Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 31 bis 40 von 40

Thema: Schlumbergera- vollkommen außer Mode geraten?

  1. #31
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von marcu
    Registriert seit
    03.11.2008
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.022
    Renommee-Modifikator
    73

    Standard

    Ich hatte es auch so verstanden wie Andreas. Und mich auch gefragt, warum Du Deine Bemerkung nicht näher erläuterst?
    Erfolg besteht zu 10 % aus Inspiration, -
    zu 90 % aus Transpiration. (Philip Rosenberg)

  2. #32
    Erfahrener Benutzer **** Avatar von rudir1962
    Registriert seit
    15.05.2010
    Ort
    NRW
    Beiträge
    738
    Renommee-Modifikator
    95

    Standard

    Hallo Mary -

    Es gibt nichts zu erläutern -

    Schönen Abend noch

    Rudi -
    Misserfolge sind die Säulen des Erfolgs -

    Meine Bilder Gallerie http://meineepibilder.xobor.net/

  3. #33
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von christinag
    Registriert seit
    26.01.2011
    Ort
    Schweden (früher Berlin)
    Beiträge
    102
    Renommee-Modifikator
    53

    Standard

    Es wurde vorhin von Osterkakteen in verschiedenen Farben gesprochen. Das hat mich zum Googeln gebracht, denn Rhipsalidopsis gaertneri habe ich noch nie im Handel gesehen, geschweige denn in vier Farben. Ich habe diesen nur bei Privat und nur in original rosa und später rot gesehen, aber niemals im Handel und auch nicht in anderen Farben. Donnerwetter. Warum bin ich nie darüber gestolpert? Zu Ostern bekommen wir ausnahmsweise hier die Hatiora x graeseri, und auch, aber eher selten die H. gaertneri und H. rosea zu sehen. Allerdings nur in Rosa. Insgesamt selten im Handel, ich habe mehrere Jahrzehnte nach einen Ersatz für den 60+ Jahre alten Osterkaktus meiner Grossmutter gesucht.

    Äh, ich muss unbedingt wieder nach Deutschland zurück. Das sehe ich jetzt ein :-)

    Ich denke die truncata sind im Handel so beliebt weil sie im jungen Alter steiff und aufrecht sind und sich deshalb so gut verpacken und transportieren lassen. Eine grossartige Idee der Händler, dachte ich als ich diese anfang 80:er zuerst sah. Ich habe mich eigentlich bis heute nicht so mit ihnen anfreunden können. Habe nur ganz wenige davon. Ist doch logisch, weniger Transportschaden bedeutet mehr Verkauf. Die altmodischen buckleyis inkl. hybriden haben mir stets besser gefallen.

    Zitat Zitat von Clopedio Beitrag anzeigen
    Ich selber hatte gerade bei ebay das Glück, eine Schlumbergera- Sorte wiederzufinden, die ich ein einziges Mal so Mitte der 90er (noch in Berlin) bei einem kleinen, nicht besonders gut laufenden Elektrofachgeschäft im Schaufenster sah.
    In den Berliner Schaufenstern kann man schon so einiges entdecken. Letztens habe ich eine sehr unübliche, mehrfarbige Clivia entdeckt.

    Zitat Zitat von Clopedio Beitrag anzeigen
    Da standen drei schon für damals absolut ungewöhnliche Pflänzchen, wohl private Vermehrung denke ich heute, ohne Zacken an den Phyllokladien und mit einer durchgängig zartrosa gefärbten, stark zygomorphen Blüte sowie leicht ockernen Pollen.
    Ohne Zacken aber zygomorph? Habe ich nie gesehen. Ich kenne diese gerundeten nur mit radiärsymetrischen Blüten. Diese Pflanzen wurden in meiner Familie über hundert Jahre alt, es gab eine aus dem Elternheim meiner Oma so seit ung. 1900. So ein Mist das sie nach dem letzten Umzug nicht mehr mitmachen wollten. Die letzten Ableger lagen jahrelang nur herum ohne anwurzeln zu wollen. Aber ich denke irgendwer muss sie noch haben. Um 1970 hatten wir diese noch in rosa sowie weiss mit magenta und andere hatten sie in uni rot. Leider habe ich nur noch eine in rot, obwohl vom "Orginalmodell", stammt sie allerdings nicht aus meiner eigenen Familie.

    / CG

  4. #34
    Moderator ***** Avatar von Andreas75
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    Birkenbeul
    Beiträge
    1.192
    Renommee-Modifikator
    90

    Standard

    Hallo,

    ohne Werbung machen zu wollen, rein informativ: Hier ein Link eines weiteren Stecklings von meiner lange gesuchten Sorte .
    http://www.ebay.de/itm/WEIHNACHTSKAK...item43c695d791

    Wie man sieht, ist der sehr zygomorph und mit gerundeten Gliedrändern. Ich hoffe indes, das Bild ist farbecht und die Blüte wirklich so uni rosa, denke mal aber schon, da Narbe und Pollen ja auch farbecht aussehen .

    Gruß,
    Andreas
    Es ist immer wieder erstaunlich, wie der trockenste Wüstenboden die schönsten Blüten hervorbringt...

  5. #35
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von christinag
    Registriert seit
    26.01.2011
    Ort
    Schweden (früher Berlin)
    Beiträge
    102
    Renommee-Modifikator
    53

    Standard

    Hallo Andreas!

    Das ist für mich nicht der "gerundete Urtyp". Deiner zeigt eindeutige Anzeichen eine Truncata-hybride zu sein. Die Ecken zeigen nach Vorne (siehe unten rechts in dem Bild mit mehreren Blüten) und der untere Teil des Stempels ist nach oben gebogen. Die Blume ist ja auch deutlich zygomorf. Es sind sehr viele Hybride im Umlauf, die ersten kamen ja schon eine Weile her. Eine wunderschöne Farbe hat sie aber. Wenn das genau die von Dir gesuchte ist, dann sollst Du doch daran Freude haben. Ist doch (eigentlich) egal wie sie genau wissenschaftlich zu bezeichnen ist wenn sie einem gefällt.

    MfG
    Christina G

  6. #36
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von christinag
    Registriert seit
    26.01.2011
    Ort
    Schweden (früher Berlin)
    Beiträge
    102
    Renommee-Modifikator
    53

    Standard

    Nachtrag: Ich frage mich wie man eigentlich am besten eine S. x buckleyi von einer S. x reginae unterscheidet. Oder ob das überhaupt geht, da gibt es doch sicher auch jede Menge Zwischenformen. Bin auf einem Barcode der S. orssichiana gestossen, vielleicht wurde das sogar irgendwann untersucht?

    MfG
    Christina

  7. #37
    Erfahrener Benutzer ***
    Registriert seit
    10.05.2010
    Ort
    Tschechische Republik
    Beiträge
    284
    Renommee-Modifikator
    54

    Standard

    Das ist ein Foto von Schl. reginae.... oder die Richtung "reginae" zumindest mit typischen Anzeichen von Schl. orsichiana .. . . . . .
    Sch. buckleyi findet man in keinem Geschäft mehr ... Meine alte Pflanze habe ich auch von einem Steckling gezogen, den ich von einer über 100 Jahre uralten Pflanze ergattert habe. Die Blüten sind fast radiärsymetrisch und bilden sich Ende Januar - Februar. Die Blütenbildung erfolgt nur damals, wenn die Pflanze kühl und hell steht. Das kann ich selbst beweisen, weil alle meiner Pflanzen nebeneinander an einem Fenster stehen. Während die modernen Hybriden fast pausenlos blühen, bildet Sch. buckl. nur einmal vereinzelte Blüten, nur selten gibt sie den zweiten Schub . . . Aus dieser Sicht betrachtet sind also uralte Pflanzen nicht mehr so attraktiv und im restlichen Jahr stehen sie irgendwo beiseite. An diesen Pflanzen gefallen mir aber ihre langen Triebe, die innerhalb von 1-2 Jahren verholzen, was ich besonders attraktiv finde . . .... . .
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von epi-narr (06.03.2014 um 09:13 Uhr)

  8. #38
    Erfahrener Benutzer *****
    Registriert seit
    09.07.2006
    Beiträge
    5.704
    Renommee-Modifikator
    275

    Standard

    Es wäre vielleicht sinnvoll, einen Bilderthread nur mit Schlumbis aufzumachen.
    Das würde sicher den Tausch erleichtern.

    So eine wie auf dem letzten Foto blüht gerade bei mir. Aufgrund der Blattzipfel ist es bei mir eine der neuen Hybriden.


    lg
    Gärtnerei ist die langsamste der darstellenden Künste.

  9. #39
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von christinag
    Registriert seit
    26.01.2011
    Ort
    Schweden (früher Berlin)
    Beiträge
    102
    Renommee-Modifikator
    53

    Standard

    @epi-narr: Das sehe ich auch so. Schicke Blüte, recht gross?

    War vor ein paar Tagen ins Blumengeschäft mal gucken. Dort gab es tatsächlich Osterkakteen! Riphsalidopsis gaertneri Leider war der Preis recht stolz für halbstarke Stecklinge. Umgerechnet 13 Euronen. Es gab sie einmal in eine noch nicht fesstellbare, helle Farbe (noch Knospen) und in rot. Bin gleich in zwei weitere Läden gegangen, dort gab es aber keine. Die älteren Formen muss man wirklich suchen. Ich habe das beim Kaffegespräch mit einer Kollegin beredet und ihr Vater soll eine original Hatiora rosea haben. Vielleicht bekomme ich noch einen Steckling davon... :-) Die altmodischen buckleyis oder russelianas sind aber erheblich schwieriger zu finden.

    MfG
    Christina G

  10. #40
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von kakteenfritze
    Registriert seit
    11.02.2016
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.248
    Renommee-Modifikator
    47

    Standard

    Hallo Andreas,

    diese Diskussion hier ist zwar schon zwei Jahre her, aber dennoch sehr interessant.
    Auch ich habe den Eindruck, daß in den letzten Jahren immer weniger Schlumbergera vor allem aber "Osterkakteen" angeboten werden. Letztere habe ich schon ewig nicht mehr gesehen. Allerdings muß ich dazu gestehen, daß ich nicht besonders auf sie achte. Das liegt daran, daß sie zu schön sind und damit zum Kauf verführen, was mich dann wiederum bezüglich meiner räumlichen Begrenztheit vor Probleme stellt.
    Allerdings befinden sich in meinem Besitz zwei Schlumbergera-Pflanzen, die von einer uralten Pflanze abstammen. Vermutlich wurden Stecklinge über Jahrzehnte immer wieder verschenkt, sodaß sich Ursprung, Alter und exakte Artbezeichnung nicht mehr nachvollziehen lassen. Meintest Du so eine Pflanze?:
    160221-DSC_0988.jpg160221-DSC_0989.jpg

    Noch eins muß ich hinzufügen: Sie blüht sehr üppig, seit sie von März/April bis Ende Oktober/Anfang November auf dem schattigen Balkon hängt. Wenn erste Nachtfröste drohen bzw. die Knospen schon größer als 5 mm sind, hole ich sie rein. Von September bis zum Reinholen wird sie nicht gegossen! Im Zimmer hängt sie dann bei ca. 19-22°C (also nicht so kühl). Was hier noch gar nicht erwähnt wurde ist, daß für die Blüteninduktion nicht nur kühle Temperaturen, sondern auch lange Nächte ohne Unterbrechung der Dunkelheit notwendig sind, denn es sind sogenannte Kurztagpflanzen.

    Es grüßt der
    Kakteenfritze.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

Ähnliche Themen

  1. Schlumbergera
    Von micha123 im Forum Aussaat
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 26.06.2011, 23:30
  2. Schlumbergera
    Von mikhael im Forum Bilder Querbeet
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.12.2009, 11:29
  3. Schlumbergera u.a. .....
    Von Stachi im Forum Bestimmungsecke
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.10.2006, 01:23

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG