Seite 6 von 8 ErsteErste ... 2345678 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 76

Thema: Frailea Sämlinge

  1. #51
    Erfahrener Benutzer **** Avatar von Sprotte
    Registriert seit
    13.09.2018
    Ort
    SH
    Beiträge
    508
    Renommee-Modifikator
    21

    Standard

    Moin, mal kleines Update.

    Die castanea stehen momentan recht unverändert da. Ich vermute einen jahreszeitenabhängingen Ruhezustand.

    Die cataphracta haben mir erneut Sorgen gemacht, ab der ca. 5. Woche fingen sie wie beim ersten Versuch an zu mäkeln. Dann hatte ich auch noch Probleme mit sparkigem Substrat... zwei Mal Einsprühen mit einem Desinfektionsmittel scheinen gut geholfen und vertragen worden zu sein. Zumindest ist der zweite Versuch nun schon länger am leben als der erste.
    Tagsüber herrschen zwischen 21 und 25 Grad, nachts ca 18 Grad. Es gibt nur noch ca alle zwei Wochen Wasser. Ab nachmittags ist ne LED-Röhre an.

    catas im Bild...

    171119 cata2.jpg .........171119 cata 3.jpg


    Schau mal Micha...was macht denn aber der hier?? Ich hab doch gar nicht gepfropft...

    171119 cata.jpg
    Es ist wirklich hart ein Kaktus zu sein.
    Ständig bist Du spitz und keiner will Dich anfassen.


  2. #52
    Moderator ***** Avatar von micha123
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.601
    Renommee-Modifikator
    130

    Standard

    Zitat Zitat von Sprotte Beitrag anzeigen
    Die castanea stehen momentan recht unverändert da. Ich vermute einen jahreszeitenabhängingen Ruhezustand.

    Die cataphracta haben mir erneut Sorgen gemacht, ab der ca. 5. Woche fingen sie wie beim ersten Versuch an zu mäkeln. Dann hatte ich auch noch Probleme mit sparkigem Substrat... zwei Mal Einsprühen mit einem Desinfektionsmittel scheinen gut geholfen und vertragen worden zu sein. Zumindest ist der zweite Versuch nun schon länger am leben als der erste.
    Tagsüber herrschen zwischen 21 und 25 Grad, nachts ca 18 Grad. Es gibt nur noch ca alle zwei Wochen Wasser. Ab nachmittags ist ne LED-Röhre an.
    Halte sie nicht zu trocken. Mir ist kürzlich sogar ein erwachsenes Exemplar vertrocknet.
    Die kann man im Winter bei deinen Temperaturen einfach weiterkultivieren wie im Sommer.

    Zitat Zitat von Sprotte Beitrag anzeigen
    catas im Bild...
    Die sehen gut aus.

    Zitat Zitat von Sprotte Beitrag anzeigen
    Schau mal Micha...was macht denn aber der hier?? Ich hab doch gar nicht gepfropft...
    Sieht aus als wäre der Vegetationspunkt im Scheitel abgestorben und der Sämling hat dann aus einer Areole neu ausgetrieben.

    Bei diesem Weingartia-Sämling ist das wohl auch passiert:
    http://micha.freeshell.org/PDB/HTML/...a_WR42_341.jpg

    Gruß,
    Micha

  3. #53
    Moderator ***** Avatar von micha123
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.601
    Renommee-Modifikator
    130

    Standard

    Mal wieder ein paar Bilder meiner Frailea Sämlinge:

    Frailea castanea FS485 F2:

    (189KiByte)

    Frailea phaeodisca GF749 F1:

    (166KiByte)

    Gruß,
    Micha

  4. #54
    Erfahrener Benutzer **** Avatar von Sprotte
    Registriert seit
    13.09.2018
    Ort
    SH
    Beiträge
    508
    Renommee-Modifikator
    21

    Standard

    oh woooow, was sehen die klasse aus, vor allem die castanea...schwärm...

    Wie alt sind die nochmal?

    Ach ja, ich hoffe, daß ich auch welche so groß und prächtig bekomme.

    Freu mich über die Bilder, danke!!

    Gruß Bettina
    Es ist wirklich hart ein Kaktus zu sein.
    Ständig bist Du spitz und keiner will Dich anfassen.


  5. #55
    Moderator ***** Avatar von micha123
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.601
    Renommee-Modifikator
    130

    Standard

    Zitat Zitat von Sprotte Beitrag anzeigen
    oh woooow, was sehen die klasse aus, vor allem die castanea...schwärm...
    Ich finde diese Art auch am schönsten. Mit denen habe ich mich seinerzeit zuerst beschäftigt.
    Eine offene Blüte habe ich bisher aber nicht hinbekommen.

    Zitat Zitat von Sprotte Beitrag anzeigen
    Wie alt sind die nochmal?
    Die F. castanea sind 2013 gekeimt. Die gelten als langsam wachsend.
    Sämling Nummer 5 ist kürzlich eingegangen, ihm war es auf der Fensterbank wohl zu kalt und/oder zu trocken.
    Ich habe diese vier nun weiter ins Zimmer gestellt und trotz Winter ordentlich gegossen.

    Die F. phaeodisca sind 2016 gekeimt. Über die weiß ich noch wenig, ist mein erster Versuch mit dieser Art.

    Zitat Zitat von Sprotte Beitrag anzeigen
    Ach ja, ich hoffe, daß ich auch welche so groß und prächtig bekomme.
    Geduld, nicht zu wenig gießen und im Winter nicht zu sehr quälen ... dann wird das schon werden.

    Gruß,
    Micha

  6. #56
    Erfahrener Benutzer **** Avatar von Sprotte
    Registriert seit
    13.09.2018
    Ort
    SH
    Beiträge
    508
    Renommee-Modifikator
    21

    Standard

    Zitat Zitat von micha123 Beitrag anzeigen
    ... und im Winter nicht zu sehr quälen ... dann wird das schon werden.
    Moin Micha, wie hab ich das denn zu verstehen??

    Derzeit stagniert bei denen alles...sowohl Wachstum, aber auch freudiger Weise das Eingehen.
    Ich sprühe sporadisch... derzeit hab ich immer das Gefühl, alle Sämlinge, auch Lithops,, fühlen sich wohler, wenn sie trockener stehen dürfen. Es ist auch nicht sehr warm auf der Fensterbank...

    Und nebenbei kämpf ich noch mit nem plötzlichen Auftauchen von Trauermücken, so ein Mist, keine Ahnung wo die plötzlich herkommen, keine neue Erde verwendet...

    Schöne Weihnachten,

    Bettina
    Es ist wirklich hart ein Kaktus zu sein.
    Ständig bist Du spitz und keiner will Dich anfassen.


  7. #57
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von Katja999
    Registriert seit
    15.01.2019
    Beiträge
    130
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hallo Bettina,

    Ich hatte ja im Frühjahr auch schon größere Probleme mit Trauermücken und deren Larven. Ich habe bei meinem letzt Kauf von weiteren Lithops Samen bei Herrn Andreae einen sehr guten Tipp gefunden: Sonnentau. Ich habe mir einige Pflanzen gekauft (und auch Samen) da bei mir seit ca. einem Monat auch wieder Trauermücken herumfliegen und ich jetzt nicht wieder alles mit Chemie einsprühen wollte. Bisher haben die wenigen Pflanzen Sonnentau das Problem gut im Griff.

    Viele Grüße und ebenfalls schöne Weihnachten,
    Katja

  8. #58
    Moderator ***** Avatar von micha123
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.601
    Renommee-Modifikator
    130

    Standard

    Zitat Zitat von Sprotte Beitrag anzeigen
    Moin Micha, wie hab ich das denn zu verstehen??
    Mir vertrocknen regelmäßig welche im Winter. Wenn ich sie feuchter halte klappt es besser.

    Zitat Zitat von Sprotte Beitrag anzeigen
    Derzeit stagniert bei denen alles...sowohl Wachstum, aber auch freudiger Weise das Eingehen.
    Ich sprühe sporadisch... derzeit hab ich immer das Gefühl, alle Sämlinge, auch Lithops,, fühlen sich wohler, wenn sie trockener stehen dürfen. Es ist auch nicht sehr warm auf der Fensterbank...
    Wenn sie gut aussehen, dann mache so weiter. Vielleicht sind die Bedingungen bei dir anders wie bei mir.

    Gruß,
    Micha

  9. #59
    Erfahrener Benutzer **** Avatar von Sprotte
    Registriert seit
    13.09.2018
    Ort
    SH
    Beiträge
    508
    Renommee-Modifikator
    21

    Standard

    Zitat Zitat von Sprotte Beitrag anzeigen

    Die neue Aussaat cataphracta schien auch wieder nach 4-5 Wochen anzufangen zu schwächeln. Mir gefiel das Substrat und die Schale auch nicht, daher hab ich sie auch umgesetzt.
    Also sie leben dieses Mal auf jeden Fall schon deutlich länger. :-) Immerhin schon 5 Monate. Ich finde sie zwar deutlich mickriger als die castanea, aber zumindest sind sie noch da.
    Muß gleich zur Arbeit, keine Zeit für Foto, folgt aber.

    Wird echt Zeit, daß es wieder heller und wärmer wird!!

    Gruß Bettina
    Es ist wirklich hart ein Kaktus zu sein.
    Ständig bist Du spitz und keiner will Dich anfassen.


  10. #60
    Erfahrener Benutzer **** Avatar von Sprotte
    Registriert seit
    13.09.2018
    Ort
    SH
    Beiträge
    508
    Renommee-Modifikator
    21

    Standard

    Die castanea scheinen langsam wieder zu erwachen. Die letzten Monate sahen sie nicht so gut aus, 3-4 Stück sind auch verschwunden. Sie haben etwas mehr Wasser bekommen und neulich eine homöopathische Dosis Dünger, auch die Sonne kam paar Mal durch. Jetzt sehen sie wieder prall aus, schön kräftig grün und bilden oben wieder neue, rote Dornen. In einem Monat sind sie schon 1 Jahr alt.

    Bin gespannt, ob sie jetzt im Frühjahr/Sommer an Größe zulegen. Für ein Jahr finde ich sie ja noch etwas klein. Na gut, ich sollte nicht immer die Bilder von Dir Micha ansehen. :-)

    Gruß Bettina

    F. cataphracta

    080320 cataphracta.jpg


    F. castanea

    080320 castanea.jpg
    Geändert von Sprotte (08.03.2020 um 12:27 Uhr)
    Es ist wirklich hart ein Kaktus zu sein.
    Ständig bist Du spitz und keiner will Dich anfassen.


Ähnliche Themen

  1. Frailea
    Von Jan Carius im Forum Kakteen im Bild
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.07.2015, 13:46
  2. Frailea ritteri/ Frailea ritteriana
    Von tokai im Forum Kakteen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 07.12.2011, 16:32
  3. Frailea castanea-Sämlinge
    Von Lyria im Forum Aussaat
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 03.07.2011, 21:16
  4. Frailea angelesii Sämlinge, normales Wachstum oder krank?
    Von Dornenfreunde im Forum Krankheiten und Schädlinge
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.04.2010, 22:21
  5. Frailea
    Von Jan Carius im Forum Bilder Querbeet
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 14.08.2009, 21:57

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG