Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Notocactus aber welcher

  1. #1
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von Palmbach
    Registriert seit
    27.03.2014
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    122
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard Notocactus aber welcher

    Habe hier einen Noto von dem ich gedacht habe, das er in diesem Jahr blühen wird. Leider macht er mir nicht diesen Gefallen und somit komm ich bei der Bestimmung auch nicht weiter. Bislang war er im Scheitel ohne Bedornung und habe ihn deshalb als N. uebelmannianus gesehen. In diesem Jahr zeigt er jedoch im Scheitel eine starke Bedornung und ich bin deshalb total unsicher.
    P1050886.jpg 20180608_175543 (2).jpg

    Links vom letzten Jahr, rechts aktuell.
    Sieht fast so aus, als wenn das zwei verschiedene Pflanzen sind, aber es ist die selbe.
    Könnt ihr mir weiter helfen???
    Gruß Uwe

  2. #2
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von Palmbach
    Registriert seit
    27.03.2014
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    122
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hat da wirklich keiner eine Idee????

  3. #3
    Erfahrener Benutzer **
    Registriert seit
    30.12.2016
    Ort
    München
    Beiträge
    116
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Wie groß ist der Gute denn schon? Nur anhand der unten sichtbaren Substratkörner tu ich mich etwas schwer, das zu schätzen.

    Wenn er so weiter macht mit der Bewehrung, wird vielleicht etwas aus der Protoparodien/Bolivicactus (DOWELD) Ecke draus, z.B. Parodia maassii und Formenkreis. (Das wäre dann kein Notocactus i.e.S.) Von denen habe ich aber selbst noch keine sehr junge Pflanze mit Bewusstsein gesehen und bin daher nicht sicher, ob sie in den ersten Jahren eine "Babyglatze" haben.

    Ich drücke jedenfalls die Daumen: Irgendwann wird er's schon schaffen und blühen!

    Viele Grüße,
    Gerhard

  4. #4
    Moderator ***** Avatar von Andreas75
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    Birkenbeul
    Beiträge
    1.260
    Renommee-Modifikator
    97

    Standard

    Hallo!

    Ich würde ihn erstmal als N. crassigibbus bezeichnen wollen.

    LG,
    Andreas
    Es ist immer wieder erstaunlich, wie der trockenste Wüstenboden die schönsten Blüten hervorbringt...

  5. #5
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von Palmbach
    Registriert seit
    27.03.2014
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    122
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hallo Gerhard,
    er hat einen Durchmesse von 7 cm.

  6. #6
    Moderator ***** Avatar von Andreas75
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    Birkenbeul
    Beiträge
    1.260
    Renommee-Modifikator
    97

    Standard

    Meinen Post gelesen?!?
    Es ist immer wieder erstaunlich, wie der trockenste Wüstenboden die schönsten Blüten hervorbringt...

  7. #7
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von Palmbach
    Registriert seit
    27.03.2014
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    122
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Ja Andreas,
    das könnte von der Beschreibung hinkommen, obwohl er nicht als "flachkugelig" zu beschreiben ist. Zumindest jetzt nicht. Alles andere stimmt. Jetzt die Blüte abwarten und dann kann man wohl mehr sagen.
    Danke für eure Hilfe
    Gruß Uwe

  8. #8
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von Palmbach
    Registriert seit
    27.03.2014
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    122
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hier ist die Auflösung.
    Andreas hat es ja schon so bestimmt. Es ist ein Notocactus crassigibbuss. Zwischenzeitlich auch flachkugelig wie er sein soll.
    20190604_155802.jpg

    Wäre hier nicht Parodia crassigibba die richtige Bezeichnung?

  9. #9
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von Thomas Kühlke
    Registriert seit
    08.04.2002
    Ort
    Fredenbeck-Wedel
    Beiträge
    1.176
    Renommee-Modifikator
    109

    Standard

    Dann fahr ich mal dazwischen und behaupte, dass dies kein N. crassigibbus ist, sondern doch ein N. uebelmannianus.
    N. crassigibbus blüht niemals rot/violett!!
    Und ob Du nun Parodia schreibst oder Notocactus, ist Dir überlassen. Alle ehemaligen Notokakteen bleiben bei mir Notokakteen und haben bei Parodia nichts verloren.
    Kakteensammeln ist eine schwere, internationale Krankheit, wer von ihr infiziert wird, ist nicht mehr zu retten!
    Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!

  10. #10
    Moderator ***** Avatar von Andreas75
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    Birkenbeul
    Beiträge
    1.260
    Renommee-Modifikator
    97

    Standard

    Da hat der Thomas recht- in beidem. Ist mit der Blüte glasklar ein uebelmannianus und durch den sehr dornigen Scheitel ein besonderes Exemplar. Und die Sache mit der Gattung sehe ich exakt ebenso- zumindest alles mit roter Narbe ist, war und bleibt auch bei mir Noto auf alle Zeit .
    Es ist immer wieder erstaunlich, wie der trockenste Wüstenboden die schönsten Blüten hervorbringt...

Ähnliche Themen

  1. Notocactus, aber welcher?
    Von Rolfi112 im Forum Bestimmungsecke
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.04.2009, 22:44
  2. Echinocereus, aber welcher?
    Von lautaro im Forum Bestimmungsecke
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.11.2008, 23:33
  3. Welcher Notocactus?
    Von OPUNTIO im Forum Bestimmungsecke
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.08.2008, 01:33
  4. Welcher Notocactus bin ich?
    Von Sternchen im Forum Bestimmungsecke
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.06.2008, 16:58
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.11.2005, 11:05

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG