Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Aussaatsubstrat von Haage läßt kein Wasser durch

  1. #1
    Benutzer *
    Registriert seit
    13.12.2017
    Ort
    74211 Leingarten bei Heilbronn
    Beiträge
    33
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard Aussaatsubstrat von Haage läßt kein Wasser durch

    Ich habe mir das Aussaatsubstrat von Haage beschafft.
    Für eine Probeaussaat habe ich eine kleinere Plastikbox (34x16cm) mit Deckel
    vorbereitet. Der Boden wurde mit einer Bewässerungsmatte belegt.
    Vierkanttöpfe mit Bodenlöcher habe ich mit dem Substrat in trockenem
    Zustand gefüllt und in die Box gestellt und die Box verschlossen.
    Nach 24 Stunden ist das Substrat in den Töpfen immer noch staubtrocken,
    und das Wasser steht unten auf der Matte.
    beim Gießen von oben bleibt das Wasser oben stehen bzw. zieht nur
    sehr sehr begrenzt in das Substrat ein.
    Das Substrat habe ich vorher in der Microwelle gedämpft.

    Kann mir Jemand diesen Zustand erklären ?

    Liebe Grüße
    Klaus aus Leingarten

  2. #2
    Moderator ***** Avatar von MarcoPe
    Registriert seit
    11.10.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.525
    Renommee-Modifikator
    339

    Standard

    Hi Klaus,

    das klingt ja merkwürdig! Selbst reiner Torf würde in 24 Stunden feucht werden.
    Stehen die Töpfe ausreichend tief im Wasser? Das Substrat muss wirklich Kontakt mit dem Wasser haben.

    Grüße von
    Marco
    Berlin: Wir können alles - auch Großflughäfen! Toll. Und jetzt fliegt keiner...
    http://www.kakteenfreunde-berlin.de/
    Kakteenversteher, Autor bei Wikipedia, Mitglied und Samenspender bei der Deutschen Kakteengesellschaft

  3. #3
    Benutzer *
    Registriert seit
    13.12.2017
    Ort
    74211 Leingarten bei Heilbronn
    Beiträge
    33
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Ich habe von Haage eine Anweisung bekommen :

    Sehr geehrter Herr Borchardt,

    wir verwenden das Aussaatsubstrat selbst für unsere Aussaaten.
    Die befüllte Aussaatschale wird in eine mit Wasser (bis zur halben Höhe der Aussaatschale) gefüllte Wanne gestellt.
    Erst wenn das Substrat bis oben komplett befeuchtet ist, stellt man die Schalen auf die Bewässerungsmatte.
    In dem Trockenen Material kann sich keine Kapillarwirkung einstellen.
    Unser Substrat enthält Torf. Da der noch trockene Torf zu wenig saugt, reicht die Feuchtigkeit von
    der Bewässerungsmatte zum Anfeuchten des Substrates nicht aus.
    Das ist aber ganz normal.

    Ich hoffe, Ihnen damit geholfen zu haben und wünsche Ihnen viel Erfolg mit Ihren Aussaaten.


    Mit freundlichen Grüßen aus der Blumenstadt Erfurt

    Claudia Redantz
    Kakteen-Haage

    Liebe Grüße
    Klaus aus Leingarten

  4. #4
    Benutzer *
    Registriert seit
    13.12.2017
    Ort
    74211 Leingarten bei Heilbronn
    Beiträge
    33
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hier das Ergebnis meiner Versuche nach der Anweisung von Haage :

    1. Bewässerung mit in der Microwelle gedämpftes Substrat
    nach 24 Stunden im Wasser stehend noch immer "furztrocken"
    Das gedämpfte Substrat zieht keinerlei Wasser.

    2. Bewässerung des ungedämpften Substrates wie geliefert :
    nach wenigen Minuten ist das Wasser bis zur Oberfläche gestiegen.

    Was lernen wir daraus ???

    Das Substrat von Haage darf nicht in der Microwelle gedämpft werden.

    Liebe Grüße
    Klaus aus Leingarten

  5. #5
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von stachelmaus
    Registriert seit
    09.06.2010
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    1.003
    Renommee-Modifikator
    93

    Standard

    Hallo Klaus,
    das ist ja interessant. Mikrowelle scheint nicht so gesund zu sein. :-)

    Ich beziehe mein Aussaatsubstrat von Uhlig. Das verwende ich ohne Behandlung/Sterilisation. Ich halte es nicht für nötig - es muss nur sauber, aber nicht steril sein.

    LG Heike

  6. #6
    Moderator ***** Avatar von micha123
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.805
    Renommee-Modifikator
    139

    Standard

    Zitat Zitat von Klaus aus Leingarten Beitrag anzeigen
    ...
    Was lernen wir daraus ???

    Das Substrat von Haage darf nicht in der Microwelle gedämpft werden.
    Wenn Torf mal komplett trocken ist nimmt er schwer wieder Wasser an, dieser Effekt ist ja bekannt.
    Vielleicht verdampft in der Microwelle das Rest-Wasser (das vorher noch vorhanden war) aus dem Torf komplett.

    Gruß,
    Micha

  7. #7
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von MediterianCactus
    Registriert seit
    08.04.2016
    Beiträge
    121
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hallo Klaus,
    ich habe mein Aussaatsubstrat auch schon in der Mikrowelle gedämpft, aber...
    ich stelle das Gefäß in eine verschlossene Frischhalte-tüte, so bleibt die Feuchte erhalten.
    Wenn dann die Tüte wegen des verdampften Wassers spannt, wird die Mikro kurz unterbrochen und später weiter gestartet.
    So hoffe ich, dass ich kurzzeitig eine hohe keimtötende Temperatur im gesamten Substrat erhalte - und die Feuchte bleibt drin.

    Viele Grüße
    Johannes

  8. #8
    Benutzer *
    Registriert seit
    13.12.2017
    Ort
    74211 Leingarten bei Heilbronn
    Beiträge
    33
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Liebe Freunde,

    dank Eurer Hinweise und eine sachliche Erklärung von Haage
    hat sich das Problem geklärt - hier das Schreiben von Haage :

    Sehr geehrter Herr Borchardt,

    wir verwenden unser Aussaatsubstrat ungedämpft - eine Garantie gibt es jedoch nicht. (Anm. v. mir: bezieht sich auf den sterilen Zustand)

    Die Behandlung in der Microwelle können wir nicht empfehlen, da hier die Fasern eher getrocknet werden, im schlimmsten Fall anfangen zu brennen, je nach dem, wie trocken das Substrat gerade ist.
    Eine so behandelte Faser nimmt keine Feuchtigkeit mehr an (oder nur schwer).


    Wir empfehlen - wenn sie dämpfen wollen - die Zugabe von Wasserdampf (daher der Name dämpfen):
    Also eine Schüssel Wasser und die Erde zusammen in den Backofen zu stellen.
    Dabei entsteht kochend heißer Wasserdampf, der das Substrat sterilisieren soll.

    Sollten Sie weiter Fragen haben, bitten wir Sie, unsere telefonische Pflanzensprechstunde* immer montags von 13:00 -15:00 Uhr
    * Tel. 0361-2294000

    zu nutzen.

    Rufen Sie uns doch bitte, wenn es Ihnen möglich ist, in dieser Zeit an und wir werden bemüht sein,
    Ihre Fragen dann sofort zu beantworten. Vielen Dank für Ihr Verständnis!



    Mit freundlichen Grüßen aus der Blumenstadt Erfurt


    Claudia Redantz
    Kakteen-Haage

    Ende Schreiben von Haage !


    Es ist nicht das Substrat von Haage, sondern es lag an meine
    Unwissenheit.
    Ich habe das Substrat so wie geliefert in die Microwelle getan,
    ohne eine Beigabe von Wasser.
    Dabei verdampft der Rest vom Feuchtigkeit und das Substrat wird
    noch trockener. Durch den trockenen Torfgehalt nimmt das
    Substrat dann garkein Wasser mehr auf.

    Abschließend einen kleinen scherzhaften Dialog zum Thema "Problem":
    Mitarbeiter : " Chef, ich habe da ein Problem."
    Chef : " und, haben Sie einen Lösungsvorschlag ?"
    Mitarbeiter : " Nein."
    Chef : " Dann sind S I E mein Problem !"

    Liebe Grüße
    Klaus aus Leingarten

  9. #9
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    22.07.2021
    Beiträge
    3
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hallo zusammen,

    verwendet man einen Dämpftopf oder ein Dämpfgerät, bei dem die Erde durch einen Filter vom Wasser getrennt ist, erhitzt und durchdringt der Wasserdampf die komplette Erde.

    LG Stachelbeerle

Ähnliche Themen

  1. Algen auf Aussaatsubstrat.....
    Von Backkoom im Forum Aussaat
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 01.01.2017, 16:25
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.07.2011, 12:53
  3. Feigenkaktus läßt Ohren hängen
    Von Jürgen007 im Forum Kakteen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.07.2009, 21:45
  4. Feigenkaktus läßt die Ohren hänegn! HILFE!!!!!!
    Von Northlight im Forum Kakteen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 10.04.2007, 11:05
  5. Aussaatsubstrat Agaven
    Von Tana im Forum andere Sukkulente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.03.2005, 13:14

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG