Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Opuntia Ficus indica Früchte

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    17.05.2022
    Beiträge
    3
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard Opuntia Ficus indica Früchte

    Moin zusammen,

    ich habe mir bei meinem Kakteenhändler des Vertrauens eine O.f.I. Bestellt mit dem Hintergedanken, dass ich am Ende ein paar Kaktusfeigen (zum Verzehr) ernten könnte.

    nun wurde mir von dem Händler auf Nachfrage mitgeteilt, dass es recht unwahrscheinlich ist, dass der bestellte Kaktus Früchte tragen wird. Blüten ja, Früchte nein.
    Begründung: zu mildes Klima in Deutschland, eine minimale Chance hätte ich wenn ich mir noch ein paar mehr Opuntien holen würde.

    Was ist eure Meinung/Erfahrung so? Gibt es eine Möglichkeit Früchte zu bekommen?

    Gibt es überhaupt ne Chance bei Haltung im Haus? Und ich habe noch eine andere Opuntia (Keine Ficus Indica). Kann ich mit dieser trotzdem meine F.I. Bestäuben?

    Ich danke für eure Antworten
    Geändert von ChrisCrossler (18.05.2022 um 13:47 Uhr)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von chili
    Registriert seit
    08.04.2021
    Beiträge
    105
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Zumindest im Tessin und im Wallis (in der Schweiz) verwildert die Opuntia ficus-indica und macht dort meines Wissens auch Früchte. In Deutschland kann es scheinbar an warmen Standorten klappen (vielleicht im Steingarten) oder im Treibhaus (siehe https://www.mdr.de/mdr-garten/pflanz...essen-100.html). Wegen der Klimaerwärmung klappt es vielleicht auch eher als früher.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von chili
    Registriert seit
    08.04.2021
    Beiträge
    105
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Wenn das Ziel ein winterharter Kaktus mit essbaren Früchten ist, dann ist Opuntia engelmanii wohl besser geeignet als Opuntia ficus-indica. Die Früchte von Opuntia engelmannii sind auch essbar und die Pflanze ist scheinbar auch bei etwas Nässe winterhart. Siehe https://www.gartenjournal.net/opunti...nii-winterhart und https://www.kakteengarten.de/detail/index/sArticle/1359. Getestet habe ich es selbst nicht.

    Weiter sind scheinbar auch die Früchte von Opuntia humifusa essbar. Auch diese Pflanze ist winterhart und überlebt den Winter auch bei etwas Nässe besser als Opuntia engelmanii. Getestet habe ich es selbst aber auch nicht.

    Die Opuntia ficus-indica ist wohl zu wenig winterhart und zu Nässe-empfindlich, um sie draussen (Deutschland) zu überwintern.

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    17.05.2022
    Beiträge
    3
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Bezüglich der Nässe….
    ich mache mir gerade Sorgen wegen dem aktuellen Wetter. Die F.I. Steht gerade draußen und für die nächsten 2 Wochen oder so sind gelegentliche Regenschauer und Temperaturen zwischen 10 und 20 Grad angesagt….
    Ich befürchte, dass mir die Opuntie eingeht bei diesem Wetter… Vor allem nachdem du geschrieben hast die wäre so Nässe empfindlich.

    besser erstmal wieder ins Haus stellen?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von chili
    Registriert seit
    08.04.2021
    Beiträge
    105
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Viele Kakteen vertragen die Kombination Kälte und Nässe nicht oder schlecht. Das betrifft hauptsächlich den Herbst, Winter und Frühling. Ob O.f.I. ein Problem hat, wenn es im Sommer viel regnet, weiss ich leider nicht. Kommt darauf an wieviel und wieviele Tage nacheinander es regnet und wie warm es ist. Wenn die Pflanze eine gute Drainage hat, dann verträgt die Pflanze den Regen vielleicht. Weiter kommt es darauf an, ob die Pflanze in mineralisches Substrat gesetzt ist. In mineralischem Substrat faulen Kakteen meist weniger als in humosem Substrat.

    Ich würde mal einfach schauen, wie nass die Erde ist und wenn es nach paar Tagen wieder warm und sonnig ist, die Pflanze draussen lassen. Wenn das Wetter aber längere Zeit schlecht bleibt besser an einen Ort stellen, wo sie vor Regen geschützt ist.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von stachelmaus
    Registriert seit
    09.06.2010
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    1.022
    Renommee-Modifikator
    95

    Standard

    Eine Opuntie verträgt das normalerweise. Meine stehen das ganze Jahr draußen. Im Regen. In der Sonne. Immer. Ohne Regenschutz.
    Ob die ficus indica da so empfindlicher ist weiß ich nicht... kann ich mir aber nicht vorstellen. Wenn sie nicht winterhart ist dann natürlich nicht bei Frost draußen lassen.

  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    17.05.2022
    Beiträge
    3
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Danke für die Rückmeldung! Die Erde bei meiner F.I. ist noch etwas nass, was aber auch sicherlich der Sache zu schulden ist, dass ich weniger Blähton als üblich mit Pflanzenerde gemischt habe. Sollte aber noch trocknen

    wie sieht das denn mit Untersetzern aus? Sinnvoll oder nicht?

  8. #8
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von stachelmaus
    Registriert seit
    09.06.2010
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    1.022
    Renommee-Modifikator
    95

    Standard

    wozu brauchst Du Untersetzer?

Ähnliche Themen

  1. BESTIMMT Opuntia aus Sardinien näher bestimmen -> Opuntia ficus indica
    Von Opuntienneuling im Forum Bestimmungsecke
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.08.2020, 15:40
  2. Opuntia ficus indica
    Von Opuntius im Forum Kakteen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.05.2017, 06:56
  3. Opuntia ficus indica ?
    Von FeigenKlaus im Forum Kakteen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.02.2016, 20:26
  4. Opuntia ficus indica
    Von Schildi99 im Forum Offener Bereich
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.09.2012, 15:02
  5. opuntia ficus indica frühtriebe
    Von Fabian im Forum Kakteen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.03.2003, 22:04

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG