Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Lithops Winzlinge

  1. #1
    Benutzer *
    Registriert seit
    15.01.2019
    Beiträge
    53
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard Lithops Winzlinge

    Hallo zusammen,


    Mein Name ist Katja und ich bin seit kurzem an Lithops interessiert. Nachdem ich in den letzten Jahren viele Pflanzen auf meinem schattenfreien Süd-Balkon und der dazugehörigen schattenfreien Südfensterbank verloren habe, weil die Pflanzen einfach nicht mit diesen Bedingungen klargekommen sind und ich im Sommer auch nicht mehr zwei Mal am Tag gießen möchte, habe ich mir letztes Jahr im Dezember überlegt, die Pflanzenarten zu wechseln. Ich habe mir also (unter anderem) Lithops Samen gekauft und nun habe ich offenbar ein neues Hobby.

    Nach etwas Einlesen in die Thematik habe ich die Samen dann Ende Januar gesät und jetzt habe ich viele viele winzige Lithops. Da die Samen zu dicht ausgesät waren, musste ich in den letzten zwei Wochen mit einem kleinen hölzernen Schaschlikspieß und einer Pinzette alle Winzlinge einmal umsetzen.
    Jetzt siehen die so aus:
    http://hlnet.de/s/4Fi6stdnqZuV4DH
    http://hlnet.de/s/i68ZNFVieYfMOPr
    http://hlnet.de/s/Z1nocNpOHzu3ELt


    Ich denke, die sehen ganz ok aus für 3 Monate nach ihrer Aussaat, oder?

    Ich habe so einiges über die Aussaat gelesen und wie man ältere Lithops pflegt und überwintert, aber detaillierte Beschreibungen über die Pflege im ersten Jahr und auch im ersten Winter sind irgendwie rar.

    Was mich interessiert ist: Was muss ich bei diesen noch sehr kleinen Lithops beachten?
    Sie stehen jetzt seit ca einer Woche auf der Fensterbank Richtung Süden - mittlerweile auch ohne jegliche Beschattung weil es nun wieder bewölkt ist.

    Bisher sprühe ich nur etwas Wasser von oben, wenn das Substrat ganz getrocknet ist. Bei Sonnenschein passiert das allerdings sehr sehr schnell.
    Ich bin mir nun nicht sicher wie lange ich diese Winzlinge ganz trocken in der prallen Sonne auf der Fensterbank stehen lassen kann? Kann ich die evtl. auch schon nach draußen auf den Balkon in die pralle Sonne stellen? Oder ist das für so winzige Lithops zu viel? Was ist wenn es dann mal länger regnet?
    Welchen Dünger und in welcher Konzentration sollte ich verwenden?

    Wieviel wachsen Lithops eigentlich im Idealfall so im ersten Jahr?

    Hoffentlich war jetzt nicht zu viel Text bzw. zu viele Fragen...

    Viele Grüße
    Katja


  2. #2
    Erfahrener Benutzer *** Avatar von Sprotte
    Registriert seit
    13.09.2018
    Ort
    SH
    Beiträge
    376
    Renommee-Modifikator
    15

    Standard

    Hallo Katja,

    war schon fast im Bett und hab durch Zufall noch den thread entdeckt...bin schon zu müde,
    ich antworte aber gern morgen.

    Willkommen im Forum und gute Nacht :-)

    Bettina
    Es ist wirklich hart ein Kaktus zu sein.
    Ständig bist Du spitz und keiner will Dich anfassen.


  3. #3
    Benutzer *
    Registriert seit
    15.01.2019
    Beiträge
    53
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hallo Bettina,

    danke für den Willkommensgruß.

    Ich freue mich auf die Antwort, bin aber nicht ungeduldig, also keinen Stress. Ich komme auch nicht oft zum Schreiben, weil ich nur über das Handy ins Internet komme.

    Viele Grüße
    Katja

  4. #4
    Erfahrener Benutzer *** Avatar von Sprotte
    Registriert seit
    13.09.2018
    Ort
    SH
    Beiträge
    376
    Renommee-Modifikator
    15

    Standard

    Hui...beinah vergessen zu antworten.

    Also, ich bin auch noch Frischling bei Lithops. Ich würde sagen, Deine sehen für 3 Monate normal aus.
    Pikieren muß wirklich gut überlegt sein, die kleinen Scheisserchen haben so dermaßen feine dünne Wurzeln...das geht schnell in die Hose.
    Die stehen auch gern in Grüppchen aneinander gekuschelt. Meine sind jetzt sechs und sieben Monate alt, die lasse ich noch ne ganze Weile in ihrem kleinen 5x5 cm Topf.

    Mit der Sonne sollte man bei den Kleinen gut aufpassen, ich habe die letzten 2-3 Wochen häufiger von Fällen gelesen, und wohl auch selber die Erfahrung gemacht, daß die Sonne für manchen Lithops
    doch schon zu arg sein konnte. Mir sind einige binnen kürzester Zeit kaputt gegangen, dem ging eine sehr sonnige Periode voraus. Und auch in einer FB-Gruppe waren mehrere Fälle, erst verblasst, dann eingegangen. Gerade, wenn sie aus einem dunklen, schattigen Platz umgesetzt worden sind ans Licht muß man wohl echt aufpassen, evtl. Vlies ans Fenster kleben o. ä.

    Desweiteren brauchen die jungen wirklich noch mehr Wasser als die großen Exemplare. Je kleiner desto weniger Wasser kann gespeichert werden. Wenn die Sonne so scheint, sprühe ich meine derzeit spätestens am dritten Tag ein, oder ich tauche die Töpfchen sogar ganz, dann hält es mal etwas länger. Auf den Tag genau kann ich es nicht sagen, ich kratze/pule am Substrat und schaue ob es nur oberflächlich trocken ist oder unten auch.

    Wie es mit so Kleinen auf dem Südbalkon ist, weiß ich nicht. Mir persönlich wäre das wohl zu riskant, weiß auch nicht wie das mit dem Regen ist...

    Hm, was gibts sonst noch... meine ersten die ich ausgesät habe sind nun 7 Monate alt und haben auch schon einmal Dünger bekommen, ich habe nen einfachen für Grünpflanzen genommen (aber niedriger dosieren als drauf steht). Ich bin da ehrlich gesagt nicht so pingelig, entweder es geht gut oder die Pflanzen passen nicht zu mir. :-)

    Es gibt einen Sammelthread für Lithops den ich vor kurzem angefangen habe, vielleicht solltest Du da mal reinschauen und evtl. können wir ja Deinen Beitrag dort reinsetzen, müsste ein Moderator machen.

    ps, welche Arten hast Du denn, welches Substrat, und von wo waren die Samen wenn ich fragen darf?

    Gruß

    Bettina
    Es ist wirklich hart ein Kaktus zu sein.
    Ständig bist Du spitz und keiner will Dich anfassen.


  5. #5
    Benutzer *
    Registriert seit
    15.01.2019
    Beiträge
    53
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hallo Bettina,


    Danke für die lange Antwort.


    Ich habe die Lithops bisher an den richtig sonnigen Tagen noch mit einem sehr ausgewaschenen Mulltuch (aus der Babyzeit meiner Kinder) beschattet. Da ich diese Steckschilder in den Töpfen habe, kann ich das Mulltuch einfach darüber legen. Ich denke, das werde ich erst mal weiter so praktizieren. Die Lithops standen vorber am Südfenster unter dem
    Balkon - also hell aber kaum direkte Sonne.


    Ich habe wohl bemerkt, dass die noch superfeine Wurzeln haben, aber die waren wirklich so eng aneinander, dass einige richtig eingequetscht waren und nicht hätten wachsen können. Ich habe beim Aussäen schlicht nicht damit gerechnet, dass so viele der Samen aufgehen würden.... (das selbe “Problem” habe ich übrigens auch noch mit den Echeverias, die ich zur gleichen Zeit ausgesät hatte).


    Die Samen hatte ich über ebay gekauft - einen Samen-Mix aus England und einen von einem privaten Anbieter mit diversen Arten aus seiner Ernte 2018. Ich habe jetzt folgende Lithops Arten: julei, karasmontana, schwansii, hookeri, pseudotrumentella, lesliei, fulticeps und bromfieldii. Das sind für den Anfang wirklich viele, aber zu meiner Verteidigung muss ich sagen, dass das wirklich nur zwei Auktionen waren.
    Ich hatte übrigens auch zwei Lithops Samen-Mix aus China gekauft (für einen Euro kann man das ja mal ausprobieren) und das war irgendwas anderes (nichts sukkulentes).


    Ich hatte die Aussaat in reinen sehr fein gesiebten Bimskies, der aber nach den 3 Monaten extrem fest war. Ich habe jetzt Mischungen mit verschiedenen Anteilen Bimskies, Sand, Kies und einem kleinen Anteil fein gesiebter Blumenerde verwendet um zu schauen was am besten funktioniert.


    Gedüngt habe ich bisher gar nicht.


    Ich werde nochmal das andere Lithops Thema durchlesen... hatte ich zwar schon mal angefangen als ich die Lithops gesät habe, aber jetzt bin ich ja auch einen Schritt weiter und vielleicht fallen mir da jetzt andere Dinge auf.


    Viele Grüße,
    Katja

Ähnliche Themen

  1. 9 Winzlinge, kann man da schon etwas sagen?
    Von Backkoom im Forum Bestimmungsecke
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 03.10.2016, 23:22
  2. Lithops, Lithops und noch mehr Lithops
    Von Tika im Forum Biete
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.07.2016, 13:26
  3. Lithops
    Von Lupus im Forum Sukkulenten im Bild
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 24.09.2014, 10:41
  4. Lithops
    Von Abendsonne im Forum andere Sukkulente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.06.2012, 20:55
  5. Lithops
    Von Roland150 im Forum andere Sukkulente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.02.2012, 11:57

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG