Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Hottentottenfeige/ Hexenfinger / essbare Mittagsblume

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    21.12.2020
    Beiträge
    0
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard Hottentottenfeige/ Hexenfinger / essbare Mittagsblume

    Hallo meine lieben,
    Ich lese und höre immer mehr davon das viele gerne das Urlaubsfeeling nach Hause holen möchten und diese inzwischen eine Rarität in Deutschland auf den Terrassen oder in den Gärten ist! Ich habe vor 3 Jahren eine Pflanze aus dem Urlaub mit gebracht die sich super akklimatisiert hat und wächst und gedeiht!
    Ich würde gerne paar Ableger dieser prachtvollen Pflanze verkaufen.
    Wer interessiert ist oder fragen hat kann und darf sich jederzeit bei mir melden

    Liebe Grüße

    Vanessa

  2. #2
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von Dicke
    Registriert seit
    28.08.2017
    Beiträge
    117
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Ich würde gerne paar Ableger dieser prachtvollen Pflanze verkaufen.
    Was die Ableger wohl kosten wuerden, taete ein Anbieter eine genaue Pflegeanleitung beilegen!

    Hallo Vanessa, dein verlockendes Angebot und dein Posting suggerieren mir, dass du es geschafft hast, die einzelne Pflanze/ deinen Carpobrotus 2x zu ueberwintern. Dazu gratuliere ich dir.

    Mich plagen noch meine Misserfolge und Threads wie jener.

    Bis zum heutigen Tag ist mir nicht klar geworden, ob alle Arten der Gattung oder nur bestimmte als 1-jaehrige. 2-jaehrige oder mehrjaehrige Pflaenzlein einzuordnen sind. Und ob man den ZuchtPflänzlein mit dem Kochsalzstreuer drohen muss!

    Frage an alle Foris; kennt jemand eine Publikation, in der Eigenschaften der Gattung und Kultur beschrieben sind?
    mfG

  3. #3
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von redhorse
    Registriert seit
    30.11.2005
    Ort
    Ostthüringen
    Beiträge
    105
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hallo,

    also ich habe mit den Pflanzen (c. edulis) gar kein Problem. Wächst wie Unkraut. Ich habe die allerdings aus Samen gezogen (mesagarden). Vielleicht waren die also nicht so sonnenverwöhnt wie die Urlaubsmitbringsel. Nur zum Blühen habe ich sie einfach noch nicht gebracht...
    Nun zur Pflege: Nehme ein normales durchlässiges Kakteensubstrat mit Humus (Haage) und mische das mit ca. 1/3 Ziegelgrus. Gieße im Sommer täglich und reichlich, jetzt immer noch wöchentlich und auch noch reichlich. Dünge mit normalem Blumendünger im Sommer. Stehen ab Mai bei mir draußen. Jetzt bei 2 (Nacht) - 20 (Sonnentag) Grad im Gewächshaus.
    Zum Thema Küstenbewohner: Sie sind sicherlich salztolerant. Ich gehe aber eher davon aus, daß sie die höhere Luftfeuchte und evtl. auch die Gischt brauchen. Ersoffen ist mir nämlich noch keine, verbrannt dagegen schon...

    Gruß,
    Redhorse

  4. #4
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von redhorse
    Registriert seit
    30.11.2005
    Ort
    Ostthüringen
    Beiträge
    105
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard Bild

    anbei noch ein aktuelles Bild von einem kleinen Exemplar
    Carpobrotus edulis.jpg

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.04.2013, 17:26
  2. Hottentottenfeige
    Von OPUNTIO im Forum Kakteen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.05.2011, 10:30
  3. Mittagsblume
    Von sukki im Forum andere Sukkulente
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 30.08.2008, 00:08
  4. Welche Mittagsblume?
    Von OPUNTIO im Forum Bestimmungsecke
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.05.2007, 18:06
  5. Mittagsblume sucht...
    Von redhorse im Forum Bestimmungsecke
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.11.2005, 23:38

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG