Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Gießwasser mit Flüssigdünger in Sprühflasche?

  1. #1
    Neuer Benutzer Avatar von metalive
    Registriert seit
    03.10.2007
    Beiträge
    9
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard Gießwasser mit Flüssigdünger in Sprühflasche?

    Hallo!

    Ich möchte gern wissen, ob etwas dagegen spricht, bei kleinen getopften Kakteen Wasser mit Flüssigdünger per Sprühflasche anzuwenden? Da ich das noch nie versucht habe, wollte ich fragen ob jemand damit schon negative Erfahrungen gesammelt hat wie z.B. schädliche Salzkrusten auf den Kakteen, Verstopfung der Sprühflasche, etc.? Ich würde das gerne machen, da ich die Sprühflasche mittlerweile als bequemste, schnellste und schonendste Gießmethode für zahlreiche kleine Kakteen finde und es praktisch fände wenn ich damit gleichzeitig auch düngen könnte.

    \Nick
    Geändert von metalive (01.06.2015 um 21:21 Uhr)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von lophario
    Registriert seit
    01.07.2008
    Beiträge
    2.053
    Renommee-Modifikator
    188

    Standard

    Hallo,
    also das würde schon funktionieren, wichtig wäre, dass die Düngerkonzentration niedrig ist.
    Flüssigdünger finde ich persönlich immer schwer zu dosieren, man muss sich halt an die Angaben vom Hersteller halten.
    Langsamwachsende Kakteen düngt man üblicherweise nicht höher als 1 Promill, d.h. 1g Kakteendünger auf einen Liter Wasser.

    Wichtig wäre noch das Ganze nicht bei prallem Sonnenschein, lieber wenn es ein paar Tage bedeckt ist machen. Und die Erde sollte komplett nass sein danach.

    Viel Erfolg!
    MfG

  3. #3
    Erfahrener Benutzer *** Avatar von Alex H.
    Registriert seit
    06.02.2010
    Ort
    am Bodensee, Österreich
    Beiträge
    419
    Renommee-Modifikator
    59

    Standard

    Zitat Zitat von lophario Beitrag anzeigen
    Flüssigdünger finde ich persönlich immer schwer zu dosieren, man muss sich halt an die Angaben vom Hersteller halten.
    Meinst Du die Dünger auf denen nur eine Dosierempfehlung angeführt ist? Werden die NPK-Werte angeführt kann ein Flüssigdünger genau so wie Düngesalze in fester Form nach den eigenen Bedürfnissen ( bzw. nach denen der zu düngenden Pflanzen ) dosiert werden. Oder lieg' ich da falsch?

    Grüße
    Alex

  4. #4
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von lophario
    Registriert seit
    01.07.2008
    Beiträge
    2.053
    Renommee-Modifikator
    188

    Standard

    Also wenn ich mich jetzt nicht irre ist das ja nur das Verhältnis der Nährstoffe zueinander. Es ist aber nicht angegeben wieviel Dünger jetzt pro gramm = ml Wasser gelöst ist. Und es ist ja bereits gelöst, sagt also nichts über die tatzsächliche Konzentration aus

  5. #5
    Erfahrener Benutzer *** Avatar von Alex H.
    Registriert seit
    06.02.2010
    Ort
    am Bodensee, Österreich
    Beiträge
    419
    Renommee-Modifikator
    59

    Standard

    Das habe ich bisher auch gedacht, weiss aber eigentlich nicht warum. Die NPK-Angaben bei Flüssigdüngern sind ja wohl auch Prozentwerte und beziehen sich dann schon auf das Konzentrat - den Flascheninhalt. Ansonsten wäre die Angabe ja komplett wertlos.

    Vielleicht kann sich hierzu noch jemand äußern der mit Sicherheit sagen kann wie das mit der NPK-Angabe auf Flüssigdüngern aussieht.

    Grüße
    Alex

  6. #6
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von lophario
    Registriert seit
    01.07.2008
    Beiträge
    2.053
    Renommee-Modifikator
    188

    Standard

    Ich verstehe jetzt was du meinst:

    Die Gehaltsangaben der Kernnährstoffe werden dabei in % der handelsüblichen Bezugsbasis angegeben, zum Beispiel (13/13/21). Diese Angabe bedeutet, dass der Dünger 13 % N; 13 % P2O5; 21 % K2O enthält.
    Zitat Wikipedia http://de.wikipedia.org/wiki/Mehrn%C...olld.C3.BCnger

    Aber wie kommst du davon auf Promill d.h. die Konzentration?

  7. #7
    Benutzer *
    Registriert seit
    19.10.2014
    Beiträge
    36
    Renommee-Modifikator
    46

    Standard

    Wenn die Prozentwerte sich auf den Flascheninhalt beziehen, dann steht die Konzentration direkt da, in deinem Beispiel 13 % N; 13 % P2O5; 21 % K2O. D.h. 13% der (Flüssigkeits-) Masse sind Stickstoff. Der Aggregatzustand spielt dabei ja keine Rolle. Wenn die NPK-Werte nur das Verhältnis der Nährstoffe zueinander wären, würden Angaben wie 15/15/15 ja keinen Sinn machen, da man dann ja auch 1/1/1 schreiben könnte.

  8. #8
    Moderator ***** Avatar von MarcoPe
    Registriert seit
    11.10.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.477
    Renommee-Modifikator
    331

    Standard

    Hi!

    Ihr liegt da richtig. Es sind die Prozentanteile in der Lösung oder dem festen Dünger.
    Man kann die Närhelemente nicht in Reinform düngen. Sie müssen gebunden sein.
    Für P und K hat Lophario das ja schon hingeschrieben. Bei Stickstoff sind es NO3- oder NH4+ (Nitrat oder Ammonium).
    Außerdem muss der Dünger ja ausbringbar sein. Also kommt Wasser hinzu oder andere Trägerstoffe.

    Allgemein kann man auch über die Oberfläche düngen - eigentlich als Blattdüngung. Bei Kakteen liegen hier sicher kaum Erfahrungen vor.
    Es könnte auch zu Verunreinigungen kommen.

    Ich würde immer mit dem Gießwasser düngen. Halbe Dosis hat sich bewährt.
    Bei schnell wachsenden Kakteen (Blattkakteen, Opuntien, Säulen, Freilandkakteen) würde ich so düngen, wie auf der Verpackung angegeben.

    Grüße von
    Marco
    Berliner Kakteentage vom 30. Mai bis 2. Juni 2019
    Berlin: Wir können alles - außer Großflughäfen!
    http://www.kakteenfreunde-berlin.de/
    Kakteenversteher, Mitglied und anonymer Samenspender bei der Deutschen Kakteengesellschaft

Ähnliche Themen

  1. Gießwasser aus Espreßomaschine?
    Von Mountie im Forum Kakteen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 15.05.2009, 23:08
  2. Das optimalste Gießwasser
    Von LordDaniel im Forum Kakteen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 24.05.2007, 16:07
  3. Kalkhaltiges Gießwasser
    Von Anonymous im Forum Kakteen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.04.2005, 21:11
  4. Ansäuern von Gießwasser
    Von Ingrid B. im Forum Kakteen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.06.2003, 08:51
  5. Gießwasser
    Von Nick Urlaß im Forum Kakteen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.07.2002, 10:52

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG