Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Kakteen auf dem Balkon

  1. #1
    Neuer Benutzer *
    Registriert seit
    11.03.2018
    Beiträge
    21
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard Kakteen auf dem Balkon

    Schönen guten Tag liebe Kaktusfreunde

    Ich habe mich dazu entschlossen einige meiner Kakteen auf den Balkon zu bringen. Meine größte Sorge sind natürlich trauermücken weshalb ich eine Schicht Quarzsand über das Substrat gemacht habe.
    Mein Problem ist nun das gießen. Ich habe gelesen das Nasser Quarzsand irgendwann Kalk abgibt , ist das schlecht für den Kaktus?
    Eine andere Möglichkeit wäre dann das anstauen aber leider ist der Topf von meinem E. grusonii zum einen relativ groß und zum anderen weiß ich nicht wann er genug Wasser hat da ich durch die Sandschicht nicht sehen kann ob die Oberfläche nass ist oder nicht .
    Gibt es eine zeitangabe wann er genug hat ?

    Mfg Bambus

    Schönes sonniges Wochenende euch

  2. #2
    Benutzer * Avatar von Avicularia
    Registriert seit
    25.10.2016
    Ort
    Baden Württemberg
    Beiträge
    52
    Renommee-Modifikator
    43

    Standard

    Hallo Bambus,

    Was verwendest du denn für ein Substrat? Ich habe alle meine Pflanzen draußen im Freien, aber Trauermücken waren eigentlich noch nie ein Problem bei mir. Allerdings verwende ich auch Substrat, das hauptsächlich mineralische Bestandteile hat. Da gibt es das Problem sowieso nicht so schnell. Die meisten Kakteen sind auch nicht abgestreut. Solltest du dich dafür entscheiden die Oberfläche abzudecken, dann nicht mit richtigem Sand, sondern mit dem etwas gröberen Material. Dass im Quarz Kalk drin ist glaube ich eher nicht. Das wären dann eher Verunreinigungen. Aber vielleicht weiß da jemand besser Bescheid. Deshalb vermute ich dass wenn du mit Quarzkies abstreust, du ohne Probleme von oben gießen kannst.

    Viele Grüße
    Sabine

  3. #3
    Neuer Benutzer *
    Registriert seit
    11.03.2018
    Beiträge
    21
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Danke für die schnelle Antwort.
    Ich verwende Mineralisch Substrat . Da gehen trauermücken wohl eh nicht dran habe ich mal gehört aber man macht sich ja immer irgendwelche Sorgen um seine Lieblinge

    Ach und der Quarzsand den ich habe der hat eine 2mm Körnung .

  4. #4
    Benutzer * Avatar von Avicularia
    Registriert seit
    25.10.2016
    Ort
    Baden Württemberg
    Beiträge
    52
    Renommee-Modifikator
    43

    Standard

    Wenn du mineralisches Substrat verwendest, dann brauchst du dir wegen Trauermücken keine Sorgen zu machen. Dann ist eher eine optische Frage wie es dir besser gefällt. Aber ein Muss ist das Abdecken dann nicht. Dann nichts wie raus mit deinen Pflanzen! Aber pass auf! Wenn du sie jetzt in die Hitze stellst besteht die Gefahr dass sie einen Sonnenbrand bekommen. Du musst sie ganz langsam an die Sonne gewöhnen! Entweder erst mal in den Schatten wenn du die Möglichkeit hast, oder einige Zeit mit einem Flies etwas abdecken.

    LG
    Sabine

  5. #5
    Neuer Benutzer *
    Registriert seit
    11.03.2018
    Beiträge
    21
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Das hört sich gut an
    Ich sehe aber gerade ein Kaktus ist in einem Substrat mit 1/3 normaler Kakteenerde. Wie sieht es da aus?

    Und noch eine Frage zum anstauen auch wenn dieses Thema bestimmt hier schon öfter durchgekaut wurde. Aber gibt es zeitangabe oder so nach der man sich richten kann wenn ich das Gefäß 2/3 ins wasser stelle?

    Wie im ersten Post bereits erwähnt sieht man nicht ob die Oberfläche feucht ist wenn Quarzsand drüber ist. Das ist bei dem eben erwähnten Kaktus der Fall.

    Danke

  6. #6
    Benutzer * Avatar von Avicularia
    Registriert seit
    25.10.2016
    Ort
    Baden Württemberg
    Beiträge
    52
    Renommee-Modifikator
    43

    Standard

    Wenn es wirklich nur 1/3 normale Erde ist sehe ich da in Punkto Trauermücken immer noch kein Problem. Und wegen dem Anstauen, ich hab mit Anstauen nicht viel Erfahrung, weil ich immer von oben gieße. Aber gefühlsmäßig würde ich das Wasser 20 bis 30 Minuten stehen lassen und dann den Rest abkippen. Aber vielleicht kann sich noch jemand melden, der die Pflanzen von unten mit Flüssigkeit versorgt.

  7. #7
    Neuer Benutzer *
    Registriert seit
    11.03.2018
    Beiträge
    21
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Ok alles klar. Ich danke dir für deine Hilfe.
    Schönes Wochenende noch

  8. #8
    Erfahrener Benutzer **** Avatar von stachelmaus
    Registriert seit
    09.06.2010
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    879
    Renommee-Modifikator
    83

    Standard

    Meine Pflanzen stehen alle draußen, egal in welchem Substrat und nicht abgestreut. Ein paar Echinopsen stehen testweise in normaler Blumenerde. Trauermücken hatte ich nie... Ich gieße von oben. beim Anstauen würde ich auch so nach ner halben Stunde davon ausgehen, dass genug Wasser im Topf ist... probiers einfach aus. Kannst den Topf ja wiegen wenn Du unsicher bist.

    Viel Erfolg
    LG Heike

Ähnliche Themen

  1. Regen auf dem Balkon für alle Kakteen gut ???
    Von Kakteen Jule im Forum Kakteen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 23.05.2016, 08:13
  2. Suche Kakteen für den Vollsonnigen Balkon.
    Von Hobbygärtner im Forum Offener Bereich
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 14.02.2010, 11:06
  3. Welche Kakteen oder Sukkulenten auf dem Balkon
    Von Ronny30 im Forum Kakteen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.03.2008, 23:29
  4. Kakteen auf Balkon
    Von Leckermäulchen25 im Forum Kakteen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.02.2008, 22:56

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG