Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Hilferuf die vermutlich Millionste

  1. #1
    Newbie
    Registriert seit
    07.03.2021
    Beiträge
    1
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard Hilferuf die vermutlich Millionste

    Hallo an euch, die ihr euch vermutlich deutlich besser mit Kakteen auskennt als ich!

    Ihr habt das hier vermutlich schon so oft gelesen, dass es euch zum Hals raushängt, dennoch habe ich ein paar Kakteen, denen es nicht teilweise gar nicht gut geht. Ich versuche mal, alles Nötige zusammenzuschreiben, sollte etwas fehlen, bitte sagen.

    Nummer 1: Habe ich letztes Jahr im Dezember geschenkt bekommen und zeigt seit ein-zwei Wochen diesen Knick an der Vorderseite sowie einen weiteren an der Hinterseite, den ich aber nicht gut aufs Foto bekomme. Gegossen wurde er einmal im Monat, einmal kurz bevor der Knick aufgetaucht ist und, da ich erst mal Wassermangel annahm, hab ich ihm danach noch etwas gegeben. Ich kann es nicht mit Sicherheit sagen, meine aber, dass der Knick jetzt weniger ausgeprägt ist. Ich weiß nicht, was für eine Art das ist und wie ich es ihr gutgehen lasse. Nach ein paar Vergleichsbildern hätte ich auf Parodia warasii getippt, kann aber auch völlig falsch sein

    https://imagizer.imageshack.com/img922/9691/d4A7UW.jpg
    https://imageshack.com/i/pnvlimtyj


    Nummer 2: Stammt glaube ich aus einem Gartencenter, ist schon lange her. Sicherlich um die 20 Jahre. Hier hab ich gar kein gutes Vergleichsbild gefunden, also auch keine Ahnung, was für eine Art das ist. Der wurde höchstens zu Beginn ein oder zwei Mal mit frischer Erde versorgt, das dürfte es aber auch gewesen sein. Sonst habe ich ihn nur gegossen. Ich weiß nicht, ob man ihn überhaupt noch retten kann, möchte aber nichts unversucht lassen. Ich habe ihn vor knapp einer Woche in einer Gärtnerei vorbeigebracht, wo er zumindest neue Erde bekommen hat. Mir wurde zwar gesagt, dass er bereits tot sei, allerdings haben sich seitdem auf der einen Seite neue Knospen gebildet und die jetzt höchsten Triebe haben sich wieder Richtung Sonne gerichtet. Die abgetrennten Stellen habe ich auch da erst wirklich bemerkt, mir ist jedoch nie aufgefallen, dass etwas abgefallen wäre und dann neben dem Topf lag. Der abgetrennte Teil ist mir gerade erst beim Fenster Öffnen abgefallen. Fühlt sich trocken, aber eher hart an.

    https://imagizer.imageshack.com/v2/8...922/MVYwnB.jpg
    https://imageshack.com/i/poKhnQSRj
    https://imageshack.com/i/po5Aljjlj
    https://imageshack.com/i/pnX2PEX6j
    https://imageshack.com/i/po9uiDyFj
    https://imageshack.com/i/pmgv3xU3j


    Nummer 3: Ist nicht nur einer, sondern vier in einem Topf. Wurden letzte Woche ebenfalls mit neuer Erde versorgt. Die habe ich damals aus Ablegern von Nummer 2 gezogen, waren ursprünglich 6 oder 7. Die anderen sind mehr oder weniger eingegangen, aber nicht entfernt. Seit letzter Woche sind die beiden großen fast 1 cm gewachsen und auch die kleineren haben zugelegt. Einer der großen sieht unten etwas braun aus, fühlt sich aber auch eher hart an. Sehen für mein Empfinden erst mal ganz gut aus, auch wenn die ebenfalls schon jahrelang keine Nährstoffe mehr gesehen haben. Bitte korrigieren, falls ich hier daneben liege. Meine Frage hier sonst wäre eher, ob es möglich oder sinnvoll ist, die vier zu trennen und in einzelne Töpfe zu setzen.

    https://imageshack.com/i/pmFXQcVUj
    https://imageshack.com/i/poxPSCCjj
    https://imageshack.com/i/pmuo5Vm2j


    Alle drei Töpfe stehen an einem Süd-West-Fenster nur wenige cm von der Scheibe entfernt, gelegentlich auch mal bei offenem Fenster. In den letzten Jahren haben sie aber auch mal dunklere Stellen gesehen. Nummer 2 und 3 werden circa. alle zwei Monate gegossen, Temperatur im Raum zwischen 18 und 20 Grad (im Winter eher 18 Grad, nachts auch schon mal runter auf 16 Grad).

  2. #2
    Administrator ***** Avatar von samsine
    Registriert seit
    12.02.2007
    Ort
    Landsberg, Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    2.300
    Renommee-Modifikator
    149

    Standard

    Hallo und ein herzliches Willkommen hier.

    Bei Nummer 1 kann Parodia warasii passen, es ist noch fast ein Baby. Der leichte Knick ist nicht schlimm. Da Kakteen über den Winter nicht gegossen werden, schrumpfen sie mehr oder weniger und bekommen gelegentlich auch mal einen Knick. Wenn dieser Kaktus mal größer wird, dann musst du dich aber generell auf eine leichte Schieflage einstellen.
    Nummer 2 u. 3 gehören in die Unterfamilie der Opuntioideae. Nr. 2 ist schon ziemlich vergreist, da könntest du jetzt im Frühjahr die noch grünen Trieb abnehmen und neu bewurzeln.

    Beste Grüße
    Frauke

  3. #3
    Benutzer * Avatar von chili
    Registriert seit
    08.04.2021
    Beiträge
    87
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Nummer 1 könnte auch eine Parodia magnifica sein. Finde ich eigentlich sogar wahrscheinlicher. Nummer 3 ist wahrscheinlich eine kleine Opuntia subulata. Nummer 2 könnte dasselbe sein wie Nummer 3 (hat aber irgendwie schwer gelitten).

Ähnliche Themen

  1. Vermutlich ein Cleistocactus - was meint ihr?
    Von doener2.0 im Forum Bestimmungsecke
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.03.2014, 01:44
  2. Dattelpalme (vermutlich Phoenix canariensis) abschneiden
    Von Kaktuskarl im Forum Off Topics & Test
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.04.2013, 10:57
  3. vermutlich aloe - welche genau??
    Von doener2.0 im Forum Bestimmungsecke
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.12.2012, 17:01
  4. Vermutlich Euphorbia
    Von dé.wé. im Forum Bestimmungsecke
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.10.2005, 22:54
  5. So und wieder mal ein Hilferuf
    Von buttaheef im Forum Bestimmungsecke
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.09.2005, 21:57

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG