+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Hilfe, Opuntia geht es schlecht. Ich weiß nicht was ihm fehlt!

  1. #1
    Newbie
    Registriert seit
    26.06.2019
    Beiträge
    2
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard Hilfe, Opuntia geht es schlecht. Ich weiß nicht was ihm fehlt!

    Guten Tag liebe Kakteenfreunde,

    seit kurzem leben wieder Kakteen in meinem Haushalt. Nun geht es einem meiner Schützlinge besonders schlecht und ich weiß einfach nicht was ich falsch mache.

    Seit zwei monaten nenne ich ihn erst mein eigen und schon hat er helle Flecken bekommen, die immer mehr werden. Er hat auch schon zwei Ohren fallen lassen. Ich habe alles mögliche versucht herauszufinden bin aber mit meinem Latein am Ende. Kann mir von euch jemand weiterhelfen?

    Vielen Dank im voraus.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #2
    Administrator ***** Avatar von samsine
    Registriert seit
    12.02.2007
    Ort
    Landsberg, Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    2.224
    Renommee-Modifikator
    137

    Standard

    Hallo und ein herzliches Willkommen hier im Forum.
    Leider ist der Belag auf den Ohren der Opuntia nicht genau zu erkennen.
    Ich vermute einen massiven Befall von Wollläusen. Wie ist der Belag auf den Ohren? Ist er fest oder lässt er sich wegwischen?

    Gruß
    Frauke

  3. #3
    Moderator ***** Avatar von Andreas75
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    Birkenbeul
    Beiträge
    1.192
    Renommee-Modifikator
    90

    Standard

    Erinnert mich an Cochenille- Läuse, die ich mal in einer Doku über Kakteen gesehen habe...
    Es ist immer wieder erstaunlich, wie der trockenste Wüstenboden die schönsten Blüten hervorbringt...

  4. #4
    Newbie
    Registriert seit
    26.06.2019
    Beiträge
    2
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hallo Frauke,

    vielen Dank für deine Einschätzung! Man kann ihn relativ einfach entfernen. Wenn man den Belag ablöst sieht es aus wie ein feines Häutchen. Ist er denn noch zu retten?

    Vielen dank im voraus und viele Grüße

  5. #5
    Benutzer *
    Registriert seit
    08.05.2019
    Beiträge
    75
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hi ????,

    ob die Pflanze noch zu retten ist? Ich bin skeptisch. Zumal ich ein Gegener von Giften bin. Es gibt vermutlich natürliche Feinde der Läuse, die man auf die Pflanze aufbringt, sodass die nach und nach für Säuberung sorgen, aber ob sich das hier lohnt?

    Du könntest versuchen, die Läuse wegzuwischen (das wird aber bei DER Menge eine ziemliche Sauerei werden, das matschige Zeug wegzubekommen). Danach würde ich dann mit einem kräftigen Wasserstrahl den Rest, den man nicht so leicht erwischt, runterwaschen - eventuell mithilfe einer gebrauchten und nicht mehr verwendeten Zahnbürste. Aber bitte nicht im Garten, weil Du damit die Läuse eher großflächig verteilst und das wirst Du vermutlich auch nicht wollen. Die Prozedur müsstest Du dann permanent wiederholen.

    Aber: Meiner Erfahrung nach gibt es aber immer Verstecke, wo sich die neue Brut der Sauger verstecken und zu der man so gut wie nicht ran kommt. Deswegen wirst Du wohl auf Dauer die Läuse an dieser Pflanze haben, das wird sie nicht umbringen, aber es besteht die Gefahr, dass sie auch auf andere Pflanzen wechseln. Ich jedenfalls hab diese Biester noch nie in den Griff oder gar komplett wegbekommen - außer durch konsequentes Entfernen aller befallenen Pflanzen. Und das hat mir seinerzeit auch weh getan, siehe auch meine Vorstellungsrunde hier im Forum.

    LG Herby

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.02.2017
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    5
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hallo ….,

    ich würde Deinen Pflegling (im Gegensatz zu Herby) doch in 's Freiland / Garten stellen. Nach meinen Erfahrungen überleben viele (leider nicht alle) "Wohnungsschädlinge" im Freiland nicht (lange).
    Das Risiko einer Übertragung von Schädlingen auf Gartenpflanzen ist wohl doch eher marginal - Gartenpflanzen sind da schon seit Monaten ganz anderen Attacken ausgesetzt...

    Wenn es wirklich Wollläuse sein sollten, könnte es klappen. Allerdings glaube ich eher das es sich um Schildläuse handelt! Ein Detailfoto könnte für die Aufklärung helfen. Leider sollen diese nicht ganz so einfach zu bekämpfen sein; habe da noch keine eigenen Erfahrungen.

    Ach ja; stelle ihn bei diesen Wetter auf jeden Fall erst mal für 1 - 2 Wochen in den Schatten!!!
    Ansonsten gehören (fast alle) Opuntien 2/3 des Jahres sowieso am besten in 's Freie!

    Tschüss
    Jens

  7. #7
    Erfahrener Benutzer *** Avatar von Sprotte
    Registriert seit
    13.09.2018
    Ort
    SH
    Beiträge
    329
    Renommee-Modifikator
    14

    Standard

    [QUOTE=J-K;266989] Allerdings glaube ich eher das es sich um Schildläuse handelt! Ein Detailfoto könnte für die Aufklärung helfen. Leider sollen diese nicht ganz so einfach zu bekämpfen sein; habe da noch keine eigenen Erfahrungen.[/QUOTE]

    Ich bin zwar Anfänger, aber ich würd meine Hand dafür ins Feuer legen, daß dies hier KEINE Schildläuse sind. Denn die kenne ich.
    Da wird nix weiß, sondern fleckig, kleine bräunliche Stellen, zum einen die Läuse selbst, zum anderen die beschädigten Saugstellen..alles ist klebrig, sowohl an der Pflanze als auch
    um den Topf rum...

    Anbei mal Bilder davon. Nicht täuschen lassen, die sehen sehr groß aus auf den Bildern, aber das sind Makroaufnahmen.

    [ATTACH=CONFIG]27371[/ATTACH][ATTACH=CONFIG]27372[/ATTACH][ATTACH=CONFIG]27373[/ATTACH][ATTACH=CONFIG]27374[/ATTACH]
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Es ist wirklich hart ein Kaktus zu sein.
    Ständig bist Du spitz und keiner will Dich anfassen.


+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Hilfe meinem Schatz geht's nicht gut
    Von Unregistriert im Forum Offener Bereich
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.03.2017, 15:10
  2. einem grusonii geht's schlecht
    Von MgB2 im Forum Kakteen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 08.08.2013, 16:57
  3. Cereus peruvianus geht es schlecht
    Von marsman im Forum Krankheiten und Schädlinge
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.05.2011, 13:52
  4. Weiß nicht wer ich bin!
    Von Pin im Forum Bestimmungsecke
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 29.05.2008, 22:43
  5. Kaktus [Art?] färbt sich weiß und geht ein
    Von Chris Jasra im Forum Krankheiten und Schädlinge
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.04.2008, 14:52

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG