Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Säulenkaktus...

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    21.12.2020
    Beiträge
    9
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard Säulenkaktus...

    Hallo liebe Forumsgemeinde!
    Meine Kakteenleidenschaft hat mit dem Erwerb des folgenden Kaktus begonnen. Dieser wurde mir (wie ich dann heraus fand) unter falschem Namen verkauft (Trichocereus Peruvianus).
    https://hosting.photobucket.com/imag...225_143829.jpg
    https://hosting.photobucket.com/imag...225_143847.jpg
    https://hosting.photobucket.com/imag...225_143901.jpg
    https://hosting.photobucket.com/imag..._144253(1).jpg
    Ich habe dann versucht, mich selbst durch alle Kakteenarten zu wühlen, und ich vermute, es könnte ev. ein Armatocereus (Mataranus?) sein.

    Die Dornen sind bis zu 6 cm lang, die Areolen haben ca. 3,5 bis 5,5 cm Abstand zueinander. Die Epidermis ist leicht bläulich bei den jüngeren Teilen der Pflanze. Auffällig sind auch die jahresmäßigen Segmente! Ich bin mir nicht sicher, ob das von nicht optimalem Winterquartier kommt, oder ob die Art generell dazu neigt...

    Was sagt ihr? Holzweg? Oder ist es eine andere Art?
    Danke fürs Feedbak!

    lg

  2. #2
    Moderator ***** Avatar von Andreas75
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    Birkenbeul
    Beiträge
    1.285
    Renommee-Modifikator
    99

    Standard

    Guten Abend,

    nimm' mal vom ursprünglichen Kaufnamen das "Tricho" weg, dann bist Du glaube ich, sehr gut dabei. Meiner Ansicht nach ein Cereus peruvianus, Deine (prächtige, Glückwunsch!) Pflanze liegt in der Variationsbreite der Art. Und ist eine der besser und artgerechter kultivierten, sonst hätte sie nicht so einen kräftigen Aufbau und längere Dornen.

    Grüße,
    Andreas
    Es ist immer wieder erstaunlich, wie der trockenste Wüstenboden die schönsten Blüten hervorbringt...

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    21.12.2020
    Beiträge
    9
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hallo Andreas,
    Ja die Idee ist mir auch schon gekommen, dass es ein Peruanischer Apfelkaktus sein könnte, jedoch dachte ich, die Rippen meines "Baums" sind viel zu fett und die Dornen zu lang für einen Repandus...
    Deshalb dachte ich an Armatocereus oder Polaskia Chichipe. Aber als Neuling kann ich die Variationsbreite einer Kakteenart natürlich nicht mal ansatzweise einschätzen.
    Danke!

  4. #4
    Neuer Benutzer *
    Registriert seit
    24.02.2012
    Beiträge
    17
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hallo, ich kann mich Andreas Meinung nur anschließen, sollte Cereus peruvianus sein, hat die Pflanze schon geblüht? Die Blüte würde es vereinfachen....
    Polaskia und Armatocereus kannst du auschließen, da diese vom Trieb her dickere Rippen aufweisen, was hier nicht der Fall ist....da klare Unterteilung der Rippen.....auch wenn diese gut genährt sind
    Viele Grüße
    Holger

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    21.12.2020
    Beiträge
    9
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Ja, die Pflanze blühte bereits, jedoch noch beim Vorbesitzer! Dies war auf den Fotos der Verkaufsplattform ersichtlich. Weiße Blüte mit großen leicht roten "Randblättern", falls das irgendwie Sinn macht...? :-)

Ähnliche Themen

  1. Säulenkaktus
    Von inesmaedchen im Forum Bestimmungsecke
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.05.2015, 21:18
  2. Säulenkaktus
    Von burdy im Forum Bestimmungsecke
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.08.2014, 17:44
  3. Was für ein Säulenkaktus ist das ?
    Von Andreasch im Forum Bestimmungsecke
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 30.07.2009, 13:21
  4. Säulenkaktus
    Von cactusami im Forum Bestimmungsecke
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.01.2009, 17:07
  5. Säulenkaktus
    Von mrboon im Forum Bestimmungsecke
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 24.09.2008, 00:34

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG