Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29

Thema: Kopfsteckling oder nicht? Echinocactus grusonii

  1. #1
    Moderator ***** Avatar von MarcoPe
    Registriert seit
    11.10.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.481
    Renommee-Modifikator
    331

    Standard Kopfsteckling oder nicht? Echinocactus grusonii

    Was meint die geneigte Foren-Leserschaft:

    Soll ich diesen *einmaligen* Schwiegermuttersitz mit Rückenlehne köpfen oder nicht?
    Ich erhielt die Pflanze vor vier Jahren und da sah sie noch so aus:
    http://img3.fotos-hochladen.net/uploads/echinocactusaljsbr70v6ki.jpg
    Das Bild konnte nicht geladen werden oder ist nicht mehr verfügbar!


    Mittlerweile ist er gut weitergewachsen und möchte nicht mehr in seinem Topf bleiben:
    http://img3.fotos-hochladen.net/uploads/echinocactusgribco8e3vjq.jpg
    Das Bild konnte nicht geladen werden oder ist nicht mehr verfügbar!


    Ich könnte die Pflanze weiter versenken, verschenken oder wegwerfen. Oder einen Kopfsteckling probieren.

    Hat schon mal jemand einen Kopfsteckling gemacht? Und hatte dabei Erfolg?

    Danke für eure Meinungen,
    Marco
    Berlin: Wir können alles - außer Großflughäfen! Aber bald...
    http://www.kakteenfreunde-berlin.de/
    Kakteenversteher, Autor bei Wikipedia, Mitglied und Samenspender bei der Deutschen Kakteengesellschaft

  2. #2
    Erfahrener Benutzer **** Avatar von Inéea
    Registriert seit
    24.11.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    654
    Renommee-Modifikator
    101

    Standard

    Hallo Marco

    In dieser Grösse habe ich das schon mal mit einem Notocactus gemacht, gerade abgeschnitten, ein paar Tage getrocknet und gleich auf sein endgültiges Substrat gestellt.

    Ich hatte bei dieser Grösse Hemmungen, ihn erst bewurzeln zu lassen, und dann erst in sein Topf. Es hat gut geklappt, es geht ihm gut und hat letzten Sommer wieder geblüht.

    Ich würde es versuchen, es sieht aus, als bekommt er jetzt seine normale schön Form wieder.

    viele Grüsse Renée

  3. #3
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von stefang
    Registriert seit
    19.03.2008
    Ort
    Rheinhessen
    Beiträge
    2.006
    Renommee-Modifikator
    159

    Standard

    Renée, ich glaube nicht, dass dein Noto so groß war...
    Ich hätte Hemmungen, den abzuschneiden. Die Gefahr, bei der Riesenwunde einen Pilz einzufangen ist schon recht groß. Ich habe zwar keine Ahnung, wie gut sich Echinocacteen bewurzeln lassen. Aber oft ist es ja bei älteren Exemplaren etwas schwieriger.
    Wenn du den noch zwanzig Jahre weiter wachsen lässt, sieht man den vergeilten Teil vielleicht gar nicht mehr.
    Viele Grüße
    Stefan

  4. #4
    Moderator ***** Avatar von MarcoPe
    Registriert seit
    11.10.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.481
    Renommee-Modifikator
    331

    Standard

    Weiterwachsenlassen ginge, aber nur ohne den Stiel, Stefan!

    Der fällt bald aus dem Topf und etwas muss ich machen.
    Gibt es eine Chance, dass sich Wurzeln bilden würden? Dann käme ich mit dem großen Messer...

    Marco
    Berlin: Wir können alles - außer Großflughäfen! Aber bald...
    http://www.kakteenfreunde-berlin.de/
    Kakteenversteher, Autor bei Wikipedia, Mitglied und Samenspender bei der Deutschen Kakteengesellschaft

  5. #5
    Erfahrener Benutzer **
    Registriert seit
    09.12.2014
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    212
    Renommee-Modifikator
    48

    Standard

    Hallo Marco,
    der Vorbesitzer hat den bestimmt immer gut gegossen! Dann wächst er auch im Winter schön weiter.

    Ich würde ihn bis zum Knick versenken, evt. in Etappen. Eine andere Variante wäre ihn über den Sommer in einem Freilandbeet auszupflanzen Da kann er sich dann richtig mit Nährstoffen versorgen. Ich mache das gelegentlich mit Pflanzen, die eh umgetopft werden müssen. Die bleiben für eine Saison frei augepflanzt draußen. Das Dickenwachstum ist mitunter beachtlich vor allem bei Opuntien. Vielleicht hilft´s.

    Gruß

    Dietmar

  6. #6
    Moderator ***** Avatar von MarcoPe
    Registriert seit
    11.10.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.481
    Renommee-Modifikator
    331

    Standard

    Danke für den Tipp, Dietmar!

    Du siehst schon eine versenkte Pflanze, die im Sommer immer draußen steht. Noch tiefer wollte ich nicht, ist ja keine Wellwitschia
    Im Forum hier gab es mal ein ähnliches Thema, aber ohne die nötige Erfahrung. Die scheint aber niemand so recht zu haben...

    Ich werde nächste Woche köpfen und berichten.
    Marco
    Berlin: Wir können alles - außer Großflughäfen! Aber bald...
    http://www.kakteenfreunde-berlin.de/
    Kakteenversteher, Autor bei Wikipedia, Mitglied und Samenspender bei der Deutschen Kakteengesellschaft

  7. #7
    Erfahrener Benutzer **
    Registriert seit
    09.12.2014
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    212
    Renommee-Modifikator
    48

    Standard

    Erzähl ihm besser nicht, dass Du mit der Guillotine kommst, sonst kippt er vorher noch ganz um!

    Gruß

    Dietmar

  8. #8
    Moderator ***** Avatar von MarcoPe
    Registriert seit
    11.10.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.481
    Renommee-Modifikator
    331

    Standard Ab ist er!

    http://img4.fotos-hochladen.net/uploads/dscn7751500x304cnwv9g8x.jpg
    Das Bild konnte nicht geladen werden oder ist nicht mehr verfügbar!


    Und, sieht doch gut aus, oder?
    Schmeckt übrigens nach Gurke.

    Ich habe ihn auf den Topf-Untersetzer gestellt, in Vogelsand. Mal sehen, ob er es schafft. Die ursprüngliche Pflanze hatte fast keine Wurzeln

    Marco
    Berlin: Wir können alles - außer Großflughäfen! Aber bald...
    http://www.kakteenfreunde-berlin.de/
    Kakteenversteher, Autor bei Wikipedia, Mitglied und Samenspender bei der Deutschen Kakteengesellschaft

  9. #9
    Erfahrener Benutzer ***
    Registriert seit
    31.08.2008
    Ort
    Rhein-Main-Gebiet
    Beiträge
    316
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Zitat Zitat von MarcoPe Beitrag anzeigen
    Schmeckt übrigens nach Gurke.

    Marco
    LOL, hast Du wirklich probiert?
    Ansonsten sieht es gut aus, finde ich! Viel Glück!

  10. #10
    Moderator ***** Avatar von MarcoPe
    Registriert seit
    11.10.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.481
    Renommee-Modifikator
    331

    Standard

    Zitat Zitat von Mirabilis Beitrag anzeigen
    LOL, hast Du wirklich probiert?
    Ansonsten sieht es gut aus, finde ich! Viel Glück!
    Ja klar! Warum nicht? Ich habe doch mal was über das Kandieren von grusoniis geschrieben. Das MUSSTE ich ausprobieren.

    Marco
    Berlin: Wir können alles - außer Großflughäfen! Aber bald...
    http://www.kakteenfreunde-berlin.de/
    Kakteenversteher, Autor bei Wikipedia, Mitglied und Samenspender bei der Deutschen Kakteengesellschaft

Ähnliche Themen

  1. Echinocactus grusonii
    Von Stenocactus im Forum Kakteen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.04.2010, 21:40
  2. Echinocactus grusonii
    Von Peter1905 im Forum Krankheiten und Schädlinge
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 28.02.2010, 20:07
  3. Echinocactus grusonii umtopfen oder nicht?
    Von chordadorsalis im Forum Kakteen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 09.08.2009, 22:53

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG