Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Yavia cryptocarpa

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    12.07.2016
    Beiträge
    9
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard Yavia cryptocarpa

    Hallo !
    Wo bekommt man eine Yavia cryptocarpa, wenn möglich, sogar gepfr. ? Bei Uhlig und Haage war ich leider nicht erfolgreich...

    LG Christinchen

  2. #2
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von Thomas Kühlke
    Registriert seit
    08.04.2002
    Ort
    Fredenbeck-Wedel
    Beiträge
    1.150
    Renommee-Modifikator
    105

    Standard

    Bei Frau IIbää
    Kakteensammeln ist eine schwere, internationale Krankheit, wer von ihr infiziert wird, ist nicht mehr zu retten!
    Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!

  3. #3
    Moderator ***** Avatar von Michael Wolf
    Registriert seit
    08.03.2002
    Ort
    Niedersteinbach
    Beiträge
    1.826
    Renommee-Modifikator
    153

    Standard

    Hallo,

    ich möchte keinem zu nahe treten, aber Yavias sind kein Anfängerpflanzen. Man braucht sehr viel Fingerspitzegefühl was das wässern angeht (richtiger Zeitpunkt und richtige Menge) und vom Dünger will ich gar nicht anfangen. Dann sollten die Pflanzen auch so hell wie möglich stehen, ohne das sie gleich die volle Sonne ab bekommen (Verbrennungen!). Das soweit nur als gut gemeinten Hinweis.

  4. #4
    Benutzer *
    Registriert seit
    27.08.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    79
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hallo Christinchen
    Sieh mal bei www.rarecati.cz
    Gruß Roland

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    12.07.2016
    Beiträge
    9
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hallo Michael !
    Das hört sich sehr schwierig an. Und ich bin erst seit dem letzten Jahr so richtig auf den Kaktus gekommen. Meinst du, das wär noch zu schwer für mich ?

  6. #6
    Erfahrener Benutzer **
    Registriert seit
    01.09.2008
    Beiträge
    202
    Renommee-Modifikator
    100

    Standard

    Hallo Minitini73,

    also Yavia cryptocarpa ist selbst für erfahrene Kakteensammler eine Herausforderung. Wurzelecht gehört die auf dem höchsten Punkt in einem großem Gewächshaus. Möglichst in die Nähe einer Lüftung. Ja und gepfropft entarten diese Kakteen sofort. Sie bilden innerhalb von einem Jahr widerlich hässliche Zellklumplumpen, bei denen allenfalls noch die Blüte Ähnlichkeit mit der Ursprungspflanze hat.

    Woran liegt das ? Nun so weit wie es mir möglich war, die Fundorte (Habitate) dieser sehr seltsamen Kaktee zu untersuchen, möchte ich behaupten, dass sich Yavia an diesen Fundorten hinsichtlich Klima und Bodenbeschaffenheit nur entwickeln konnte, weil sie sich im Laufe der Entwicklung extrem angepasst hat. Für mich ist Yavia ein Muster an Mangelverwaltung. Yavia steht nicht alleine dort und deshalb gelten die gleichen Voraussetzungen und Aussagen auch für die dort vorkommenden Neowerdermannia, Mediolobivia und Weingartia.

    Y_cryp_hg_1.jpgY_cryp_hg_2.jpgY_cryp_hg.jpg

    Mach(t) es gut


    CABAC


    PS So, damit melde ich mich wieder zurück. Hat ein wenig länger gedauert als gedacht.


  7. #7
    Erfahrener Benutzer **
    Registriert seit
    01.09.2008
    Beiträge
    202
    Renommee-Modifikator
    100

    Standard

    ...so und nun mal ein paar Fotos aus der Kultur:
    yavia15_1.jpg
    yavia15_2.jpg
    yavia15_5.jpg
    yavia15_8.jpg
    Mach(t) es gut

    CABAC

  8. #8
    Moderator ***** Avatar von MarcoPe
    Registriert seit
    11.10.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.481
    Renommee-Modifikator
    331

    Standard

    Coole Aufnahmen

    Danke fürs Zeigen. Ich weiß gerade nicht, ob die Pflanzen mehr beeindrucken oder die Schichtung der Steine.

    Grüße von
    Marco
    Berlin: Wir können alles - außer Großflughäfen! Aber bald...
    http://www.kakteenfreunde-berlin.de/
    Kakteenversteher, Autor bei Wikipedia, Mitglied und Samenspender bei der Deutschen Kakteengesellschaft

  9. #9
    Moderator ***** Avatar von Michael Wolf
    Registriert seit
    08.03.2002
    Ort
    Niedersteinbach
    Beiträge
    1.826
    Renommee-Modifikator
    153

    Standard

    Zitat Zitat von MiniTini73 Beitrag anzeigen
    Hallo Michael !
    Das hört sich sehr schwierig an. Und ich bin erst seit dem letzten Jahr so richtig auf den Kaktus gekommen. Meinst du, das wär noch zu schwer für mich ?
    Naja, ich kenne Deine Kulturbedingungen und Deine bisherigen Erfahrungen nicht, von daher schwer zu sagen. So aus dem Bauch heraus würde ich allerdings sagen, lass es erstmal. Versuche Dich mit anderen Gattungen/Arten. Nimm doch ein paar Turbinicarpen z. Bsp., die bleiben auch klein, blühen in der Regel schön und sind nicht ganz so heikel (wollen allerdings auch viel Licht und Luft).

    Nur nochmal als Beispiel, so kann Yavia auch aussehen:
    DSC_5931.jpg

    die Pflanze ist gepfropft und wird sehr sehr sparsam gegossen. Dennoch ist der Scheitel zerstört. Es wird gerade ein neuer Scheitel ausgebildet, aber schön ist die Pflanze nicht mehr.
    Geändert von Michael Wolf (21.02.2017 um 17:09 Uhr)

  10. #10
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    12.07.2016
    Beiträge
    9
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Okay, ich glaube, dann lass ich das erstmal und sammle noch Erfahrungen.... Aber danke für die vielen Infos und Ratschläge.

Ähnliche Themen

  1. Meine Yavia Fabrik
    Von Pahi im Forum Bilder Querbeet
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.12.2009, 21:37
  2. Yavia cryptocarpa
    Von ErichLoew im Forum Kakteen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 20.09.2009, 10:38
  3. Yavia
    Von magnificus im Forum Bilder Querbeet
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.06.2007, 20:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG