Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 55

Thema: Wie kann ich einen Trichocereus bewurzeln?

  1. #21
    Moderator ***** Avatar von MarcoPe
    Registriert seit
    11.10.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.469
    Renommee-Modifikator
    330

    Standard

    Ich würde den Steckling auch im Substrat lassen und, da die Schnittstelle verheilt ist, das Substrat auch immer etwas feucht halten.

    Bestimmt bekommt die Pflanze im Sommer noch die ersten Wurzeln. Wenn nicht, kommen sie im kommenden Jahr.
    So eine Säule enthält genügend Wasser für viele Monate - und noch ein paar zusätzliche schöne Blüten!

    Grüße von
    Marco
    Berliner Kakteentage vom 30. Mai bis 2. Juni 2019
    Berlin: Wir können alles - außer Großflughäfen!
    http://www.kakteenfreunde-berlin.de/
    Kakteenversteher, Mitglied und anonymer Samenspender bei der Deutschen Kakteengesellschaft

  2. #22
    Erfahrener Benutzer **
    Registriert seit
    01.11.2013
    Beiträge
    123
    Renommee-Modifikator
    43

    Standard

    Zitat Zitat von MarcoPe Beitrag anzeigen
    . . .

    da die Schnittstelle verheilt ist, das Substrat auch immer etwas feucht halten.

    So eine Säule enthält genügend Wasser für viele Monate


    Grüße von
    Marco

    Ein freundliches Hallo an Alle!

    Marco, darf ich Dich mit einer Nachfrage belästigen?!
    Was bewirkt das etwas feucht halten des Substrates, Vogelsandes, für die Ausbildung von Wurzeln an dieser großen Pflanze, Steckling?

    Besonders interessiert mich dies, da die Schnittfläche doch verheilt ist und die Säule genügend Wasser für viele Monate enthält.

    Vielen Dank für Deine Mühe!

    LG Beate

  3. #23
    Moderator ***** Avatar von MarcoPe
    Registriert seit
    11.10.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.469
    Renommee-Modifikator
    330

    Standard

    Es bewirkt erst etwas, wenn die Wurzeln erscheinen. Dann kann die Pflanze schneller Wasser aufnehmen und ihr Wachstum wieder starten.

    Wie bemerke ich, dass die Säule neue Wurzeln hat? Wenn sie zwei Monate im Topf steht, die Wurzelspitzen aber nicht wachsen, weil keine Feuchtigkeit vorhanden ist, bringt das nicht viel, oder? Obwohl sie viel Wasser enthält, wird sie Wurzeln wachsen lassen, weil sie überleben möche.

    Warum sollte sie (viele) Wurzeln bilden, wenn keine Fechtigkeit im Substrat ist?

    Ich habe noch nie eine Versuchsreihe gestrartet. Dazu fehlt mir das Material. Ich mache es so, weil es bei mir funktioniert. Bisher sind alle Kopsftecklinge angewachsen. Außerdem bin ich kein Freund von Trockenheit.

    Deine Fragen sind doch keine Belästigung...

    Grüße von
    Marco
    Berliner Kakteentage vom 30. Mai bis 2. Juni 2019
    Berlin: Wir können alles - außer Großflughäfen!
    http://www.kakteenfreunde-berlin.de/
    Kakteenversteher, Mitglied und anonymer Samenspender bei der Deutschen Kakteengesellschaft

  4. #24
    Erfahrener Benutzer *** Avatar von jpx
    Registriert seit
    03.04.2016
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    303
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hallo Marco,

    vieln Dank für Deine Erläuterungen. Das klingt sehr plausibel! Ich frage mich, warum ich einen Kaktus jetzt schon trockenlegen sollte, wo die Winterruhe doch noch garnicht gewünscht ist. Also werde ich ihn in der Sommerzeit lieber erst mal im Vogelsand stehen lassen und nach 2 Monaten mal schauen, was passiert ist.

    Viel Grüße
    Jürgen

  5. #25
    Erfahrener Benutzer **
    Registriert seit
    01.11.2013
    Beiträge
    123
    Renommee-Modifikator
    43

    Standard

    Zitat Zitat von MarcoPe Beitrag anzeigen
    Es bewirkt erst etwas, wenn die Wurzeln erscheinen. Dann kann die Pflanze schneller Wasser aufnehmen und ihr Wachstum wieder starten.
    Um diese Zeit des Jahres, bei dem vorhandenen Licht- und Wärmeangebot, bei der Größe, bei einem Trichocereus.

    Wie bemerke ich, dass die Säule neue Wurzeln hat? Ja wie bemerke ich dies, wenn nicht durch kräftigen Austrieb zur Wachstumszeit (August/September?).
    Wenn sie zwei Monate im Topf steht, die Wurzelspitzen aber nicht wachsen, weil keine Feuchtigkeit vorhanden ist, Feuchtigkeit ist vorhanden, in der Pflanze.
    bringt das nicht viel, oder?
    Obwohl sie viel Wasser enthält, wird sie Wurzeln wachsen lassen, weil sie überleben möche. Ganz Deiner Meinung, dafür braucht sie in der Wachstumszeit Wasser von außen.

    Warum sollte sie (viele) Wurzeln bilden, wenn keine Fechtigkeit im Substrat ist? Weil sie Wasser in tieferen Bodenschichten sucht, wie im wahren Leben.

    Ich habe noch nie eine Versuchsreihe gestrartet. Dazu fehlt mir das Material. Ich mache es so, weil es bei mir funktioniert.
    Bisher sind alle Kopsftecklinge angewachsen. Außerdem bin ich kein Freund von Trockenheit.

    Deine Fragen sind doch keine Belästigung...

    Grüße von
    Marco


    Guten Morgen Marco,

    1000 Dank für die Erklärungen!
    Ich verstehe nicht alles. . . aber ich werde mich anstrengen.


    Nochmals danke für die Mühe,

    LG Beate

  6. #26
    Erfahrener Benutzer **
    Registriert seit
    01.11.2013
    Beiträge
    123
    Renommee-Modifikator
    43

    Standard

    Zitat Zitat von jpx Beitrag anzeigen
    Hallo Marco,

    vieln Dank für Deine Erläuterungen. Das klingt sehr plausibel! Ich frage mich, warum ich einen Kaktus jetzt schon trockenlegen sollte, wo die Winterruhe doch noch garnicht gewünscht ist. Also werde ich ihn in der Sommerzeit lieber erst mal im Vogelsand stehen lassen und nach 2 Monaten mal schauen, was passiert ist.

    Viel Grüße
    Jürgen


    Guten Morgen Jürgen,

    Dein Kaktus macht zur Zeit eine schwere Krise durch!
    Warum?
    Na ja, er hat keine Wurzeln. Sein ganzer Stoffwechsel ist massiv gestört.
    Der Trichocereus "steht/liegt" jetzt schon trocken, genauer, seit er kein Wasser mehr aufnehmen kann (aus Mangel an Wurzeln).
    Bis zum Beginn der Winterruhe am 1.Oktober, oder war es der 8.Oktober?, wird sich bei Deinem Kaktus nicht mehr viel "bewegen", er ist halt kein Alpenveilchen.

    Tipp! :-))
    Nicht erst nach zwei Monaten schauen was passiert ist; dann ist es vielleicht zu spät.
    Wenn sich Fäulnis zeigen sollte, kannst Du kurzfristig gegensteuern (schneiden, und wie die Chirurgen sagen: immer schön weit bis ins "Gesunde"!).


    LG Beate

  7. #27
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von Thomas Kühlke
    Registriert seit
    08.04.2002
    Ort
    Fredenbeck-Wedel
    Beiträge
    1.136
    Renommee-Modifikator
    103

    Standard

    Moin Allerseits,

    also, Kakteen machen sicherlich keine Krisen durch, der Wasserverzicht liegt quasi schon in den Genen(Nein, Beate, die Gene hat bis dato niemand untersucht, es ist eine Floskel).
    In den Habitaten wird nicht regelmäßig gegossen, da kann schon einmal Monatelang der Regen ausfallen.
    Natürlich ist der Mensch so genordet, alle Situationen des Lebens in bestimmte Kategorien einzuordnen, der Natur ist das egal!!
    Wenn der Verlust der Wasseraufnahme eine enorme Krise darstellen würde, warum suchen sich Kakteen dann solch aride Zonen zum Leben aus?
    Sukkulenten leben in Gebieten, wo der Konkurrenzkampf mit schnell wachsenden Pflanzen(z.B.: Gräser) recht gering oder nicht vorhanden ist. Auf Grund des Wassermangels gibt es diese Konkurrenz dort kaum, also ideal für unsere Pfleglinge.
    Das langsame Entwickeln der Wurzeln ist auch normal, weil das gesamte Wachstum dieser Pflanzen eben auch viel Zeit benötigt.
    Geduld ist in unserem Hobby gefragt. Und ein ständiges Nachschauen,ob nun Wurzeln zu sehen sind ist kontraproduktiv, lasst die Pflanzen in Ruhe. Wie schon erwähnt, ein Neuaustrieb zeigt die gelungene Wurzelbildung an!
    Das sind Jahrzehnte-lange Erfahrungswerte, da braucht es keine Theorien aus einem Biobuch.
    Wachstumsphasen werden nicht vom menschlichen Kalender gesteuert, sondern vom Temperatur- und Lichtspektrum.
    Deshalb kann man Sämlinge oder kränkelnde Pflanzen auch am warmen Wohnzimmerfenster im Winter durchkultivieren.
    Also,Jürgen, bleib geduldig, das wird schon werden!
    Kakteensammeln ist eine schwere, internationale Krankheit, wer von ihr infiziert wird, ist nicht mehr zu retten!
    Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!

  8. #28
    Erfahrener Benutzer *** Avatar von jpx
    Registriert seit
    03.04.2016
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    303
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Ja, danke für Eure Beiträge mit den interessanten Informationen.

    ich lasse ihn in dem Vogelsand und schaue mal Anfang Oktober nach, wie es dort im "Untergrund" aussieht!

    ich bin ganz gelassen und glaube, dass alles gut klappt.
    Im übrigen handelt es sich um einen "Cereus (forbesi?)", der ein Ableger einer Kakteenfreundin aus meinem Wohnort ist und aus ihrem einzigartigen Kakteengarten auf Korsika stammt. Dort als recht großer "Busch" seit vielen Jahren entwickelt.

    P.S.
    Ich habe mich heute bei Marco "beklagt", dass ich keine Fotos mehr einstellen kann, weil meine bescheidene Präsentation offensichtlich die Kapazitätsgrenze schon erreicht hat. Ich werde keine Bilder löschen, um wieder neue einstellen zu können. Dann ist ja die kleine Historie zu meiner bescheidenen Ansammlung einiger weniger Kakteen dahin, denn Texte ohne die dazugehörigen Fotos machen keinen Sinn.
    Wenn es ihm nicht gelingt, die deutliche Erhöhung der Kapazität zu erreichen, werde ich hier nur mal gelegentlich etwas schreiben und auf Fotos verzichten. Dann müsste ich meinen Schwerpunkt auf das andere Forum verlagern, was ich wegen der netten Kontakte hier sehr bedauern würde.

    Ganz ehrlich, wenn man so ein gutes Forum betreibt, dann muss einfach eine ausreichende Kapazität für Fotos vorhanden sein, sonst macht das keinen Sinn. Es kann doch nicht sein, dass ein Anfänger mit ein paar Fotos Kapazitätsprobleme bekommt!

    In diesem Sinne hoffe ich auf eine baldige Entscheidung zur deutlichen Erweiterung der Kapazität! In Zeiten immenser preiswerter Massenspeicher dürfte das eigentlich kein Problem sein.

    Mit besten Grüßen

    Jürgen

  9. #29
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von Thomas Kühlke
    Registriert seit
    08.04.2002
    Ort
    Fredenbeck-Wedel
    Beiträge
    1.136
    Renommee-Modifikator
    103

    Standard

    Ich denke, Marco wird einem engagierten Sukkulentenfreund und begeisterten Forummitglied hier sehr kurzfristig Abhilfe schaffen können! Da habe ich keinerlei Bedenken.
    Kakteensammeln ist eine schwere, internationale Krankheit, wer von ihr infiziert wird, ist nicht mehr zu retten!
    Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!

  10. #30
    Moderator ***** Avatar von MarcoPe
    Registriert seit
    11.10.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.469
    Renommee-Modifikator
    330

    Standard

    Leider kann ich das nicht, Thomas!

    Ich würde dann jedem mehr Speicherplatz geben. Mir reicht er ja auch nicht.

    Das Probem habe ich an Uli Haage weiter geleitet. Er ist der Einzige, der da was machen kann. Wir haben schon öfter darüber gesprochen und auf Besserung gedrungen/gehofft...

    Grüße von
    Marco
    Berliner Kakteentage vom 30. Mai bis 2. Juni 2019
    Berlin: Wir können alles - außer Großflughäfen!
    http://www.kakteenfreunde-berlin.de/
    Kakteenversteher, Mitglied und anonymer Samenspender bei der Deutschen Kakteengesellschaft

Ähnliche Themen

  1. Trichocereus Pachanoi richtig bewurzeln?
    Von ElGringo im Forum Kakteen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.09.2012, 19:26
  2. Eriocereus auf einen Trichocereus
    Von stoyaundich im Forum Veredeln und Pfropfen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.04.2010, 06:20
  3. Bewurzeln von Trichocereus pachanoi???
    Von Wandelndesblatt im Forum Stecklinge
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 08.12.2007, 00:51
  4. Bewurzeln von Trichocereus pachanoi???
    Von Wandelndesblatt im Forum Ethnobotanisches
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 26.11.2006, 17:35
  5. Wer kann uns einen Namen geben
    Von Chrissi im Forum Bestimmungsecke
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 11.09.2006, 12:43

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG