Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 55

Thema: Wie kann ich einen Trichocereus bewurzeln?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer *** Avatar von jpx
    Registriert seit
    03.04.2016
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    303
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard Wie kann ich einen Trichocereus bewurzeln?

    Guten Morgen zusammen,

    ich habe vor einigen Wochen einen schönen Ableger einer großen Säulengruppe geschenkt bekommen, der auf dem Bild rechts zu sehen ist. Während die anderen beiden Trichos im Freilandbeet stehen, die ich mit den trockenen Wurzeln eingepflanzt hatte (nachdem sie 2 Wochen ohne Wasser auf der Terrasse standen), habe ich den Ableger in "Vogelsand" gesteckt und heute morgen - nach 3 Wochen - mal geprüft, ob denn neue Wurzeln zu sehen sind.

    Leider sind keinerlei Wurzeln zu sehen! Meine Kakteenfreundin hatte den Ableger geschnitten und die gesamte Schnittstelle mit "Kohlepulver" eingerieben. Jedenfalls ist die Schnittstelle nicht offen, sondern komplett bedeckt, so dass ich mich frage, ob ich diese zunächst säubern sollte.

    Frage: Wie gehe ich am besten vor, damit dieser schöne Ableger neu bewurzelt wird? Sollte ich den Kaktus in dem Vogelsand belassen, den ich alle 2 Tage bestäube, oder soll ich ihn in ein reines Mineeralgemisch oder ein Substrat mit einem Anteil organischem Material (30%) setzen und darin richtig einpflanzen?

    Anbei ein Foto von dem Zögling.

    Vielen Dank im voraus für Eure Empfehlungen und beste Grüße

    Jürgen

    P.S. Die beiden neu getopften Trichos im linken Teil des Fotos machen sich im Garten ausgezeichnet, sie wachsen und einer bekommt mehrere Blüten!


    FullSizeRender.jpg

  2. #2
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von Thomas Kühlke
    Registriert seit
    08.04.2002
    Ort
    Fredenbeck-Wedel
    Beiträge
    1.150
    Renommee-Modifikator
    105

    Standard

    Naja, es gibt eben Arten, welche schneller neue Wurzeln entwickeln, als die anderen.
    Geduld ist angesagt.
    Ich würde die Prozedur so fortsetzen, da draußen auch mal schnell die Fäulnis von unten zuschlagen kann, bevor Du es erkennen kannst.
    Kakteensammeln ist eine schwere, internationale Krankheit, wer von ihr infiziert wird, ist nicht mehr zu retten!
    Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von kakteenfritze
    Registriert seit
    11.02.2016
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.279
    Renommee-Modifikator
    49

    Standard

    Hallo Jürgen,

    wie Thomas schon sagte, geht es bei manchen schneller und bei anderen dauert es.
    Ich habe in diesem Jahr gute Erfahrungen im Gewächshaus = hohe Luftfeuchte gemacht. Exemplare mit weggefaulten/weggefressenen Wurzeln, Kindel oder Stecklinge, deren Bewurzelung mir unter "normalen" Bedingungen nicht schnell genug ging, schossen förmlich ihre Wurzeln ins Substrat, sobald ich sie ins Gwh gestellt hatte.
    Wenn Du also ein Gwh, Wintergarten oder eine andere Möglichkeit hast, dem Steckling höchstmögliche Luftfeuchte und Wärme zu geben, dann probier's mal in Verbindung mit mineralischem Substrat.
    Ansonsten mußt Du - wie von Thomas gesagt - mit viel Geduld den begonnenen Vorgang fortsetzen.
    Da wir ja nun morgen schon August haben und die Pflanzen sich nun bald auf ihren Winterschlaf vorbereiten sollen, wäre die Geduldsvariante womöglich sogar die sinnvollere.

    Grüße von
    Ingo.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer *** Avatar von jpx
    Registriert seit
    03.04.2016
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    303
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Moin Ingo, Thomas

    vielen Dank! Ich werde den Cereus (......?) dann in dem Vogelsand bis Ende September stehen lassen, nicht besprühen und nicht gießen (?) und dann mal nachschauen, ob sich Wurzeln gebildet haben. Wenn ja, würde ich ihn in ein gemischtes Substrat setzen, wenn nein, bis zum Frühjahr im Vogelsand im Arbeitszimmer (wegen Wärme mit ganz wenig Wasser alle 6 Wochen?) bis zum Frühjahr stehen lassen.

    Ist das so ok?

    Viele Grüße
    Jürgen

  5. #5
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von kakteenfritze
    Registriert seit
    11.02.2016
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.279
    Renommee-Modifikator
    49

    Standard

    Guten Morgen Jürgen,

    wenn Du ihn jetzt im Sand läßt, dann bitte erst im kommenden Frühjahr in "richtiges" Substrat setzen.
    Wie gesagt - Geduld ist jetzt gefragt.

    Grüße von
    Ingo.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von Thomas Kühlke
    Registriert seit
    08.04.2002
    Ort
    Fredenbeck-Wedel
    Beiträge
    1.150
    Renommee-Modifikator
    105

    Standard

    Mach mit dem Nebeln/Besprühen ruhig weiter, viele Kakteen sind in der Lage, Feuchtigkeit über Epidermis und Dornen aufzunehmen.
    Kakteensammeln ist eine schwere, internationale Krankheit, wer von ihr infiziert wird, ist nicht mehr zu retten!
    Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!

  7. #7
    Erfahrener Benutzer *** Avatar von jpx
    Registriert seit
    03.04.2016
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    303
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Ok, danke, dann mache ich das bis zum Frühjahr so!

    Gruß
    Jürgen

  8. #8
    Erfahrener Benutzer **
    Registriert seit
    01.11.2013
    Beiträge
    126
    Renommee-Modifikator
    44

    Standard

    Zitat Zitat von Thomas Kühlke Beitrag anzeigen
    Mach mit dem Nebeln/Besprühen ruhig weiter, viele Kakteen sind in der Lage, Feuchtigkeit über Epidermis und Dornen aufzunehmen.
    Ein freundliches Hallo allerseits,

    und eine Frage an Thomas.

    Darf ich fragen bei welchen kakteen dies so ist, dass sie Feuchtigkeit durch die Epidermis und die Dornen aufnehmen?
    Und bitte eine Zusatzfrage, mit welchem Organ in Epidermis und Dorn bewerkstelligen sie dies?


    LG Beate


    PS Jürgen, ich drücke die Daumen zur Bewurzelung!!! Für was ist der Vogelsand gut, oder geht auch normaler Quarzsand?

  9. #9
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von Thomas Kühlke
    Registriert seit
    08.04.2002
    Ort
    Fredenbeck-Wedel
    Beiträge
    1.150
    Renommee-Modifikator
    105

    Standard

    Hallo Beate,

    ich bin wirklich kein Biologe, um Dir explizit dies erklären zu können.
    Ich habe vor vielen Jahren mal einen Vortrag von Herrn Prof. Dr. Barthlott(Ehemaliger DKG-Präsi) dazu gehört, ich glaube im Rahmen einer JHV.
    Hier ist es besonders Nebel und Morgentau, welcher bei einigen Gattungen/Arten über die Dornen aufgenommen werden kann.
    Dornen sind ja umgewandelte Blätter, welche die Wehrhaftigkeit der Pflanze erhöhen sollen und den Verdunstungsverlust, durch die Verringerung der "Blattgröße", stark herabsetzen. Die Feuchtigkeitsabgabe(Verdunstung) funktioniert somit auch auf umgekehrten Wege(Feuchtigkeitsaufnahme). Nur frag mich bitte nicht wie.
    Kakteensammeln ist eine schwere, internationale Krankheit, wer von ihr infiziert wird, ist nicht mehr zu retten!
    Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!

  10. #10
    Erfahrener Benutzer *** Avatar von jpx
    Registriert seit
    03.04.2016
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    303
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hallo Beate,

    hier er eine interessante Dundatelle zum Thema Bewurzeln!


    http://www.kakteenforum.de/showthrea...ewurzeln!-TIPP!!


    Beste Grüße
    Jürgen

Ähnliche Themen

  1. Trichocereus Pachanoi richtig bewurzeln?
    Von ElGringo im Forum Kakteen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.09.2012, 20:26
  2. Eriocereus auf einen Trichocereus
    Von stoyaundich im Forum Veredeln und Pfropfen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.04.2010, 07:20
  3. Bewurzeln von Trichocereus pachanoi???
    Von Wandelndesblatt im Forum Stecklinge
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 08.12.2007, 01:51
  4. Bewurzeln von Trichocereus pachanoi???
    Von Wandelndesblatt im Forum Ethnobotanisches
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 26.11.2006, 18:35
  5. Wer kann uns einen Namen geben
    Von Chrissi im Forum Bestimmungsecke
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 11.09.2006, 13:43

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG