+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Krummwachsende Säulenkakteen

  1. #1
    Newbie
    Registriert seit
    09.09.2018
    Beiträge
    2
    Renommee-Modifikator
    0

    Rotes Gesicht Krummwachsende Säulenkakteen

    Ich habe immer wieder mal das Problem,das der ein oder andere Säulenkaktuss(Mammillaria) in alle Richtungen wächst,aber nur nicht nach oben,also kerzengerade, wie es sich für einen Säulenkaktuss gehört.Könnt ihr mir die Gründe dafür nennen..Gruß Matze54

  2. #2
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    10.11.2017
    Beiträge
    5
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hallo Matze

    Wo stehen die Kakteen denn? Pflanzen wachsen ier zum Licht. Also falls die nur wenig Licht kriegen oder nur von der Seite wachsen die dahin
    Hast du ein Bild das du hochladen kannst? Dann lässt sich das besser beurteilen.

    Liebe Grüße
    Stephan

  3. #3
    Erfahrener Benutzer **
    Registriert seit
    01.11.2013
    Beiträge
    126
    Renommee-Modifikator
    43

    Standard

    [QUOTE=Matze54;264898]Ich habe immer wieder mal das Problem,das der ein oder andere Säulenkaktuss(Mammillaria) in alle Richtungen wächst,aber nur nicht nach oben,also kerzengerade, wie es sich für einen Säulenkaktuss gehört.Könnt ihr mir die Gründe dafür nennen..Gruß Matze54[/QUOTE]

    Guten Abend,

    die Pflanzen der Gattung Mammillaria sind keine Säulenkakteen - sie wachsen kugelig oder länglich.
    Wenn sie zu lang werden legen sie sich hin.
    Die Pflanzen haben nicht das "Skelett" wie Säulenkakteen.
    Auch in der Natur, bei guten Lichtverhältnissen und allgemein geeigneten Bedingungen, sieht man immer wieder liegende Mammillaria Pflanzen.
    Mein Mann stützt einige seiner Pflanzen mit einer Art Exoskelett - ist aber eigentlich unnatürlich und dient nur dazu Platz zu sparen.

    LG Beate

  4. #4
    Moderator ***** Avatar von micha123
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.402
    Renommee-Modifikator
    123

    Standard

    [QUOTE=beate;264900]
    die Pflanzen der Gattung Mammillaria sind keine Säulenkakteen - sie wachsen kugelig oder länglich.
    Wenn sie zu lang werden legen sie sich hin.
    Die Pflanzen haben nicht das "Skelett" wie Säulenkakteen.
    Auch in der Natur, bei guten Lichtverhältnissen und allgemein geeigneten Bedingungen, sieht man immer wieder liegende Mammillaria Pflanzen.
    [/QUOTE]

    Meine [i]M. spinosissima[/i] zeigt dieses Verhalten auch deutlich. Ich drehe sie regelmäßig, bevor sie zu sehr zur "Banane" wird.
    Ab einer Höhe von ca. 25cm droht sie dann irgendwann umzufallen. Dann schneide ich das Kopfstück ab und bewurzele es neu.

    Richtige Säulen wie [i]Cereus[/i] wachsen dagegen auch bei einseitigem Lichteinfall am Fensterbrett von alleine kerzengerade.

    Gruß,
    Micha

  5. #5
    Neuer Benutzer *
    Registriert seit
    25.02.2009
    Beiträge
    12
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    hi Micha,

    [QUOTE=micha123;264905]Richtige Säulen wie [I]Cereus[/I] wachsen dagegen auch bei einseitigem Lichteinfall am Fensterbrett von alleine kerzengerade.[/QUOTE]

    Mein Säulenkaktus steht an einem Nordfenster und wenn ich ihn nicht drehen würde, dann wäre er sicher schon mehr ein Bananenkaktus. Ich würde schon sagen, jede Pflanze wächst bei einseitiger Beleuchtung in Richtung des Lichteinfalls (und damit krumm).

    lg claus

  6. #6
    Moderator ***** Avatar von Marc
    Registriert seit
    02.05.2002
    Ort
    Lausanne
    Beiträge
    1.367
    Renommee-Modifikator
    102

    Standard

    Kann es sein, dass der Kaktus zu schnell wächst? Passiert häufig bei zu wenig Licht und zu vielen Nährstoffen. Wenn ich Nordfenster lese, kann ich mir das schon vorstellen..
    Keine Signatur.

  7. #7
    Neuer Benutzer * Avatar von Reteid
    Registriert seit
    02.05.2019
    Ort
    Delmenhorst
    Beiträge
    18
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    [QUOTE=micha123;264905]Meine [I]M. spinosissima[/I] zeigt dieses Verhalten auch deutlich. Ich drehe sie regelmäßig, bevor sie zu sehr zur "Banane" wird.
    Ab einer Höhe von ca. 25cm droht sie dann irgendwann umzufallen. Dann schneide ich das Kopfstück ab und bewurzele es neu.

    Richtige Säulen wie [I]Cereus[/I] wachsen dagegen auch bei einseitigem Lichteinfall am Fensterbrett von alleine kerzengerade.

    Gruß,
    Micha[/QUOTE]

    Ja das habe ich mit meiner [I]M. spinosissima auch gehabt. Da habe ich sie einfach bis auf 12 cm [/I][COLOR=#333333][I]durchgeschnitten . Bewurzelt ist sie nun sehr gut. Obwohl sie sonst immer reichlich und lange geblüht hat, das hat sie noch nicht, hoffe das kommt auch noch.[/I][/COLOR]

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Säulenkakteen
    Von Maxxy im Forum Kakteen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.01.2012, 11:17
  2. 1 kugelkaktus und 2 säulenkakteen
    Von joha im Forum Bestimmungsecke
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.05.2011, 09:24
  3. Säulenkakteen
    Von Stachelsusi im Forum Bilder Querbeet
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.08.2010, 14:54
  4. Säulenkakteen
    Von Cereus im Forum Leute
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.10.2007, 19:31
  5. Vermehrung von Säulenkakteen
    Von Anonymous im Forum Kakteen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.09.2003, 13:15

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG