Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Wollläuse , Wurzelläuse, vorbeuen aber wie.

  1. #1
    Newbie
    Registriert seit
    01.09.2013
    Beiträge
    1
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard Wollläuse , Wurzelläuse, vorbeuen aber wie.

    Hallo an alle die keine Schädlinge obiger Art besitzen.

    Also Wollläuse, Wurzelläuse,
    bin zur Zeit damit beschäftigt diese Viecher, von jeder Pflanze und jedem Topf zu entfernen.
    Also jede Pflanze Umtopfen und vorher mit Lizetan behandeln.

    Aber müssen sich die Schädlinge eigentlich so vermehren .

    Wie geht Ihr damit um.
    Mehrmals im Jahr vorsorglich den ganzen Bestand spritzen, mit Lizetan ?
    Oder was tut Ihr dagegen und wie verhaltet ihr euch wenn ein Befall festgestellt wird.

    Es kann doch nicht sein das ich jedes Jahr ca 300 Pflanzen behandeln muss.
    Wenn ich überlege das jemand noch mehr hat, Oh je eine Wahnsinns Arbeit.

    Erbitte Ideen, Vorschläge wie man mit dem Problem, umgeht.

    Ja habe die Suche bemüht,
    da werden Stäbchen im Topf vorgeschlagen, aber bei allen die ich habe.
    Kann nicht etwas in das Giesswasser gegeben werden, das wäre einfacher zur dauerhaften Beseitigung.

    MfG mamodent
    Geändert von mamodent (23.10.2019 um 14:04 Uhr)

  2. #2
    Moderator ***** Avatar von micha123
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.423
    Renommee-Modifikator
    124

    Standard

    Zitat Zitat von mamodent Beitrag anzeigen
    ...
    (Läuse aller Art)
    ...
    Wie geht Ihr damit um.
    Mehrmals im Jahr vorsorglich den ganzen Bestand spritzen, mit Lizetan ?
    Oder was tut Ihr dagegen und wie verhaltet ihr euch wenn ein Befall festgestellt wird.

    Es kann doch nicht sein das ich jedes Jahr ca 300 Pflanzen behandeln muss.
    Wenn ich überlege das jemand noch mehr hat, Oh je eine Wahnsinns Arbeit.

    Erbitte Ideen, Vorschläge wie man mit dem Problem, umgeht.
    Wenn sich ein Ausbruch schon in weite Teile der Sammlung vorgearbeitet hat, dann lässt es sich wohl meistens nicht mehr vermeiden alle Pflanzen zu behandeln.

    Vorsorglich für die ganzen Sammlung mache ich das nicht, meine Pflanzen sind bisher immer nur durch befallene Neuzugänge angesteckt worden.
    Quarantäne für neue Pflanzen reicht deswegen aus. Bei leisestem Zweifel an der Gesundheit einer neuen Pflanze nur diese vorsorglich behandeln.

    Anmerkung:
    Meine Pflanzen stehen im Zimmer und auf dem Balkon. Also nicht ebenerdig im Garten (wo vermutlich mehr Schädlinge angreifen würden).

    Gruß,
    Micha

  3. #3
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von kakteenfritze
    Registriert seit
    11.02.2016
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.285
    Renommee-Modifikator
    50

    Standard

    Hallo Mamodent,

    wenn sich früher bei mir so ein Befall eingestellt hat, habe ich auch Lizetan oder Celaflor Careo benutzt. Jedoch haben manche Pflanzen mehr darunter gelitten, als die Viecher. Seit ca. 2 Jahren sprühe ich bei einem Befall mit einer Spiritus-Lösung zwei- dreimal jahreszeitabhängig im Abstand von zwischen einer und mehreren Wochen. Damit das Substrat wieder gut trocknen kann, sollten in der Ruhezeit die Abstände der Behandlung groß genug sein. Wenn die Pflanzen schön kühl stehen und der Befall sich in Grenzen hält, könnte eine spätere Behandlung im Spätwinter/ zeitigen Frühjahr in Betracht gezogen werden, um die Pflanzen während der Ruhezeit nicht unnötig zu befeuchten.
    In seltenen Fällen hilft diese Spiritusbehandlung nicht, dann greife auch ich ausnahmsweise wieder zur Chemiekeule.

    Und noch ein Hinweis: Bei Kontakt mit dem Spiritus verwischen die Etiketten leicht, also Vorsicht beim Umgang.

    Beste Grüße.
    Ingo

Ähnliche Themen

  1. Wurzelläuse
    Von Roland150 im Forum Krankheiten und Schädlinge
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.07.2013, 22:44
  2. Wurzelläuse
    Von Kato im Forum Krankheiten und Schädlinge
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.08.2012, 15:09
  3. Wurzelläuse
    Von Roland150 im Forum Kakteen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.07.2012, 18:43
  4. Wurzelläuse?
    Von JimmyJonnson im Forum Krankheiten und Schädlinge
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.06.2008, 23:59
  5. Wurzelläuse
    Von Silvio Uhlig im Forum Kakteen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.09.2002, 16:12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG