Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Unbekannter Kaktus mit großen braunen Flächen- noch zu retten??

  1. #1
    Newbie
    Registriert seit
    20.10.2019
    Beiträge
    1
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard Unbekannter Kaktus mit großen braunen Flächen- noch zu retten??

    Hallo liebe Kaktus Experten,

    ich bin komplett ahnungslos und verfüge auch nicht über den grünen Daumen.
    Vor vielen Jahren habe ich einen Kaktus geschenkt bekommen, seither fristet diese auf einer Fensterbank ein jämmerliches weitgehend unbeachtetes Dasein.
    Ich weiß weder um welche Gattung es sich bei diesem Exemplar von Pflanze oder Kaktus handelt, noch wie dieser richtig gepflegt wird.
    Die Pflanze ist ca. 30 cm hoch und ist in den vielen Jahren auch nicht gewachsen. Sie hat schon länger große, harte braungefärbte Flächen.
    Nun stelle ich mir die Frage, ob der Kaktus noch zu retten ist oder doch eher ein Fall für die Tonne ist?
    Welche Maßnahmen müssten im Fall einer möglichen Rettungsaktion durchgeführt werden?
    Umtopfen, neue Erde oder sonstiges Substrat und was ist beim Thema Bewässerung für diesen Kaktus dann wichtig?

    Ich würde mich über eine Einschätzung zur Rettung der Pflanze und weiterführende Tipps dazu freuen.

    Folgende Bilder zeigen die Pflanze und auch den Grund meines Posts hier:

    https://up.picr.de/37038294pb.jpg
    https://up.picr.de/37038295dt.jpg
    https://up.picr.de/37038297vz.jpg
    https://up.picr.de/37038298yz.jpg
    https://up.picr.de/37038299or.jpg
    https://up.picr.de/37038300et.jpg
    https://up.picr.de/37038301jv.jpg
    https://up.picr.de/37038302uz.jpg
    https://up.picr.de/37038303hl.jpg
    https://up.picr.de/37038304hm.jpg


    Vielen Dank

    Icebreake

  2. #2
    Neuer Benutzer *
    Registriert seit
    15.10.2019
    Beiträge
    10
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hallo Icebreake,
    die Spitze sieht vital aus somit wird die Pflanze leben. Falls Du eine emotionale Bindung an den Kaktus hast, würde ich ihm zumindest eine gute Erde spendieren. Man könnte ggf. die Spitze abtrennen und neu bewurzeln.
    Viel Erfolg Gruß Spinus
    Gruß Spinus23

  3. #3
    Moderator ***** Avatar von micha123
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.416
    Renommee-Modifikator
    124

    Standard

    Zur Bestimmung: Könnte ein Pilosocereus sein.

    Wie schon geschrieben wurde ist die Pflanze noch lebendig, d.h. die Schäden dürften nur oberflächlich sein (möglicherweise durch früheren Spinnmilbenbefall verursacht).

    Zur Pflege:
    Wie bei allen Kakteen ein überwiegend mineralisches Substrat verwenden.
    Nach jedem gießen wieder abtrocknen lassen.
    Gelegentlich düngen.
    Ob diese Art kalte Überwinterung verträgt weiß ich nicht. Ich würde sie zur Sicherheit warm überwintern (und dann gelegentlich gießen, damit sie nicht vertrocknet).

    Mit der Bewurzelung des Kopfstückes würde ich warten, bis die Pflanze wieder in Gang gekommen ist und wächst.

    Gruß,
    Micha

Ähnliche Themen

  1. Kaktus noch zu retten?
    Von Lionique im Forum Krankheiten und Schädlinge
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.03.2019, 14:31
  2. Kaktus noch zu retten?
    Von Unregistriert im Forum Offener Bereich
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.03.2016, 13:51
  3. Düngen von großen Flächen
    Von AStein im Forum Kakteen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.04.2013, 18:15
  4. Kaktus noch zu retten?
    Von Cherry im Forum Krankheiten und Schädlinge
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 04.07.2012, 11:34
  5. Kaktus noch zu retten?
    Von megagain im Forum Kakteen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.02.2012, 17:02

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG