Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Wie lang werden Hoya Triebe eigentlich?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von kjii
    Registriert seit
    29.08.2009
    Ort
    Namibia
    Beiträge
    1.116
    Renommee-Modifikator
    111

    Standard Wie lang werden Hoya Triebe eigentlich?

    Es regnet, sehr spaet im Jahr eigentlich, und meine Hoyas wachsen irgendwie wie wild- und das in alle Richtungen ... Muss man diese Triebe zurueckschneiden, damit die Pflanze dichter bleibt? und irgendwie wollen sie alle ans Licht, koennen die pralle Sonne ab?
    010.jpg
    LG Elke

  2. #2
    Moderator ***** Avatar von MarcoPe
    Registriert seit
    11.10.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.457
    Renommee-Modifikator
    329

    Standard

    Ich habe mal eine in Spanien gesehen, die war sicher drei Meter hoch. Stand aber nicht in der Sonne.

    Wickel die langen Triebe doch einfach immer wieder um den Topf. An ihnen sind die meisten Blüten, glaube ich.

    Marco
    Berliner Kakteentage vom 30. Mai bis 2. Juni 2019
    Berlin: Wir können alles - außer Großflughäfen!
    http://www.kakteenfreunde-berlin.de/
    Kakteenversteher, Mitglied und anonymer Samenspender bei der Deutschen Kakteengesellschaft

  3. #3
    Administrator ***** Avatar von samsine
    Registriert seit
    12.02.2007
    Ort
    Landsberg, Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    2.207
    Renommee-Modifikator
    137

    Standard

    Hallo Elke,

    die Triebe keinesfalls zurückschneiden. Gerade bei der Hoya carnosa ist es ja so, dass sich am neuen Trieb auch die Blütenstiele mit rausschieben und erst eine ganze Weile später kommen da auch Blätter dran.
    Die Triebe können mehrere Meter lang werden und bei günstigen Bedingungen kann man fast dabei zusehen, denn von einem Tag auf den anderen hat sich wieder ein langer Trieb irgend wo herumgewunden.
    Wie Marco schon schreibt, immer wieder um die Pflanze legen und zwischen die vorhandenen Triebe stecken oder evtl. mit einem Bindedraht befestigen.
    Lässt man sie wachsen, wie sie wollen, hat man beim Einräumen Schwierigkeiten, denn die schlingen sich überall drum herum.

    Gruß
    Frauke

  4. #4
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von kjii
    Registriert seit
    29.08.2009
    Ort
    Namibia
    Beiträge
    1.116
    Renommee-Modifikator
    111

    Standard

    Ich habe die Hoyas im letzten Winter draussen gelassen und nur bei Morgenfrostgefahr mit einem Flies abgedeckt .... aber auch dazu muss ich verhindern, dass die Triebe sonstwo enden. Dann werde ich den Planzen mal "Dauerwellen" verpassen.
    LG Elke

  5. #5
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von marcu
    Registriert seit
    03.11.2008
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.022
    Renommee-Modifikator
    73

    Standard

    Das ist eine hübsche carnosa Melanie! Ich wickel' auch immer alles "umeinander".
    Erfolg besteht zu 10 % aus Inspiration, -
    zu 90 % aus Transpiration. (Philip Rosenberg)

  6. #6
    Erfahrener Benutzer *****
    Registriert seit
    09.07.2006
    Beiträge
    5.704
    Renommee-Modifikator
    275

    Standard

    Bei größeren Töpfen und so einer 'Draußenhaltung' sind die hier üblichen Rankgerüste für Töpfe von Vorteil.
    Da kriegt man auch die größte Hoya drum herum gewickelt.
    Und nein, nicht abschneiden. Erst kommt die Ranke, dann die Blätter und dann die Blüten.
    Hoya carnosa wächst in südlicheren Gefilden auch im Halbschatten ganz gut und blüht üppig. Sonne muß sie dort nicht unbedingt haben.
    Aber Hoyas wachsen oft an Bäumen hoch. Wenn sie irgendwo einen Ast berührt, macht sie an der Stelle gern Haftwurzeln.


    lg
    Gärtnerei ist die langsamste der darstellenden Künste.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von kjii
    Registriert seit
    29.08.2009
    Ort
    Namibia
    Beiträge
    1.116
    Renommee-Modifikator
    111

    Standard

    Auf dem Bild ist sie beim Oleander angelangt. Daneben steht ein grosser Baum, der seine wurzeln offenber in das Abwasserrohr der Nachbarin gebohrt hat und vom Faellen bedroht ist - ich muss bei der Stadtverwaltung nachfragen- und an die kosten darf ich gar nicht denken ...
    Plastikrankgerueste gibt es zur Zeit nicht und die Holzgerueste sind riesig, wobei die Pflanze die bestimmt locker zuranken wurde ... und gross sind die Topfe ja. Bei wem bekommt sie pralle Sommersonne ab?
    LG Elke

Ähnliche Themen

  1. Lang ist's her...
    Von Der Kaktusfreund im Forum Leute
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.06.2013, 16:25
  2. Wie lang sollen Wurzeln beim einpflanzen sein?
    Von Neuling im Forum Kakteen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.07.2012, 21:24
  3. lang ist es her . . . .
    Von 007davinchy im Forum Leute
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.06.2012, 14:17
  4. Zu lang Arme!!!!
    Von pbei im Forum Kakteen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.04.2009, 12:51
  5. san pedro bewurzelung - wie lang?
    Von Anonymous im Forum Ethnobotanisches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.11.2005, 12:32

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG