Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Pilz wuchs und Mehltau?

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    25.08.2019
    Beiträge
    3
    Renommee-Modifikator
    0

    Unglücklich Pilz wuchs und Mehltau?

    Hallo zusammen,
    hab heute morgen mit Schrecken festgestellt das etwas mit meinen Sukkulenten nicht stimmt.
    Hab vor einer Woche bereits eine Sukkulente verloren, diese ist einfach in sich zusammen gefallen und war von einem auf den anderen Tag total matschig.
    Heute ist dann in meinem anderen Topf aufgefallen dass dort Pilze wachsen die nicht dort sein sollen. Eventuell lässt sich auch Mehltau erkennen.
    Weiß jemand was das für Pilze sind und woher diese kommen können?
    Gieße sie eigentlich auch nicht zu viel, der Topf hat ablauflöcher und wird ca 1x die Woche gegossen.
    Letzte Woche war es bei uns recht kühl geworden und nun wieder sehr warm, eventuell bietet das den Pilzen idealen Wachstum.

    DSC_1116.jpgDSC_1117.jpg


    LG, Sonsy

  2. #2
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    25.08.2019
    Beiträge
    3
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Mal ein genaueres Bild von den Pilzen.

    IMG-20190826-WA0015.jpg

  3. #3
    Administrator ***** Avatar von samsine
    Registriert seit
    12.02.2007
    Ort
    Landsberg, Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    2.264
    Renommee-Modifikator
    139

    Standard

    Hallo Sonsy,

    erst einmal ein herzliches Willkommen hier im Forum.
    Wie schon an anderer Stelle geschrieben, haben Pilze im Substrat nichts verloren. Bei dir sieht man schon die Pilzkörper, das heißt, der will sich auch vermehren und sendet seine Sporen in die Luft. Das kann für empfindliche Personen zum Problem werden. Begünstigt wird der Pilzwuchs durch humusreiches Substrat und evtl. auch noch durch die Düngergaben.
    Du hast sehr unterschiedliche Sukkulenten in einen Topf gepflanzt, was für den ersten Anblick auch recht hübsch wirken mag. Auf Dauer aber tut es den Pflanzen nicht gut, denn sie haben ganze unterschiedliche Pflegeansprüche. Die Aloe und auch die Opuntia scheinen ja noch i.O. aber die beiden vorderen Pflanzen kann man schon gar nicht mehr richtig zuordnen. Die Rosettenpflanze ist evtl. eine Echeveria oder Graptopetalum. Sie ist oben sehr hell, das heißt, sie bekommt nicht genügend Licht. Ebenso die Pflanze rechts daneben, sie ist oben recht dünn und möchte mehr Licht. Ich kann es nicht recht erkennen, ist es jetzt eine Euphorbia oder doch die Huernia pillansii? Die vielen dünnen, stacheligen Triebe dahinter sind sicher Drachenfrucht-Sämlinge. Das alles jedenfalls passt von der Pflege her nicht zusammen.
    Wenn möglich, dann lass die Pflanzen erst mal draußen stehen, damit sich die Pilzsporen nicht im Haus verteilen können und entferne die Pilzkörper.
    Bestimme deine Sukkulenten bzw. lass dir hier dabei helfen und mache dich über die Pflege der Pflanzen schlau. Besorge dir neues, sukkulenten geeignetes Substrat und topfe die Pflanzen um.
    Magst du verschiedene Pflanzen in einem Topf, dann darauf achten, dass sie recht ähnliche Pflegeansprüche haben.

    Beste Grüße
    Frauke

  4. #4
    Benutzer *
    Registriert seit
    08.09.2018
    Beiträge
    57
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Das ist normale Wurzelfäule, weil deine Sukkulenten wohl zu lange zu feucht standen. Dann faulen sie von unten nach oben weg. Wenn es erst mal eine Pflanze betroffen ist lässt sich das ganze nicht mehr stoppen außer man schneidet den verfaulten Teil weg und versucht den Res neu zu bewurzeln (falls möglich wie z.B. bei Säulenkakteen) oder man nimmt (Blatt-)stecklinge.

    Pilze mögen nun mal feuchtes Substrat und machen sich dort gerne breit. Der schöne Pilz ist also nur ein Symptom und nicht die Ursache, wieso deine Pflanze eingegangen ist.

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    25.08.2019
    Beiträge
    3
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Sind bereits umgetopft und die Pilze abgestorben.
    Wusste leider damals noch nichts über Pflanzen, jetzt hat jedes einen eigenen Topf um genau auf die Pflege zu achten, auch das geeignete Substrat wurde abgeschafft damit es nicht zu staunässe kommt.
    Ebenfalls stand an keiner Pflanze irgendwelche Beschreibung, noch Namen. Da ich auch Monsteras und Alocasia habe standen sie in sehr hoher Luftfeuchtigkeit was denke ich dem Pilz auch zugute kam.
    Hoffe jetzt passt alles und sie werden an ihrem neuen Platz besser leben.
    Danke für die Antworten (:


    LG, Sonsy

Ähnliche Themen

  1. Unbekannte Stapelie mit (Mehltau?)Befall
    Von Frau Schneck im Forum Krankheiten und Schädlinge
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.10.2017, 14:17
  2. Kranke Euphorbia - Mehltau?
    Von Pottler im Forum Krankheiten und Schädlinge
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.06.2017, 16:32
  3. Lophophora - Mehltau ???
    Von blablabla im Forum Krankheiten und Schädlinge
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.08.2011, 15:48
  4. Mehltau auf Euphorbia milii
    Von Katrin_mv im Forum Krankheiten und Schädlinge
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.04.2010, 17:38
  5. Schorfiger Wuchs
    Von a2800276 im Forum Kakteen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.08.2005, 17:33

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG