Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Mein Mini-DIY-Anzucht-Gewächshaus mit LED Beleuchtung [Noch im Aufbau]

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    25.01.2015
    Beiträge
    9
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard Mein Mini-DIY-Anzucht-Gewächshaus mit LED Beleuchtung [Noch im Aufbau]

    Guten Morgen
    Wundert euch nicht über die Uhrzeit... ich hab Urlaub

    Wenige male im Jahr ziehen mich meine Kakteen richtig in den Bann - sie stehen zwar bei meinen Eltern, sind mir aber dennoch wichtig.
    Vor kurzem war es wieder so weit. Leider zur falschen Zeit, was will man im WInter schon groß machen... Solche Zeiten nutze ich um Kakteen zu beschneiden und umzutopfen.
    DIesmal musste was anderes herhalten - ich habe kurz überlegt und mich erinnert, bei AliExpress Vollspektrums-LEDs gesehen zu haben. Da ich es sowieso mit LEDs und LED-Taschenlampen habe (Ich habe derzeit >30 High-Power LED Taschenlampen :P) - warum nicht mal einen Versuch damit starten?

    Also fix ein altes aber einfaches CAD Programm angeworfen und drauf losgeplant. Am nächsten Tag ab zu Obi - Bretter und Plexyglas zusägen lassen und bei ebay rund ausgelasertes Plexyglas geordert.
    Gleichzeitig bei AliExpress die LEDs und einen Boost-Converter mit regelbarer Strombegrenzung bestellt. Thermometer habe ich noch hier.

    OK, genug geschwafelt, BIlder sagen mehr als 1,3 Worte

    Erstmal die Wände und den BOden zusammengestellt - eine Maisdose als Größenreferenz:


    Das Ding ist im Endeffekt 50cm Breit, 27cm tief und 25cm hoch.

    In den Deckel habe ich mit meiner Oberfräse und einem Fräszirkel runde Löcher gefräst - passend zum Aussendurchmesser der LED (Hatte noch eine 100W LED hier die ich als Dummy benutzt habe). Damit mir kein Licht geklaut wird habe ich eine Dicke Fase angebracht.





    Das ganze Lackiert und die Plexyglasausschnitte mit Silikon verklebt:




    Dann habe ich alle Holzteile zusammengeschraubt - auf die offenen Kanten vom Holz habe ich Silikon gedrückt und nochmals Silikonnähte an den Ecken gezogen. Sollte dicht sein. DIe Plexyglasplatte vorne unten ist auch verklebt.

    Die Braunen Stellen links sind BOhrstaub - die etwas mittigere nicht. Da habe ich die 100W LED abgelegt und laufen gelassen... Ist doch etwas viel Licht


    Dann kamen überraschend schnell (11 Tage) die LEDs an:
    2*30W Full-Spectrum Grow LED


    Mit minimal Strom drauf:


    Es sind im Endeffekt 3 verschiedene LED-Chips verbaut.
    Mittig blaue, am Rand rote und da, wo nichts zu erkennen ist - an den zwei Stellen wohl orange oder so (Bild mit mehr Strom):


    Vor wenigen Tagen kam dann ein Paket von Kakteen-Schwarz - u.A. mit ein paar Pflanzschalen darin. Hier ist die Technik bereits fast fertig. Die LEDs sind auf großen Kühlkörpern aus dem PC Bereich geschraubt und passen absolut perfekt.
    Die Ausleuchtung ist auch fast ideal.


    Ich habe 2 billige Thermometer rein gelegt und die LEDs einfach mal laufen lassen. Etwas Wärmestrahlung geben sie ja ab - und wie es aussieht genau passend. Beide Werte sind im grünen Bereich für Kakteensamen.


    Die vordere Plexyscheibe wird vorerst nach oben rausgezogen. Da muss ich mal schauen, ob ich das irgendwie besser lösen kann, denn so ist auf der lackierten Fläche wohl immer etwas Wasser - und wehe, ich habe beim lackieren nicht alles erwischt...



    Soweit bin ich. Mir fehlt noch ein essentielles Bauteil: Der Boost-Converter. Mit dem kann ich aus einer Spannung von 12V die gebrauchten ~36V machen und das ganze per Zeitschaltuhr betreiben.
    Es kitzelt mich tierisch unter den Fingern, das Teil zu benutzen. Es ist ja an sich alles da - Gewächshaus, Licht, Samen, SUbstrat, Schalen... aber ich warte doch lieber noch ein wenig, bis ich wirklich Alles da habe. Es kommen auch noch ein paar Samen aus China.



    Alles in Allem ist das hier mehr ein Versuchsaufbau. Ich habe mit solchen LEDs keinerlei Erfahrung, aber ich werde hoffentlich bald berichten können
    Ich habe mir zusätzlich auch ein normales Zimmergewächshaus gekauft - da mache ich dann den Gegencheck auf dem Fensterbrett.


    Grüße
    Felix

  2. #2
    Moderator ***** Avatar von elkawe
    Registriert seit
    21.03.2006
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    3.408
    Renommee-Modifikator
    293

    Standard

    29.2 °C ? Wenn die länger laufen und so wie es aussieht, durch die Anbringung der Plexiglasscheibe, keinerlei Luftzirkulation möglich ist, wird deine Ausbeute wohl eher im bescheidenen Bereich liegen.
    Da die Scheibe alles abschließt, wird es auch schwer werden, hier eine vernünftige und schnelle Nachtabsenkung herbeizuführen.
    Der Beitrag kann Rechtschreibfeler enthalten.

    Dieser Beitrag wurde bereits 12 mal von elkawe editiert, zuletzt vor 8 Minuten. Grund: Hab mirs anders überlegt
    Eine Reise durchs Kakteenjahr

  3. #3
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von Hardy_whv
    Registriert seit
    06.09.2008
    Ort
    Wilhelmshaven
    Beiträge
    2.186
    Renommee-Modifikator
    215

    Standard

    Ich finde, das sieht schon sehr professionell aus. Man erkennt den handwerkerischen Hintergrund.

    Zur Eignung der LEDs kann ich nichts sagen, mit der Thematik habe ich mich nicht allzu intensiv auseinandergesetzt.

    So wie ich das sehe, willst du die gespannte Luft über den geschlossenen Kasten mit der Glasscheibe sicherstellen. Der Vorteil ist, dass zwischen Lichtquelle und Sämlingen keine weitere Scheibe liegt, die die Lichtintensität dämmen könnte. Nachteil ist aber, dass du alle Kandidaten im Aussaatgefäß zwangsweise unter den gleichen Bedingungen hast. Du kannst also nicht ein paar Sämlinge schon an Frischluft gewöhnen und andere noch unter gespannter Luft halten. Du kannst auch nicht einem Teil deiner Sämlinge andere Temperaturen gönnen.

    Ich habe mich für meine Aussaaten daher dafür entschieden, jeweils noch Mini-GWH zu verwenden. Nachteil ist, dass zu den Seiten auch etwas Wärme verloren geht, aber so kann ich jedem Mini-GWH andere Bedingungen bieten (Wärme, gespannte Luft oder schon Frischluft):



    Du solltest im Probebetrieb deiner Aussaatstation in jedem Fall kontrollieren, wie hoch die Temperaturen maximal steigen. Mehr als 30°C sollten es auf keinen Fall werden. Wenn ich höre, dass du die Spannung noch steigern willst, wird vermutlich auch die Wärmeleistung steigen. Du solltest auch sicherstellen, dass die Temperaturen nachts möglichst auf 20°C (oder weniger) absinken können.


    Gruß,

    Hardy

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    25.01.2015
    Beiträge
    9
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hallo!

    In die Plexischeibe mache ich noch Löcher rein - damit sollte hoffentlich ein wenig Luftzirkulation möglich sein.
    Zur Not besitze ich ein so ein Modul - das schaltet mir etwas ein, wenn eine eingestellte Temperatur erreicht ist. Ich könnte also einen kleinen 25x25 oder 30x30mm Lüfter installieren, der mir die Temperatur niedriger hält.

    Im übrigen stimmt das Thermostat, das 29° anzeigt.
    Zur Nachabsenkung... das wird sich in einem Testlauf erst noch zeigen, aber eventuell werde ich auch hier einen Lüfter installieren, der bei Abschaltung der LEDs eine viertel Stunde lang läuft.

    Da aber Belüftung und Luftfeuchte Hand in Hand gehen - wie hoch sollte die Luftfeuchte eigentlich sein?
    Wenn die in der Nacht deutlich geringer ist (durch Belüftung) als am Tag - ist das problematisch?



    @Hardy: Die 29° sind mit voller Leistung gemessen
    Dass für Alle Samen die selben BEdingungen herrschen stimmt wohl leider, daran habe ich nicht gedacht.
    Sollte der Versuch gut ablaufen, werde ich aber wohl sowieso noch 2 weitere "Kammern" bauen, mit je einer LED und halber Größe, die mir dies dann ermöglichen.


    Danke euch Beiden!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von Hardy_whv
    Registriert seit
    06.09.2008
    Ort
    Wilhelmshaven
    Beiträge
    2.186
    Renommee-Modifikator
    215

    Standard

    Zitat Zitat von DerUhrmacher Beitrag anzeigen
    Da aber Belüftung und Luftfeuchte Hand in Hand gehen - wie hoch sollte die Luftfeuchte eigentlich sein?
    Eine exakte Definition für gespannte Luft gibt es wohl nicht. Im Grunde ist es Luft mit erhöhter Luftfeuchtigkeit. Bei mir in den Mini-Gewächshäusern herrscht sicher ziemlich 100% Luftfeuchte.

    Dein Ansatz, durch Luftlöcher in der Plexiglasscheibe für Ablühlung zu sorgen, halte ich daher für nicht hilfreich, weil die Luftfeuchte sinkt. Zudem können durch die Löcher Trauermücken an die Aussaat. Ich halte es daher für zielführender, wenn deine Sämlinge in geschlossenen Gefäßen stehen und die Lichtquelle außerhalb ist. So kannst du die Temperatur um die Sämlinge herum kontrollieren ohne direkt die Luftfeuchte zu reduzieren.

    Die meisten stellen daher in ihre Aussaatstation die Sämlinge in geschlossenen Behältern, sei es wie ich in den Mini-GWH oder aber die einzelnen Aussaatgefäße haben jeweils Abdeckungen.

    Viel Spaß beim Lösen dieser Denksportaufgabe


    Gruß,

    Hardy

Ähnliche Themen

  1. mein Gewächshaus
    Von ballu im Forum Technik im und ums Gewächshaus
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 16.10.2015, 08:05
  2. Mini-Phalaenopsis noch zu retten?
    Von Mirabilis im Forum alle anderen Pflanzen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 23.06.2013, 19:31
  3. Kakteengarten in Horb a.N. - im Aufbau
    Von Bianca im Forum Gärten & Sammlungen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.09.2012, 19:36
  4. Künstliche Beleuchtung für Anzucht und Kleinkakteen
    Von NacKteOmA im Forum Technik im und ums Gewächshaus
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 30.08.2010, 13:52
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.04.2007, 00:31

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG