Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Thema: Schildlaus-Befall (?)

  1. #11
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von Sprotte
    Registriert seit
    13.09.2018
    Ort
    SH
    Beiträge
    147
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Sprotte Beitrag anzeigen
    Was meint Ihr, wann ich nochmal behandeln sollte?
    Huhu, hat hier niemand nen Rat für mich?
    Es ist wirklich hart ein Kaktus zu sein.
    Ständig bist Du spitz und keiner will Dich anfassen.


  2. #12
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von christinag
    Registriert seit
    26.01.2011
    Ort
    Schweden (früher Berlin)
    Beiträge
    102
    Renommee-Modifikator
    50

    Standard

    Hallo Sprotte,

    Systemische Mittel giesst man nicht nach, die sind ja ständig in der Pflanze vorhanden bis die Wirkung nachlässt. Äusserlich angewandte Mittel müssen bez. können dagegen mehrmals aufgetragen werden, da Nachzügler oder neu geschlüpfte Tierchen die Behandlung nicht mitbekommen haben.

    / CG

  3. #13
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von Sprotte
    Registriert seit
    13.09.2018
    Ort
    SH
    Beiträge
    147
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Oh, gar nicht gesehen, daß hier doch jemand geantwortet hat, dankeschön Christina!

    Ich wollte nur mal berichten, wie es momentan aussieht. Nachdem ich ja Sorge hatte, daß es die Aloe nicht überlebt, weil sie immer welker aussah, hat sie jetzt aufgehört mehr welke Blätter zu kriegen.
    Tauchbad in Spiritus/Spülmittel, Insektizid und umtopfen in neues Substrat, das muß ne Pflanze erstmal wegstecken.

    Ich habe eben mal versucht zwischen die Blätter zu schauen. Zwar bin ich der Meinung noch gaaanz vereinzelt (4-5 Stück?) von den Schildläusen gesehen zu haben, aber möglicher Weise
    leben diese ja gar nicht mehr sondern hängen nur noch an den Blättern? Zwei Wochen ist die Behandlung her. Zumindest sieht die Aloe nicht mehr klebrig aus und die Fensterbank auch nicht.

    Ich werde erstmal die kommenden Wochen sehr sparsam gießen, vielleicht alle 2 Wochen mal ganz wenig. Auf jeden Fall steigt meine Hoffnung derzeit wieder, daß sie es packt. :-)

    viele Grüße Bettina

    ps: Eine Frage ist mir noch eingefallen. Bei so einer Aloe (und auch z.B. Echeveria), fällt mir auf, daß manchmal die Blätter unterschiedlich wirken. Mal straff nach oben, eher zur Mitte hin zusammengezogen, mal weiter auseinander, mehr liegend. Ist der Unterschied normal oder ist eins davon gut und das andere positiv?

    Könnte ja sein, daß zusammengezogen heißt "fühl mich nicht wohl, versuche mich zu schützen", oder aber "yeah, hab genug Power daß ich ne gute Haltung einnehme" :-)

    Vielleicht kann mir das jemand beantworten, damit ich besser erkennen kann, wie es ihnen geht?
    Es ist wirklich hart ein Kaktus zu sein.
    Ständig bist Du spitz und keiner will Dich anfassen.


  4. #14
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von Sprotte
    Registriert seit
    13.09.2018
    Ort
    SH
    Beiträge
    147
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Moin,

    nach einer Inspektion gerade eben habe ich wieder 2-3 Schildläuse gefunden, Mist.

    Nun stell ich mir natürlich die Frage, doch nochmal mit dem Mittel gießen? Ich hoffe ja, daß das keine Überlebenden sind, sondern Nachzügler, die von der Wirkung doch nicht so viel mitbekommen haben.
    Vielleicht waren das auch tote Tiere, kann man denen ja leider nicht ansehen.

    Was würdet Ihr machen?

    Gruß Bettina
    Es ist wirklich hart ein Kaktus zu sein.
    Ständig bist Du spitz und keiner will Dich anfassen.


  5. #15
    Benutzer * Avatar von Dalaja
    Registriert seit
    06.09.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    86
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Sprotte Beitrag anzeigen
    Moin,

    nach einer Inspektion gerade eben habe ich wieder 2-3 Schildläuse gefunden, Mist.

    Nun stell ich mir natürlich die Frage, doch nochmal mit dem Mittel gießen? Ich hoffe ja, daß das keine Überlebenden sind, sondern Nachzügler, die von der Wirkung doch nicht so viel mitbekommen haben.
    Vielleicht waren das auch tote Tiere, kann man denen ja leider nicht ansehen.

    Was würdet Ihr machen?

    Gruß Bettina
    So ein Mist! Ich würdees vermutlich noch mal mit dem Abspülen versuchen. Das hattest du doch am Anfang auch gemacht, oder erinnere ich mich falsch? 30 Minuten tauchen? Das würde ich glaube ich machen und ich hoffe auch, dass es nur Nachzügler sind.

Ähnliche Themen

  1. Starker Befall - mit Wollläusen (?)
    Von Jogi9b im Forum Krankheiten und Schädlinge
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.10.2014, 00:37
  2. Schnäppchen mit Befall
    Von Stalagmit im Forum Krankheiten und Schädlinge
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.10.2014, 13:57
  3. Schildlausähnlicher Befall
    Von Kaktusfan im Forum Krankheiten und Schädlinge
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.06.2013, 17:52
  4. Pilz Befall (Foto)?
    Von Mischke im Forum Krankheiten und Schädlinge
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.05.2013, 09:42
  5. Befall im Winterlager, nur was ist das?
    Von thuringian im Forum Krankheiten und Schädlinge
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 27.01.2009, 16:58

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG