Seite 6 von 6 ErsteErste ... 23456
Ergebnis 51 bis 57 von 57

Thema: Bettinas Fensterbank

  1. #51
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von Sprotte
    Registriert seit
    13.09.2018
    Ort
    SH
    Beiträge
    223
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Zitat Zitat von kakteenfritze Beitrag anzeigen
    Hallo,

    die sehen doch allesamt froh und munter aus. Herzlichen Glückwunsch zu diesen hübschen Neuzugängen.

    Grüße von
    Ingi.
    Ingi??? Nein wie süß der Tippfehler, lach...

    Schön, daß Du Dich mal her verirrt hast Ingo, freut mich!

    Gruß Bettina
    Es ist wirklich hart ein Kaktus zu sein.
    Ständig bist Du spitz und keiner will Dich anfassen.


  2. #52
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von kakteenfritze
    Registriert seit
    11.02.2016
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.185
    Renommee-Modifikator
    43

    Standard


  3. #53
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von Sprotte
    Registriert seit
    13.09.2018
    Ort
    SH
    Beiträge
    223
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Doofer Tag...

    Also ich liebe Pflanzen, ich liebe Tiere.

    Aber ich bin echt nicht gemacht für Krabbelgetier. Jetzt hab ich die Faucarien in Behandlung wg. der Spinnmilben, und schau sie mir ja jeden Tag akribisch an, dabei sind mir an anderen Pflanzen auch wieder Tierchen aufgefallen, mennooooo. Auf der Black Cem hab ich Schildläuse gesehen, und an der kleinen Echeveria irgendwas winziges an den Blattunterseiten.

    Ihr könnt mich gern hauen jetzt...aber ich hab sie alle in die Bio-Tonne geschmissen. :-((((

    Lediglich die beiden Faucarien kriegen weiterhin eine Chance, die bleiben in Quarantäne im anderen Zimmer.

    Jetzt heißt es nur noch Lithops, Minikaktus und Faucarie.

    Die "Schlumbis" im Zimmer meines Sohnes sehen auch nicht glücklich aus.

    Doof, doof, doof... blödes Krabbelviehzeugs. Ja, findet Ihr sicher blöd, aber ich hab einfach nen wahnsinns Ekel.

    Vielleicht sollte ich mir Plastikblumen kaufen...

    Bettina
    Es ist wirklich hart ein Kaktus zu sein.
    Ständig bist Du spitz und keiner will Dich anfassen.


  4. #54
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von Dalaja
    Registriert seit
    06.09.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    139
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Oh nein, Bettina! Ich kann es sehr gut verstehen. Einmal Krabbeltiere, sind die so schwer loszuwerden. Gemein! *seufz* Dabei sahen die Neuzugänge so gut aus - und immerhin, ein paar leben ja auch noch. Ich drücke die Daumen für die in Quarantäne.

  5. #55
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von Sprotte
    Registriert seit
    13.09.2018
    Ort
    SH
    Beiträge
    223
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Dalaja Beitrag anzeigen
    Ich drücke die Daumen für die in Quarantäne.
    Dankeschön, lieb von Dir!!

    Ich finde leider noch immer lebende Tierchen, sowas Doofes... :-(

    Heute hab ich mal wieder alle Lithops fotografiert. Bin mir nicht so sicher, wie es ihnen geht. Zum Teil scheint es die "normale" Verschrumpelung zu sein. Bei manchen Exemplaren befürchte ich, daß es ihnen doch zu trocken für die Wärme ist, ich kriegs halt nicht kühl genug hin.

    Von den drei neuen hat sich anscheinend einer gleich ganz verabschiedet. IMG_20190119_143341.jpg

    Die Salicolas sehen für mein Laien-Auge denk ich gut und normal schrumpelig aus. Salicolas 190119.jpg

    Bei den pseudotruncatellas weiß ich das nicht so... IMG_20190119_143209.jpg


    Bei den Lithops-Sämlingen sieht es relativ unverändert aus. Ich glaube die, die ich einen Monat früher gesät habe, hatten deutlich Vorteil, daß im
    September/Oktober noch so viel Sonne war und sie schon Reserven anlegen konnten.Oder es sind einfach gute Sorten, vor allem die leslilei Kimberleys sehen richtig gut aus...............

    Sämlinge 190119.jpg


    Mein "Rabi" wächst, die zwei Blätter in der Mitte sind größer geworden...Rabi 190119.jpg


    Und mein Aloe Winzling kämpft sich auch durch, Blatt Nr. 3Aloe 190119.jpg

    Soviel zu meiner Fensterbank...
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Es ist wirklich hart ein Kaktus zu sein.
    Ständig bist Du spitz und keiner will Dich anfassen.


  6. #56
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von Dalaja
    Registriert seit
    06.09.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    139
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Die Kimberleys sehen richtig, richtig gut aus und ich gratuliere auch den anderen, wachsenden Nicht-Lithopsen.

    Bei den pseudotruncatellas (ich hoffe, ich habe den Namen richtig geschrieben) hätte ich auch Sorge. Ich hatte mir vor einiger Zeit ja auch eine Lithops-Mischung zugelegt. Einer ist im Herbst noch eingegangen, einer steht wie Bombe und sieht auch sehr gut aus und die anderen beiden, na ja, die werden jetzt auch etwas weich. Schrumpelig könnte ich ja verstehen, aber weich macht mir Sorge. Nun gut, da werde ich einfach abwarten, wenn einer überlebt, ist das auch in Ordnung. Ich hoffe einfach auf meine Aussaat - von der berichte ich dann auch mal wieder mit Fotos. Dazu komme ich im Moment leider nicht, aber ich gelobe Besserung, damit du auch mal meine Sammlung siehst.

  7. #57
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von Sprotte
    Registriert seit
    13.09.2018
    Ort
    SH
    Beiträge
    223
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    So...kleines Update.

    Meine zwei Faucarien hatten ja sowohl Spinnmilben als auch irgendwelche anderen kleinen schwarzen "Punkte". Auch ne Milbe, aber was anderes...egal.

    Kurz und bündig, die gute Nachricht, die Viecher sind wohl aufgrund der Behandlung (Tüte, Feuchtigkeit, Insektizid) erstmal weg. Die schlechte Nachricht, eine Faucarie auch. :-( Ist innerhalb von 3-4 Tagen plötzlich matschig geworden und komplett!!! weggegammelt.

    Oh weh...das war kein guter Start.

    Die zweite scheint es aber zu packen, mir scheint es bahnen sich kleine neue Blätter den Weg nach draußen.

    Meint Ihr, es macht Sinn, die andere Pflanze noch stehen zu lassen? Das Rhizom ist noch da, vielleicht hat die Wurzel so viel Kraft, daß was neu kommt...oder meint Ihr das wird nix?

    Gruß Bettina
    Es ist wirklich hart ein Kaktus zu sein.
    Ständig bist Du spitz und keiner will Dich anfassen.


Ähnliche Themen

  1. Kaktus Sturz von Fensterbank - Was tun?
    Von Sven Scho im Forum Offener Bereich
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.02.2017, 23:09
  2. Ab wann auf die Fensterbank?
    Von PetrosiliusZ im Forum Aussaat
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.05.2016, 23:23
  3. Eigenkonstruktion - Mehr Platz auf der Fensterbank
    Von Linnea im Forum Off Topics & Test
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.06.2012, 16:13
  4. Schale für die schmale Fensterbank
    Von josef im Forum Kakteen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.01.2010, 10:23
  5. Kakteen Fensterbank^^
    Von D. busch im Forum Winterharte
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.05.2009, 23:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG