Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Lassen oder neupfropfen?

  1. #1
    Moderator ***** Avatar von MarcoPe
    Registriert seit
    11.10.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.481
    Renommee-Modifikator
    331

    Standard Lassen oder neupfropfen?

    Hi Leute,

    habe da mal ein Problem und wünsche mir ein paar qualifizierte Antworten, weil ich nicht sicher bin, was zu tun wäre.

    Im Bild seht ihr einen Sämling von Aztekium hintonii auf Pereskiopsis. Nach reichlichem Zögern wächst er. Leider bin ich nicht so der große Pfropfer, was man an der Stellung des Sämlings gut erkennen kann.

    Meine Fragen:
    Soll ich ihn so lassen? Gefahr: Er fällt bald ab, weil er nicht wirklich fest sitzt.
    Soll ich ihn neu pfropfen? Gefahr: Ich himmel mal wieder einen kleinen Schatz.

    http://www.bildercache.de/minibild/20140815-092709-500.jpg
    Das Bild konnte nicht geladen werden oder ist nicht mehr verfügbar!


    In jedem Fall berichte ich gerne über das weiter Leben des Kleinen.

    Danke schon mal im Voraus!
    Marco
    Berlin: Wir können alles - außer Großflughäfen! Aber bald...
    http://www.kakteenfreunde-berlin.de/
    Kakteenversteher, Autor bei Wikipedia, Mitglied und Samenspender bei der Deutschen Kakteengesellschaft

  2. #2
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von muddyliz
    Registriert seit
    31.12.2009
    Ort
    Reiffelbach
    Beiträge
    1.201
    Renommee-Modifikator
    179

    Standard

    Mein Vorschlag:
    Runternehmen, mittig schneiden und neu pfropfen. Dann ist die Kontaktfläche größer.
    Gruß Ernst
    Meine Kakteenhomepage: Infos, Tipps, Basteleien, Hybriden http://esp-kakteen.npage.de/

  3. #3
    Moderator ***** Avatar von Marc
    Registriert seit
    02.05.2002
    Ort
    Lausanne
    Beiträge
    1.390
    Renommee-Modifikator
    103

    Standard

    Wenn er wächst, lass ihn. Die Unterlage finde ich für ne Dauerpfropfung nicht so gut. Also wirst Du ihn irgendwann herunternehmen müssen. Bis dahin lass ihn wachsen, schneiden kannst Du ihn ja immer noch.
    Keine Signatur.

  4. #4
    Moderator ***** Avatar von MarcoPe
    Registriert seit
    11.10.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.481
    Renommee-Modifikator
    331

    Standard

    Na, da danke ich euch erstmal! Also schneiden oder lassen.

    Vielleicht lasse ich ihn noch etwas wachsen und schneide dann. Aber wenn ich zwischendruch ranstoße, fliegt er weg...

    Warum ist Pereskiopsis eigentlich nicht so gut? Ich hatte vor, später so 2 cm unter dem Aztekium abzuschneiden und die Unterlage in einem neuen Topf zu versenken. Müsste doch gehen. Dann gibt es Wurzeln von der Unterlage und der Aztekium könnte zusätzlich noch eigene bilden

    Marco
    Berlin: Wir können alles - außer Großflughäfen! Aber bald...
    http://www.kakteenfreunde-berlin.de/
    Kakteenversteher, Autor bei Wikipedia, Mitglied und Samenspender bei der Deutschen Kakteengesellschaft

  5. #5
    Moderator **** Avatar von Jan Carius
    Registriert seit
    08.03.2002
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    631
    Renommee-Modifikator
    124

    Standard

    Im Frühjahr/Frühsommer hätte ich ihn abgenommen und neu gepfropft.
    Jetzt in Richtung Herbst noch einmal umpfropfen finde ich nicht so günstig, es sei denn du kannst mit Kunstlicht und Wärme die Saison dann noch etwas verlängern.
    Der Pfröpfling sieht gut versorgt aus, stelle den Topf lieber ein wenig abseits deines Aktionsradius.

    Zur weiteren Kultur später, wenn die Pflanz größer ist, würde ich auch so vorgehen.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von Nexeron
    Registriert seit
    05.03.2013
    Ort
    Schwalmstadt
    Beiträge
    224
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Solange der wächst würde ich den drauf lassen, wenn der mukken macht kann man später immer noch neupfropfen, Vorteil bis dahin ist er etwas größer und lässt sich leicht bearbeiten :-). Pereskiopsis verholzen mit der Zeit und werden recht stabil, sollen dann sogar niedrigere Temperaturen vertragen, finde den irgendwann mit 2-3 cm Pereskiopsis zu bewurzeln gar nicht so schlecht. Sobald Pereskiopsis im Boden ist kommen dann eh überall Wurzeln heraus und kindeln sollte er dann auch nicht mehr, oder sehe ich das falsch? Wäre aufjeden Fall ein super Wurzelwerk für langsamwachsende Aztekium...
    MFG Alex

  7. #7
    Moderator ***** Avatar von Marc
    Registriert seit
    02.05.2002
    Ort
    Lausanne
    Beiträge
    1.390
    Renommee-Modifikator
    103

    Standard

    Ich mag Periskopsis nicht weil er zu stark treibt. und als Dauerunterlage wäre mir persönlich ein Trichocereus lieber. Oder bewurzeln.
    Keine Signatur.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer **
    Registriert seit
    01.03.2010
    Ort
    Bad Dürrenberg
    Beiträge
    190
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Auf dem Bild sieht es so aus, als wenn er genau auf dem Leitbündel sitzt und nur durch die Aufwölbung der Unterlage nach aussen gekippt ist. Ich würde ihn auch lassen, wenn er wächst. Das Risiko, ihn beim Umpfropfen zu verlieren, wäre mir zu groß.
    Gruß Matthias

  9. #9
    Moderator ***** Avatar von MarcoPe
    Registriert seit
    11.10.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.481
    Renommee-Modifikator
    331

    Standard

    Vielen Dank noch einmal für eure Tipps und Meinungen!

    Ich werde es so machen: Ich lasse das Teilchen weiterwachsen und versuche es nicht wegzukicken.
    Wenn er größer sein wird, pfropfe ich ihn um oder bewurzel ihn. Mal sehen.

    Wenn es etwas Neues gibt, werde ich auf jeden berichten.

    Danke!
    Marco
    Berlin: Wir können alles - außer Großflughäfen! Aber bald...
    http://www.kakteenfreunde-berlin.de/
    Kakteenversteher, Autor bei Wikipedia, Mitglied und Samenspender bei der Deutschen Kakteengesellschaft

  10. #10
    Moderator ***** Avatar von MarcoPe
    Registriert seit
    11.10.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.481
    Renommee-Modifikator
    331

    Standard Aztekium hintonii wächst sichtbar weiter

    Hier ein aktuelles Bild vom schiefen Pfröpfling:

    http://www.bildercache.de/minibild/20140828-181900-150.jpg
    Das Bild konnte nicht geladen werden oder ist nicht mehr verfügbar!

    Aztekium hintonii, leider nicht sooo scharf.
    Berlin: Wir können alles - außer Großflughäfen! Aber bald...
    http://www.kakteenfreunde-berlin.de/
    Kakteenversteher, Autor bei Wikipedia, Mitglied und Samenspender bei der Deutschen Kakteengesellschaft

Ähnliche Themen

  1. Kindel lassen oder nicht
    Von Raikor66 im Forum Offener Bereich
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.06.2012, 17:20
  2. Unbekannt mitgehen lassen!
    Von Conny im Forum Bestimmungsecke
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.04.2012, 19:43
  3. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 18.11.2011, 11:42
  4. Sukkulenten draussen lassen?
    Von Inéea im Forum Offener Bereich
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.11.2011, 17:09
  5. Stutzen oder wachsen lassen
    Von Bernd_57 im Forum andere Sukkulente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.04.2010, 17:53

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG