiß), habe ich fortan jedes Jahr die Augen aufgehalten, aber nie wieder einen gefunden, fast 20 Jahre lang...
    Bis ich dann neulich wieder mal bei ebay durch die Schlumbergeras surfte und noch dachte "Ach naja, ob ich den nochmal wiederfinde?" Und Bingo!
    Genau da war eine Auktion, die noch vier/ fünf Tage ging, für 1,99 für Stecklingsmaterial. Gerundete Gliedkanten, ockerne Pollen, durchgängig zart rosa, augenscheinlich haargenau "meine" Sorte!
    Die anbietende Dame hatte diese uralte Pflanze von ihrer Oma, die sie schon in den frühen 80ern besaß und sie nur "ihre Pink Lady" nannte, weil ein Sortenname nicht (mehr) bekannt war.
    Zu meiner riesigen Freude bot kein anderer auf dieses Schätzchen, und nun ist es gut geschützt auf dem Weg zu mir. Ich freu' mich riesig, dass ich doch nochmal fündig wurde, die Zeit war dann nach gut 20 Jahren wohl endlich reif dafür, und werde die "Pink Lady" der Oma in absoluten Ehren halten .
    Gerne würde ich zu gegebener Zeit dann Vermehrungsmaterial abgeben .

    Grüße,
    Andreas

    PS: Ok, das mit der Heizung ist ein einleuchtendes Argument, da sind Phalaenopsen sicher besser geeignet, da die nur eine Trockenruhe, aber keine Kühlperiode brauchen...

    PPS: Wie weit reicht denn die "moderne" Schlumbergera- Züchtung zurück, und wann kamen denn die Pflanzen mit nur gerundeten Gliedkanten "aus der Mode"?
    Es ist immer wieder erstaunlich, wie der trockenste Wüstenboden die schönsten Blüten hervorbringt...

  10. #20
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von marcu
    Registriert seit
    03.11.2008
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.022
    Renommee-Modifikator
    74

    Standard

    Michel in Frankreich hat eine sehr schöne Seite:
    ob er abgibt, weiß ich nicht - als er aber mal hier war, hat er sic Steckies mitgenommen.
    Ich hoffe, es ist erlaubt dass ich einen link gebe?

    http://cactus-epiphytes.eu/galerie_z...ion_photos.htm


    Er ist in Frankreich der Schlumbi-Papst.

    Und - die holländische Seite mit den klitzekleinen Stecklingen meide ich!
    Erfolg besteht zu 10 % aus Inspiration, -
    zu 90 % aus Transpiration. (Philip Rosenberg)

Ähnliche Themen

  1. Schlumbergera
    Von micha123 im Forum Aussaat
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 26.06.2011, 23:30
  2. Schlumbergera
    Von mikhael im Forum Bilder Querbeet
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.12.2009, 11:29
  3. Schlumbergera u.a. .....
    Von Stachi im Forum Bestimmungsecke
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.10.2006, 01:23

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG