Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Kakteen Überwinterung im Kühlschrank??

  1. #1
    Newbie
    Registriert seit
    21.09.2014
    Beiträge
    2
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard Kakteen Überwinterung im Kühlschrank??

    Hallo zusammen,

    der Winter steht bevor und ich hab keine Ahnung, wo ich meine Kakteen überwintern soll. Der Keller wird beheizt und ein wirklich kühles Zimmer hab ich auch nicht. Da kam mir mein alter Kühlschrank in den Sinn, der unbenutzt bei mir im Abstellraum steht.
    Wäre das eine ernsthafte Option? Hat jemand schon Erfahrungen mit gemacht?

    Lg Vanir

  2. #2
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von Thomas Kühlke
    Registriert seit
    08.04.2002
    Ort
    Fredenbeck-Wedel
    Beiträge
    1.176
    Renommee-Modifikator
    107

    Standard

    Wenn die Temperatur in einem Bereich von 3-10 Grad regulierbar ist, und der Stauraum ausreicht, wäre dies eine Alternative! Wichtig ist das hin und wieder für einige Minuten gelüftet wird, sonst bildet sich auf die Dauer Kondenswasser.
    Kakteensammeln ist eine schwere, internationale Krankheit, wer von ihr infiziert wird, ist nicht mehr zu retten!
    Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von stefang
    Registriert seit
    19.03.2008
    Ort
    Rheinhessen
    Beiträge
    2.006
    Renommee-Modifikator
    162

    Standard

    Zitat Zitat von gutierrezii Beitrag anzeigen
    Wichtig ist das hin und wieder für einige Minuten gelüftet wird, sonst bildet sich auf die Dauer Kondenswasser.
    Hmm, vorausgesetzt, die Dichtung ist ok, die Töpfe sind schon trocken und die Tür bleibt sechs Monate zu, wo soll dann Kondenswasser herkommen? Im Gegenteil, je öfter die Tür eines Kühlschranks geöffnet wird, umso mehr Kondenswasser wird gebildet, da mit der warmen Luft auch Luftfeuchtigkeit eingebracht wird.
    Ich halte die Kühlschrankvariante für ungeeignet, da kein Licht (kann der Kaktus vielleicht noch verschmerzen), kein Luftaustausch und keine Kontrolle (wenn die Tür lange zu bleiben soll). Bestes Schimmelpilzklima.
    Viele Grüße
    Stefan

  4. #4
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von Jenner
    Registriert seit
    31.08.2012
    Beiträge
    211
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Genau deswegen "saugt" ein Kühlschrank die Luftfeuchtigkeit ab. Einfach mal eine Scheibe Toast oder anderes Brot über Nacht in den Kühlschrank legen, nach kürzester Zeit ist sie knochentrocken.
    Grüße
    Jendrik

  5. #5
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von Thomas Kühlke
    Registriert seit
    08.04.2002
    Ort
    Fredenbeck-Wedel
    Beiträge
    1.176
    Renommee-Modifikator
    107

    Standard

    Der Einwand von Stefan ist in sofern richtig, dass ein Kühlschrank natürlich Feuchtigkeit aus der Umgebungsluft in sich kondensieren lässt, weil sein Inneres im Moment der Öffnung das kühlste Objekt im Raume darstellt.
    In diesem Fall handelt es sich um den Lagerraum, der sicher nicht die Temperaturen und die Luftfeuchte einer Küche oder einer Wohnstube aufweist.
    Zweitens, ein Kaktus braucht in der Winterruhe kein Licht!
    Durch die Absenkung der Temperatur ist der Stoffwechsel eingestellt, also auch die Photosynthese.
    Um eventuelle Kondensation durch die Luftfeuchte zu vermeiden, kann Vanir gerne am Morgen den Stecker ziehen und am Abend zwei Stunden lüften. Eine kurzzeitige Temperaturerhöhung spielt keine Rolle, die kommt in der Natur (Oder in einem anderen Ruhelager) auch immer vor.
    Kakteensammeln ist eine schwere, internationale Krankheit, wer von ihr infiziert wird, ist nicht mehr zu retten!
    Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!

  6. #6
    Newbie
    Registriert seit
    21.09.2014
    Beiträge
    2
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Vielen Dank erstmal für die Antworten.
    Um der hohen Luftfeuchtigkeit entgegenzuwirken, habe ich mir auch überlegt evt Silicagel mit den Kühlschrank zu legen, damit sich kein Kondenswasser bildet.

  7. #7
    Moderator ***** Avatar von elkawe
    Registriert seit
    21.03.2006
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    3.408
    Renommee-Modifikator
    301

    Standard

    Zitat Zitat von Vanir Beitrag anzeigen
    bei mir im Abstellraum steht.


    Lg Vanir
    Wie kalt/warm ist denn der Abstellraum?
    Der Beitrag kann Rechtschreibfeler enthalten.

    Dieser Beitrag wurde bereits 12 mal von elkawe editiert, zuletzt vor 8 Minuten. Grund: Hab mirs anders überlegt
    Eine Reise durchs Kakteenjahr

  8. #8
    Moderator ***** Avatar von MarcoPe
    Registriert seit
    11.10.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.506
    Renommee-Modifikator
    334

    Standard

    Warum eigentlich Kühlschrank?

    Kakteen können überall überwintern, wenn sie aus den Kinderschuhen raus sind. Man kann sie auch in einen Schrank ohne Kühl- tun. Hauptsache trocken muss es sein. Die Temperaturen können keine große Rolle spielen, da sie von Natur aus einiges an Wärme vertragen, ohne dass ständig Regenwölkchen über den Pflanzen hängen. Licht ist auch nebensächlich, wenn die Pflanzen nicht wachsen.

    Wenn die Frage nicht theoretischer Natur ist, würde ich das komplett lassen und statt des Stromverbrauchs des Zusatz-Kühlschranks neue Kakteen kaufen.

    Grüße von
    Marco
    Berlin: Wir können alles - außer Großflughäfen! Aber bald... [zuletzt geändert: 12.04.2015]
    http://www.kakteenfreunde-berlin.de/
    Kakteenversteher, Autor bei Wikipedia, Mitglied und Samenspender bei der Deutschen Kakteengesellschaft

  9. #9
    Erfahrener Benutzer ****
    Registriert seit
    09.05.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    816
    Renommee-Modifikator
    87

    Standard

    Zur Überwinterung von Kakteen sei dieser Artikel von Uhlig mal empfohlen:
    http://www.uhlig-kakteen.info/seite/...ng_indoor.html

    Die Kühlschrankmethode hatten wir auch schon mal in diesem Forum erörtert...aber wie Marco schon schrub: lieber das Geld für den Strom sparen und neue Pflanzen kaufen!

    Gruß Gregor

  10. #10
    Erfahrener Benutzer ****
    Registriert seit
    19.03.2007
    Ort
    Pirna/Freital
    Beiträge
    885
    Renommee-Modifikator
    80

    Standard

    Zitat Zitat von gutierrezii Beitrag anzeigen
    Durch die Absenkung der Temperatur ist der Stoffwechsel eingestellt, also auch die Photosynthese.
    Stimmt so nicht ganz. Die Pflanze wächst zwar nicht, braucht aber trotzdem etwas Energie zum Überleben! 3-4 Monate in völliger Dunkelheit ist vergleichbar mit einem Tier im Winterschlaf ohne Sauerstoffzufuhr. Beide benötigen zwar weniger aber ganz ohne geht es nicht.
    Das Lauschen an der Tür gehört zu den Schwächen, die in Verbindung mit zwanghafter Neugier und einem mangelhaften Empfinden für Diskretion besonders tadelnswert bei Personen sind, denen, in Vorzimmern beschäftigt, ein hohes Maß an Vertrauen entgegen gebracht wird.

Ähnliche Themen

  1. Überwinterung meiner Kakteen
    Von michaelj im Forum Kakteen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.09.2013, 21:34
  2. Überwinterung meiner Kakteen
    Von xDiamondGirlx im Forum Kakteen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.08.2011, 23:23
  3. Überwinterung
    Von Aheike im Forum Kakteen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.08.2010, 23:01
  4. Überwinterung von Kindeln winterharter Kakteen???
    Von Sabine B. im Forum Winterharte
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.09.2008, 19:05

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG