Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Gartencenter-Kaktus (wahrscheinlich der Tausendste hier...) -> Notocactus

  1. #1
    Benutzer * Avatar von Dalaja
    Registriert seit
    06.09.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    34
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard Gartencenter-Kaktus (wahrscheinlich der Tausendste hier...) -> Notocactus

    20180912_134230.jpg

    Na ja ... Was soll ich schon groß sagen? Gekauft habe ich ihn allerdings nicht. Dafür habe ich eine kleine Samenkapsel gefunden und (tralalala) aufgehoben. Ist sicher nichts Außergewöhnliches, vielleicht ein Melocactus? Er hat aber mehr Dornen als 8, eher so 15 pro Punkt. Ich bin ja noch ganz neu, verzeiht die Unwissenheit. Oh je, entschuldigt bitte auch, dass das Bild falsch herum ist, ich mache das hier gerade per Handy...

    Dalaja
    Geändert von MarcoPe (14.09.2018 um 19:55 Uhr)

  2. #2
    Moderator ***** Avatar von Andreas75
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    Birkenbeul
    Beiträge
    1.112
    Renommee-Modifikator
    86

    Standard

    Hallo Dalaja,

    das ist mitnichten ein Melocactus, sondern ein Notocactus- ich würde sagen, muricatus.

    LG,
    Andreas
    Es ist immer wieder erstaunlich, wie der trockenste Wüstenboden die schönsten Blüten hervorbringt...

  3. #3
    Benutzer * Avatar von Dalaja
    Registriert seit
    06.09.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    34
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Oh ja! Jetzt, wo ich Bilder schön vergleichen kann, sieht das in der Tat aus wie ein Notocactus! Fein! Ich danke dir für die wahnsinnig schnelle Bestimmung!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von kakteenfritze
    Registriert seit
    11.02.2016
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.091
    Renommee-Modifikator
    39

    Standard

    Hallo Dalaja,

    eventuell könnte es auch N. ottonis sein!?

    Beste Grüße.
    Ingo

  5. #5
    Benutzer * Avatar von Dalaja
    Registriert seit
    06.09.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    34
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hallo Ingo und vielen Dank für deine Antwort. Tja, was soll ich sagen? Ich habe mich belesen, gezoomt, gezählt, mich erinnert - und kann es nicht eindeutig sagen. Die Samenkapsel war seitlich aufgerissen und war dickwandig, wie es bei ottonis beschrieben wird. Auch die Anzahl der Randdornen würde passen (häufig habe ich jetzt auf den Bildern 11 oder 12 gezählt, plus vier Mitteldornen, allerdings eben nur auf einem Handykamera-Bild). Ob die Rippen jetzt stumpf oder scharfkantig/gerundet sind - dafür reicht mein ungeübtes Auge nicht. Ich bin tatsächlich unsicher und werde mich wohl noch einmal zur Mutterpflanze begeben, um genau nachzählen zu können. Oder hat jemand einen eindeutigen Tipp, wie ich die beiden unterscheiden kann?

    LG Dalaja

  6. #6
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von Thomas Kühlke
    Registriert seit
    08.04.2002
    Ort
    Fredenbeck-Wedel
    Beiträge
    1.107
    Renommee-Modifikator
    100

    Standard

    Ich gehe mit Ingo konform, es ist N. ottonis.
    Kakteensammeln ist eine schwere, internationale Krankheit, wer von ihr infiziert wird, ist nicht mehr zu retten!
    Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!

  7. #7
    Benutzer * Avatar von Dalaja
    Registriert seit
    06.09.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    34
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Ich danke auch dir. Ich war heute noch mal nachzählen. 4 braune, z.T. gefleckte Mitteldornen, nur oben sind es auch mal 6, dann sind die zwei übrigen aber kleiner. 11 weichere, weißlich-gelbe Randdornen, seltener mal 12 (siehe Fotos).
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  8. #8
    Moderator ***** Avatar von Andreas75
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    Birkenbeul
    Beiträge
    1.112
    Renommee-Modifikator
    86

    Standard

    Kommt mir für 'nen normalen ottonis etwas zu vielrippig und zu kugelig vor. Kann aber natürlich alles an der Anzucht liegen. Auf jeden Fall viel Freude mit der Pflanze .
    Es ist immer wieder erstaunlich, wie der trockenste Wüstenboden die schönsten Blüten hervorbringt...

  9. #9
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von Thomas Kühlke
    Registriert seit
    08.04.2002
    Ort
    Fredenbeck-Wedel
    Beiträge
    1.107
    Renommee-Modifikator
    100

    Standard

    Ein N. muricatus ist immer hellgrün und im Rippenverlauf leicht gedreht, neigt im Alter zum Säulenwuchs.
    Ein N. ottonis bleibt flach und dunkelgrün. Der Rippenverlauf ist immer senkrecht.
    Kakteensammeln ist eine schwere, internationale Krankheit, wer von ihr infiziert wird, ist nicht mehr zu retten!
    Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!

  10. #10
    Benutzer * Avatar von Dalaja
    Registriert seit
    06.09.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    34
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Danke dir, Thomas! Damit wird es mir in Zukunft leichter fallen, die beiden auseinander zu halten.

Ähnliche Themen

  1. Kaktus-Bestimmung, wahrscheinlich Mammilaria
    Von San Juan im Forum Bestimmungsecke
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.07.2014, 18:45
  2. Namenloser Kaktus, evt. Notocactus?
    Von kekse im Forum Bestimmungsecke
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.02.2014, 13:37
  3. Für euch wahrscheinlich nur Aufwärmübungen
    Von Blaxe im Forum Bestimmungsecke
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.08.2012, 09:54
  4. mein erster kaktus... ist ein? = Notocactus magnificus
    Von kaktus12 im Forum Bestimmungsecke
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.08.2009, 08:38
  5. Was ist das hier für ein Kaktus?
    Von Kakteenneuling im Forum Bestimmungsecke
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.06.2008, 15:59

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG