Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Holder Pflanzenspritze reinigen

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.07.2015
    Beiträge
    6
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard Holder Pflanzenspritze reinigen

    Hallo zusammen und ein frohes, gesundes Neues Jahr allerseits!

    Ich habe eine etwas ungewöhnliche Frage, die auch nur am Rande mit den Kakteen zu tun hat. Man hat mit - sozusagen als Weihnachtsgeschenk - die Garage gekündigt und nach Weihnachten war aussortieren und umräumen angesagt.
    Dabei kam eine alte Holder Baumspritze "California" wieder zum Vorschein, die ich vor Jahren einmal vorm Verschrotten gerettet habe. Fast hätte sie jetzt dieses Schicksal doch noch ereilt, aber mein Messie-Gen und mein Sammeltrieb haben gesiegt. Obendrein ist das Ding nicht ganz wertlos, da komplett aus Messing gefertigt und seinerzeit sowas wie der Mercedes unter den Baumspritzen.

    Nun möchte ich die alte Spritze wieder herrichten und evtl. im Sommer zum Vernebeln nutzen, ABER:

    Wie und womit reinigt man einen Behälter, wenn man nicht weiss, was für ein Gift damit versprüht worden ist? Meine Kakteen und Pflanzen sollen ja nicht am Nebel eingehen...

    Für Hinweise und Anregungen wäre ich sehr dankbar!

  2. #2
    Moderator ***** Avatar von MarcoPe
    Registriert seit
    11.10.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.346
    Renommee-Modifikator
    323

    Standard Gesundheit geht vor!

    Hallo Hugo und frohes neues Jahr!

    Ich kenne die Spritze zwar nicht, aber Pflanzenbehandlungsmittel ist da doch sicher nicht in größeren Mengen eingetrocknet, oder?

    Die handelsüblichen Mittel waren/sind alle in Wasser löslich. Wenn du die Spritze mit lauwarmen Wasser und einem Spülmittel füllst, das einige Stunden einweichen läßt und dann nachspülst, kannst du die Spritze sicher wieder verwenden.

    Mache vorher auf jeden Fall eine Probespritzung mit Wasser. Es könnte sein, dass die Dichtungen porös sind oder die Düse nicht mehr einwandfrei funktioniert.
    Alte Pflanzenbehandlungsmittelgräte sind grundsätzlich nicht unproblematisch, egal wie teuer sie mal waren. Gesundheit geht vor!

    Im Haus- und Kleingartenbereich solte man übrigens niemals nebeln. Die Wassertröpfchen sind viel zu fein und zu gefährlich, da man sie zu schnell einatmet. Spritzen reicht völlig und geht auch mit den normalen Schutzausrüstungen die man so hat.

    Gesundes Neues
    Marco
    Berlin: Wir können alles - außer Großflughäfen!
    http://www.kakteenfreunde-berlin.de/
    Kakteenversteher, Mitglied und anonymer Samenspender bei der Deutschen Kakteengesellschaft
    ->> Trefferquote Pflanzenbestimmung 69,3 %

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.07.2015
    Beiträge
    6
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hallo Marco,

    vielen Dank für deine Antwort, das hilft schonmal ein ganzes Stück weiter.

    Vernebeln tu´ ich nur Wasser, um Nebel zu simulieren, ich bin ein Gegner von Chemikalien im Garten. Dichtungen und Schläuche werde ich wohl erneuern müssen, die sind altersbedingt hart und spröde. Dann werde ich mich im Frühjahr mal an die Arbeit machen und die schöne alte Spritze reinigen. Dann hab ich einen Gartentechnik-Oldtimer

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG