Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Mammillaria wird gelb

  1. #1
    Newbie
    Registriert seit
    24.10.2020
    Beiträge
    2
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard Mammillaria wird gelb

    Hallo alle zusammen,

    Ich bin noch ganz neu hier und weiß nicht so genau, ob ich hier in dieser Rubrik richtig bin...ich bin auf das Forum gestoßen, da ich sehr viele Fragen zu Kakteen habe und mich noch nicht so gut auskenne. Ich hoffe, dass hier viele nette Leute sind, die mir gerne bei Frage weiterhelfen.

    Hier ist schon die erste Frage...ich habe ein kleines Problem mit meinen Kateen und weiß nicht genau wo der Fehler liegt. Sonst ist mein grüner Daumen eigentlich immer ganz gut...
    Ich habe die Pflanzen in spezieller Erde für Kateen und habe sie im Sommer jede Woche gegossen. Jetzt, wo die Sonne weniger scheint, gieße ich sie ca. alle 1.5 bis 2 Wochen. Ich hänge euch mal Bilder von meinen Problemfällen an und hoffe, dass mir jemand helfen kann. Nein größtes Problem ist glaube ich der Kaktus auf den ersten Bildern (der wird gelb und irgendwie platt...)
    Aber ich glaube die anderen zwei entwickeln sich auch nicht positiv. Scheinbar mache ich etwas mit dem Gießen falsch denke ich oder ist es ein Schädling?

    Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.

    Chris
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #2
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von redhorse
    Registriert seit
    30.11.2005
    Ort
    Ostthüringen
    Beiträge
    122
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hallo,

    den Kaktus auf den ersten Bildern kannst Du wegschmeißen. Da ist alles zu spät.
    Auf Bild 3 und 4 kann ich erstmal nichts Dramatisches erkennen.
    Generell gilt jetzt bis zum Frühjahr: So hell wie möglich, Temperatur optimalerweise um 10 Grad.
    Gießen in Abhängigkeit von der Temperatur. 1x in 2 Wochen ist aber definitiv zuviel.
    Ich gieße jetzt im Gewächshaus manche Exemplare, die viel Wasser brauchen, zwar auch noch alle 2 Wochen, generell aber eher alle 4 Wochen.
    Und da ist volle Sonne und tagsüber manchmal noch 25 Grad.
    Im Winter bekommen dann die meisten Kakteen gar nichts bis Mitte Februar.

    Gruß,
    Redhorse

  3. #3
    Moderator ***** Avatar von micha123
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.732
    Renommee-Modifikator
    135

    Standard

    Die Erde gefällt mir nicht, sie sieht zu torfhaltig aus.
    Auch wenn da "speziell für Kakteen" draufsteht, muss das nicht stimmen. Schau mal auf der Verpackung nach dem Torfgehalt.
    Für Kakteen sollte die Erde zu mindestens 50% aus mineralischen Bestandteilen bestehen (z.B. Bims).
    Bei einigen kugelig wachsenden Arten darf der Humusanteil auch gegen Null gehen (rein mineralisch).

    Wie Redhorse bereits geschrieben hatte sieht die Pflanze auf dem ersten Bild sehr schlecht aus.
    Ich bin nicht sicher, ob sie nicht vielleicht doch noch zu retten ist. Sollte sie von innen heraus verfault sein, dann ist nichts mehr zu machen.
    Die Schäden sehen mir aber eher oberflächlich aus, z.B. von einem Sonnenbrand. Sollte die Pflanze noch fest sein (nicht weich) und auf der Rückseite noch etwas grün, dann überlebt sie vielleicht doch.

    Gruß,
    Micha

  4. #4
    Newbie
    Registriert seit
    24.10.2020
    Beiträge
    2
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Super danke für eure Antworten okay, dann schaue ich mir nachher mal genau die Erde an.
    Ich würde gerne versuchen die Pflanze zu retten. Was kann ich da denn machen? Ihr seht, ich bin nicht so erfahren...
    Geändert von Chris-123 (27.10.2020 um 17:51 Uhr)

  5. #5
    Moderator ***** Avatar von micha123
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.732
    Renommee-Modifikator
    135

    Standard

    Zitat Zitat von Chris-123 Beitrag anzeigen
    Ich würde gerne versuchen die Pflanze zu retten. Was kann ich da denn machen? Ihr seht, ich bin nicht so erfahren...
    Ich würde sie jetzt sofort umtopfen und danach ein paar Tage nicht gießen (macht man bei Kakteen immer so).
    Dann erstmal weiterkultivieren. Jetzt eine Winterruhe würde ihr wohl den Rest geben.

    An einen hellen Platz stellen. Die noch grünen Teile (nur diese können Photosynthese betreiben und die Pflanze ernähren) sollten zum Licht zeigen.

    Gruß,
    Micha

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    19.11.2020
    Beiträge
    2
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Es wäre vielleicht besser, wenn Sie beschließen würden, sie umzutopfen, weil sie bereits in Schwierigkeiten sind. Sie sollten suchen, wie Sie besser mit dem Boden umgehen können, denn das ist wahrscheinlich Ihr Hauptproblem hier. Solange Sie sich über diesen Aspekt weiterbilden, werden Sie es besser machen. Viel Erfolg!

Ähnliche Themen

  1. Ohrenkaktus wird gelb
    Von Stachelfreundin im Forum Krankheiten und Schädlinge
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.07.2019, 18:35
  2. Echinopsis wird gelb
    Von MartinB. im Forum Stecklinge
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.05.2015, 20:25
  3. Kaktus wird gelb
    Von binky im Forum Krankheiten und Schädlinge
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.11.2011, 14:50
  4. Echinopsis wird gelb
    Von Angelika im Forum Kakteen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.11.2007, 14:13
  5. Gymnocalycium wird gelb
    Von Katili im Forum Kakteen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.08.2007, 22:47

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG