Seite 6 von 8 ErsteErste ... 2345678 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 75

Thema: Blüten 2022

  1. #51
    Erfahrener Benutzer *** Avatar von Perth
    Registriert seit
    12.10.2015
    Beiträge
    401
    Renommee-Modifikator
    41

    Standard

    Weingartia trolli , eine weißlich blühende Form 🌵56D03424-88A3-4D6D-843A-18CE1459BCAA.jpg
    Talent öffnet dir die Tür, aber was dich im Raum bleiben lässt, ist Charakter ....

    Gruß Perth (Tino)

  2. #52
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von Dicke
    Registriert seit
    28.08.2017
    Beiträge
    172
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    1 Acanthocalycium violaceum - dessen aktuelle, diesjährige Knospen und Blüten
    ... und viele Grüße

    N6170016k.JPG N6180003k.jpg N6180007k.jpg

  3. #53
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von Dicke
    Registriert seit
    28.08.2017
    Beiträge
    172
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard Dorotheanthus ..

    .. ältere Bilder, Bezug zu jenem Posting

    Anhang 30569
    "Meine Ratten hatten den Mesembrin-Schock überlebt"

    ... und viele Grüße

  4. #54
    Erfahrener Benutzer *** Avatar von Perth
    Registriert seit
    12.10.2015
    Beiträge
    401
    Renommee-Modifikator
    41

    Standard

    Mammillaria wrightii SB 374 ,

    0939D3EB-487A-430C-B93F-0ADF580223FD.jpg
    Talent öffnet dir die Tür, aber was dich im Raum bleiben lässt, ist Charakter ....

    Gruß Perth (Tino)

  5. #55
    Erfahrener Benutzer *** Avatar von Perth
    Registriert seit
    12.10.2015
    Beiträge
    401
    Renommee-Modifikator
    41

    Standard

    Gymnocalycium chubutense

    F0716567-0975-4837-9DB2-8A7B26495C96.jpg
    Talent öffnet dir die Tür, aber was dich im Raum bleiben lässt, ist Charakter ....

    Gruß Perth (Tino)

  6. #56
    Benutzer * Avatar von Bernina
    Registriert seit
    13.02.2020
    Ort
    Bern
    Beiträge
    60
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    IMG_0295.jpg
    Lophophora diffusa. Vor ein paar Tagen bei einem Gewitter ist sie etwas nass geworden und mein Freund hat ihre Wolle gekämmt - erst da haben wir die Knospe entdeckt, war ganz verborgen in der Scheitelwolle!

  7. #57
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von Dicke
    Registriert seit
    28.08.2017
    Beiträge
    172
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    N6270019k.jpg N6270025k.jpg Anhang 30576

    Während des Winters standen diese beiden Parodia-Kakteen in diesen Töpfen, meistens in Papier eingepackt draußen auf meinem Balkon, weil ich die Zugehörigkeit verwechselte und sie als Echinocereen einstufte. Gelegentlich packte ich sie kurzzeitig aus und habe sie auch gegossen. Irgendwann, im Frühjahr, bevor sie blüten fiel mir der richtige Name ein, unter dem ich sie in der Gärtnerei Kakteenhaage kaufte vor ca. 2 Jahren.
    Zusammen mit noch 3 weiteren Kakteentöpfen hat diese Abseitsstellung sie aber gerettet von dem Wollläuse-Befall, der fast alle meine im kühlen frostfreien Schlafzimmer/ Schrank verstauten Kakteen umgebracht hat. Bis dato kannte ich Wollläuse nur aus Threads und der Literatur. Ich war mir sicher, dass mein Kakteenbestand zu klein und ein Wollläuse-Befall dadurch unwahrscheinlich war. Dass ich beim sichten und einräumen meiner weniger Kakteen "damals" so etwas übersehen könnte, hätte ich nicht gedacht. Nun kenne ich diese Plage auch. mfG

  8. #58
    Moderator ***** Avatar von micha123
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.929
    Renommee-Modifikator
    144

    Standard

    Zitat Zitat von Dicke Beitrag anzeigen
    ...
    Parodia-Kakteen
    ...
    Solche habe ich auch, bei meinen ist aber normalerweise mehr Wolle an den Areolen. Haben die mal im Regen gestanden?
    So sahen meine aus, nachdem sie unbeabsichtigt von einem Gewitter gegossen wurden.

    Gruß,
    Micha

  9. #59
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von Dicke
    Registriert seit
    28.08.2017
    Beiträge
    172
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hallo Michael,

    mehrmals besprüht mit Wasser hatte ich die Beiden zu Beginn der Saison. Früher hatte ich so etwas unterlassen bei meinen Kakteen, weil ich ahnte/ befürchtete, dass die Wolle nass, verklumpen und nach dem trocknen nicht wieder fluffig werden und es doof aussehen würde. Wollige, auch fiederdornige Merkmale an Pflanzen gefallen mir gut und sind mir wichtiger als die Blüten selbst. Ich hoffte in diesem Fall einfach mal, dass wachsende Kaktuskörper solch vernässte, verfilzte verklebte Umfelder ihrer Areolen vielleicht wieder aufplustern und es dann wieder schick aussehen würde, was aber nicht passierte und mich auch etwas traurig stimmt. Ansonsten wuchsen die beiden überhaupt nicht seitdem sie bei mir wohnten/seit den 1,5 Jahren und ich sie 1x topfte. Vielleicht sollte ich sie in tiefere Töpfe umpflanzen, weil ... als ich vorhin in deiner sehr informativen Datenbank stöberte und mir Einträge deiner P.microsperma- Pflanzen ausgeben ließ, sah ich auch ein Wurzelbild. Aber hauptsächlich staunte ich, dass in Deinen Parodia-microsperma-Datensätzen viele schöne stark bewollte Kakteen verewigt sind.
    https://micha.freeshell.org/PDB/HTML...ICS/index.html
    https://micha.freeshell.org/PDB/HTML/358/index.html

    mfG
    Geändert von Dicke (29.06.2022 um 16:30 Uhr)

  10. #60
    Moderator ***** Avatar von micha123
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.929
    Renommee-Modifikator
    144

    Standard

    Zitat Zitat von Dicke Beitrag anzeigen
    ...
    Ich hoffte in diesem Fall einfach mal, dass wachsende Kaktuskörper solch vernässte, verfilzte verklebte Umfelder ihrer Areolen vielleicht wieder aufplustern und es dann wieder schick aussehen würde, was aber nicht passierte und mich auch etwas traurig stimmt.
    Bei meinen Exemplaren war die Wolle danach nicht verfilzt, sondern quasi nicht mehr vorhanden (weggewaschen).
    Die neuen Areolen haben aber wieder frische Wolle.

    Zitat Zitat von Dicke Beitrag anzeigen
    Ansonsten wuchsen die beiden überhaupt nicht seitdem sie bei mir wohnten/seit den 1,5 Jahren und ich sie 1x topfte. Vielleicht sollte ich sie in tiefere Töpfe umpflanzen, weil ... als ich vorhin in deiner sehr informativen Datenbank stöberte und mir Einträge deiner P.microsperma- Pflanzen ausgeben ließ, sah ich auch ein Wurzelbild.
    Ich verwende für diese Art bisher keine tiefen Töpfe. Mal sehen wie sich das weiter entwickelt.

    Bei jedem Umtopfen entscheide ich das spontan, wenn ich die Pflanze ohne Substrat in den neuen Topf halte:
    Wird die Rübe, sofern vorhanden, da drin genug Platz haben?
    Sofern die Rübe bereits einen Knick hat, halte ich sie so in den neuen Topf, als wäre sie gerade gewachsen.
    Wenn sie nicht passt, oder bereits den Boden berührt, nehme ich einen speziellen Topf mit mehr Tiefe.
    Die sind hier aber öfter Mangelware, weil die nach einmaliger Verwendung von der Rübe gesprengt wurden.

    Zitat Zitat von Dicke Beitrag anzeigen
    Aber hauptsächlich staunte ich, dass in Deinen Parodia-microsperma-Datensätzen viele schöne stark bewollte Kakteen verewigt sind.
    Das ist genau der besagte Effekt. Die Bilder mit den Blüten sind wohl nach dem Gewitter entstanden.

    Gruß,
    Micha

Ähnliche Themen

  1. Aussaat 2022
    Von micha123 im Forum Aussaat
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.07.2022, 18:55
  2. Knospen 2022
    Von Perth im Forum Bilder Querbeet
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.06.2022, 20:13
  3. 1. Blüten?
    Von ratatouille im Forum Bilder Querbeet
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.04.2010, 13:49
  4. Blüten
    Von Cactussi im Forum Kakteen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.05.2006, 09:47
  5. Blüten!!!
    Von mandacaru im Forum Off Topics & Test
    Antworten: 362
    Letzter Beitrag: 01.01.1970, 07:25

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG